Weinreben direkt vor die Beuten pflanzen?

  • Hallo,


    ich habe einige Hinterbehandlungsbeuten unter einem Carport zu stehen. Da mein Mann immer mal wieder von den Bienen attakiert wird (er reagiert sehr stark darauf :-( ), wollten wir rankende Pflanzen vor die Beuten setzen, um so hohes Abfliegen zu erzwingen.


    Da es sich um eine Südseite handelt, haben wir Weinreben favorisiert, die wollten wir schon lange mal irgendwohin pflanzen. Allerdings haben wir auch so einige Bedenken. Schon durchs Füttern im August und September sind am Stand viele Wespen. Wie würde sich das alles mit den Weinstöcken vertragen? Noch mehr Wespen? Würden die letztlich dann auch die Bienen-Völker ausräubern? Wie würden die Bienen auf die reifen Trauben reagieren? Vielleicht ist das eine Schnapsidee und wir sollten etwas anders pflanzen obwohl wir am liebsten Wein nehmen würden? Hat vielleicht schon jemand diese Kombination und Erfahrungen damit? :confused:


    Viele Grüße
    Nantaku

  • Hallo Nantaku , Weireben einfach vor die Beuten pflanzen ist nicht Gut , Es benötigt ein Ranggitter wo die Triebe dran befestigt werden müssen und die Bienen fliegen noch Jahrelang dadurch . Vorschlag : Sichtschutzzaun aus dem Baumarkt 1,80 m hoch .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    ein Rankgitter wird auf alle Fälle davor gebaut. Zusätzlich wollten wir für die erste Zeit noch solche Gase davorspannen, die auch auf dem Bau für die Rüstung genutzt wird. Da scheint auch die Sonne durch. Das wäre beim Sichtschutzzaun eher nicht gegeben, und bei 1.80 m hat mein Mann die Bienen dann wahrscheinlich immer noch im Haar.


    Viele Grüße
    Nantaku

  • Wespen lockst Du damit auf jeden Fall an.
    Und dann gehen die Bienen an die angebissenen Stellen und tanken den Saft...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Daran liegt es nicht, ich und auch ein Imkerkollege können direkt vor den Beuten stehen und langgehen, ohne einen einzigen Stich! Dass mein Mann gestochen wird, kann auch an seinem Beruf liegen. Hilft uns aber nicht weiter! Die Bienen sollen bleiben und mein Mann auch!:liebe002:


    Gruß Nantaku

  • Hallo Nantaku, wenn Du sowieso ein Rankgitter stellen willst empfehle ich als Pflanze den wilden Wein mit den großen Blättern (habe jetzt aber keinen wissenschaftl Namen). Der ist sehr schnellwüchsig und macht alles dicht. Eine Pflanze reicht für 10m und ist frostresisdent. Wenn Du möchtest kann ich ein Foto schicken.


    LG Stefan

  • Hallo Nataku,
    statt nicht genießbaren wilden Wein habe ich eine Pergola mit genießbaren "Amerikaner Trauben" vor und über meinen Bienen zur Beschattung im Sommer.
    Die Trauben sind groß, mit fester Schale und haben einen leichten Muskatgeschmack.
    Ist nicht jedermanns Geschmack und Wespen sehe ich dort keine.
    Eine Pflanze genügt um im Sommer einen Carport zu belauben. Die Pflanze bedarf keiner besonderen Pflege und kann im Winter oder Frühjahr rigoros zurück geschnitten werden.

  • Hallo Hardy2,


    hast Du ansonsten viele Wespen im Umfeld, z. B. beim Einfüttern oder an anderen Obstbäumen?


    Am Obst habe ich nur mäßig viele Wespen, sie sind halt da, aber eben nicht in Massen. Beim Einfüttern waren es richtig viele. Den Schleier habe ich nicht wegen der Bienen sondern wegen der Wespen aufgesetzt. Die Bienen haben auch nicht geräubert, die Wespen saßen und flogen überall, umschwirrten auch ständig die Beuten. Von daher hatten wir einfach Bedenken, dass es durch Weitrauben noch schlimmer wird.


    Viele Grüße
    Nantaku

  • Also ich habe Wein am Haus und direckt daneben die Bienen. Viele Wespen habe ich nicht am Wein. Eher im Efeu. Die Bienen sind auch nicht sehr im Wein. Nur wenn ich was Abschneide naschen sie an der tropfenden Schnittstelle. Ansonsten sind auch die Bienen jetzt im Efeu

    Wo kämen wir den hin wenn jeder fragt wo kämen wir den hin und keiner geht um nachzusehen wo wir hinkämen