Langzeitbehandlung im September mit AS wie lange?

  • Hallo Imkers,


    hab da wieder mal ne Frage...


    Ich habe jetzt heute gerade damit begonnen meine derzeit 4 Völker (auf jeweils 2 Br. DN 11 Rähmchen) nach der Einfütterung mit Nassenheider Verdunster und AS 85% zu behandeln...
    Also Leerzarge und Verdunster auf Zwischenplatte drauf.


    Kurzzeitbehandlung vorm Füttern habe ich weg gelassen da alle 4 Völker aus einem Schwarm von diesem Jahr stammen (quasi der Schwarm vom Schwarm vom Schwarm^^) und ich deshalb nicht mit großer Milbenbelastung rechne. Und auch keinen Milbenfall sehen konnte bei der Kontrolle mit Windel Anfang August.


    Nun meine Frage...wie lange muss ich die Behandlung durchführen ?
    Hab 180ml 85% AS drin...verdunsten sollten pro Tag bei 2 Zargen ca. 30ml...so stehts geschrieben...werde nach 2 Tagen kontrollieren ob der Docht ausreicht..und die Menge auch verdunstet ansonsten den Docht tauschen.
    Bei 30ml/Tag ist der Verdunster ja dann nach 6 Tagen leer...reicht das dann oder nochmal voll machen?
    habe gelesen die Behandlung sollte 10-14Tage dauern...
    länger schadet wohl auch nicht...?


    Bin auf Euere Meinungen und Ratschläge gespannt...



    LG und DANKE sagt der Marcel :Biene:

  • Also ich habe vor 2 Tagen meine Völker mit 200ml AS 85% im LD versorgt. Wenn das Teil leer ist (ob nach 7 oder 9 Tagen) dann ists auch gut. Möchte die Bienen nicht unnötig mehr belasten.
    Im Novemer/dezember wird der natürliche Miulbenfall wieder kontrolliert und dann ggf. Bienenwohl geträufelt.
    An deiner Stelle würde ich den Bienen keine weitere AS Behandlung zumuten. Ist schon heavy genug für die Mädels....


    Aber, das ist MEINE Meinung. Andere Imkers könnten da gaaaanz anders drüber denken...


    Grüße,
    Carsten

  • Hallo Marcel


    ich denke auch eine Füllung sollte reichen. Beobachte die Völker gut, wenn sie viele Tote rausbringen, kann was mit der Dosierung nicht hinhauen, lieber etwas langsamer als zu schnell verdunsten lassen.
    Meine Völker sind nach der Langzeitbehandlung aus der Brut, ich hoffe das die Königin auch überlebt hat.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Meine Völker sind nach der Langzeitbehandlung aus der Brut, ich hoffe das die Königin auch überlebt hat.


    Und genau das ist es, was mir absolut nicht gefällt. Bei der ersten Behandlung sehe ich das sogar noch als Vorteil, wenn keine Brut mehr da ist. Dann noch 8 Tage später einmal bedampfen und gut ist.


    Aber jetzt werden ausschließlich Winterbienen erbrütet und was ist, wenn die gar nicht mehr in Brut gehen oder wirklich die Kö hin ist?

  • Danke für Eure Antworten,


    dann sollte wohl eine Füllung reichen, es verdunsten derzeit ca. 20ml /pro Tag.
    Oben sind wenig Bienen zu sehen, denke ihne gefällt die AS nicht sonderlich.
    Milben fallen sehr sehr viele... :eek:
    scheinen doch jede Menge drin zu sein...


    Das die Königin während der Behandlung aus der Brut geht wurde mir auch gesagt.
    Aber sollten jetzt Mitte Sept. nicht schon genug Winterbinen da sein bzw. länger als Mitte Sept. hätte die Kö doch eh nicht gelegt oder?


    LG Marcel

  • Moin


    Aber sollten jetzt Mitte Sept. nicht schon genug Winterbinen da sein bzw. länger als Mitte Sept. hätte die Kö doch eh nicht gelegt oder?


    LG Marcel


    Meine Bienen brüten derzeit noch auf bis zu 5 Waben.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo !


    Verstehe ich nicht:


    AS 85%ig ... Bienenwohl ... alles nicht zugelassen !


    Und vorallem nicht nötig !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Knecht!



    Was hast Du denn für ein Problem?


    Also ich verkaufe regelmäßig im Frühjahr Bienenvölker... :cool:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Wasserturm-Imker !


    85%ige AS ist nur im Behandlungsnotstand* anwendbar.
    Das Verfahren zur Standardzulassung für AS 85% läuft schon längere Zeit.


    Ist es so dramatisch bei Dir das Dir nicht 60%ige AS reicht ?
    Wir haben jedes Jahr Völker die Leben bestens nur mit mechanischen Maßnahmen:
    Drohnenwaben & Brut Entnahme



    luffi


    Wir verkaufen auch jedes Frühjahr Bienenvölker und brauchen dafür nicht auf:
    "nicht zugelassene Mittel und Anwendungspraktiken"
    zurückzugreifen.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht


    *in Württemberg und Baden herrscht meines Wissens nach schon seit 2008
    (Liebigs-) Behandlungsnotstand (5 Jahre soll es nicht mehr ohne AS 85% gehen).

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Behandlungsnotstand