Brutnest ins Zentrum der Beute rücken?

  • Guten Morgen!
    Gestern habe ich zum ersten mal gründlich meinen diesjährigen Schwarm durchgesehen um die Futtervorräte abzuschätzen (Dadant). Es gibt 5 volle, verdeckelte Honigwaben und 4 volle Brutwaben, eine Randwabe ist nur wenige Zentimeter ausgebaut. Ich glaube sie haben genug Vorräte, oder? Nun ist das Brutnest an einer Seite positioniert, Honig ist also nur an der anderen Seite, Brutnest grenzt direkt an die Außenwand. Soll ich die Brutwaben nun in die Mitte rücken und evtl. die Leerwabe ans Brutnest hängen, damit sie noch Platz zum Eierlegen haben? Mein Imkerpate ist grade nicht erreichbar.


    Viele Grüße,


    Anne

  • Moin Anne,


    NEIN.


    Alles so lassen. Sie sitzen dann in der Wintertraube ebenfalls seitlich und beginnen von hier aus über die Futterwaben zu wandern. So will man das doch am liebsten auch haben, denn von der Mitte aus erst in eine Richtung, kann es schon mal sein, dass sie bei Kälteeinbruch, nicht wieder zurück ans Futter in der anderen Richtung kommen und verhungern.
    Die unausgebaute MW kannst Du entfernen, die werden sie aber eh nicht besetzen.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ach ja:


    Futtermenge: Bei Dadant pro besetze Wabe 2,1 kg sagt man.


    Futterwabengewicht voll wird mit 3 kg angegeben, ich denke, 3,5 kg sind auch locker möglich. Ich hab das noch nicht kontrollgewogen.


    Also rechne mal :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Vielen Dank!


    Ich dachte sie wären besser vor der Kälte geschützt wenn sie an beiden Seiten Futter hätten. Die unausgebaute Futterwabe hab ich schon entfernt und den Schied eingesetzt. Vielleicht könnte ich sie aber auch an die Außenseite des Brutnest hängen, dann hätten sie noch Platz zum Brüten, wenn sie mögen, es könnte ihnen ja eng geworden sein bei all dem Futter?



    Die Werte habe ich auch gelesen. Ich bin nicht sicher, wie der Futterbedarf berechet wird. Es sitzen viele Bienen auf den Futterwaben, gelten diese dann als vollbesetzt? Dann brächten sie ca. 19 kg, hätten also 4 kg zu wenig. Aber wo sollten sie die noch verstauen? Falls nur Brutwaben als besetzt gelten, bräuchten sie nur 8,5 kg, hätten also mehr als genug.


    Zweifelnde Anfängergrüße,


    Anne

  • Hallo Annebee,
    vertrau deinen Bienen einfach.
    Wenn sie sich so entschieden haben, dann hatten sie mit Sicherheit einen Grund.
    Wenn wir den nicht verstehen, dann sind daran ja nicht die Bienen schuld.Lass sie so in den Winter gehen, sie haben sich ja schon eingerichtet.
    Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass Schwärme, die nur Anfangsstreifen für Naturbau erhielten, sich immer für eine Seite entscheiden, nie für die Mitte.
    Sie "wollen" sozusagen ein Holz, sprich Höhlenwand, in ihrem Rücken haben.
    Bei MW ist das anders, da fängt ein Schwarm schon mal mittig an zu bauen.
    Ach so:
    "Kälte" ist für Bienen kein Problem, so lange sie Honig genug zum Heizen haben.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ok. Ich lass sie mal machen. Hatte vergessen zu erwähnen, dass sie Naturbau mit Anfangsstreufen so gebaut haben. Sie hatten in dieser Brutnestecke angefangen zu bauen, da die Sonne zu sehr auf die andere schien.


    Viele Grüße, Anne

  • Hallo Anne,
    nun mal ehrlich: Gibts was Schöneres?
    Ich habe irgendwo die Entwicklung eines Schwarms auf Naturbau fotografisch dokumentiert über eine ganze Saison hinweg.
    Wenn ich mal mehr Zeit habe, stelle ich die Bilder hier ein.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Anne


    wie Marion schon schreibt die unausgebaute Wabe entfernen und wenn du hast eine ausgebaute oder Futterwabe einhängen. Das Verschieben der Waben bzw das regulieren um 1-2 Waben sollte Mitte August abgeschlossen sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich glaube diese Frage von Anne wurde noch nicht beantwortet:


    Zitat

    Dann brächten sie ca. 19 kg, hätten also 4 kg zu wenig. Aber wo sollten sie die noch verstauen?


    Was meint ihr dazu? Eine Frage die ich mir auch stelle - in meinem Volk ist ebenfalls noch viel Brut da...

  • Das kommt IMHO auch auf das winterliche Brutverhalten (auch herkunfts-/ rasseabhängig) und den Winterverlauf an.


    Ich glaube, der alte Häuptling hat dieses Jahr recht:
    "Weißer Mann hacken sehr viel Holz."



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)