Langhaarige Drohnen = A. mellifera mellifera ?

  • Hallo zusammen,


    mir sind bei der Durchsicht einiger Völker noch einzelne Drohnen aufgefallen. Die Völker werde ich im Auge behalten, sind auch nicht besonders stark. Was mich etwas wundert sind die häufig langhaarigen Drohnen in diesem Jahr.


    Sind langhaarige Drohnen ein Indiz für Dunkle Abstammungen oder kreuzen die sich evt. aus bestimmten Buckfastlinien heraus?


    Gruß Jörg

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich dachte Ihr habt alle Dunkle Bienen?


    Oder bin ich der einzige, dem die lange Behaarung am Hinterleib aufgefallen ist?


    Leider habe ich kein Bild parat, hole das aber heute Abend nach.


    Gruß Jörg, der kurze Haare hat

  • Ja, mit so ne föne Fönfrisur.....


    Meinste nicht, das sind frisch geschlüpfte Nachzügler, die dir nun nur besonders auffallen?


    Und ab wann ist "langhaarig"? So puschelige hab ich hier auch. Habe das als Jungspund abgetan.


    Mal sehen, ob das zu knipsen ist. Wir können dann die Mähnen vergleichen :cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    abgearbeitet können sie ja eigentlich nicht sein ...


    In einem alten Bienenbuch habe ich schon mal Bilder von solchen langhaarigen Drohnen gesehen. Aber eigentlich kann ich nicht glauben, daß in unserer Carnica-Gegend so viele Dunkle herumschwirren (bis nach Kiel sind es mindestens 200km ...).


    Gruß Jörg

  • Hi,
    ich denk schon mal über ne Vermarktungsstrategie von Angoradrohnenwolle nach.
    Aber die Genetik kann schon mal etwas streuen, da kann schon mal mehr Pelz latent vorhanden sein, der irgendwann durchschlägt- so rein zufällig.
    Knäcke

  • Hallo Jörg,


    damit Du gleich morgen mal messen kannst, hab ich hier was interessantes erstöbert :cool:


    Übrigens sehr interessant: "Die Körung von Bienen"


    Da gibt es weiter unten Tafeln bzgl der Haarlänge bei Arbeiterinnen. Über die Frisur von den Herren läßt man sich nicht aus, dafür aber über deren Haarfarbe!


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Sind langhaarige Drohnen ein Indiz für Dunkle Abstammungen oder kreuzen die sich evt. aus bestimmten Buckfastlinien heraus?


    Gruß Jörg


    Hi Jörg,


    die letzte nennenswerte Einkreuzung Dunkler Bienen bei Buckfastlinien ist 80 Jahre her. Alle anderen wurden verworfen, nicht weiter vermehrt oder verbreitet. Es haben aber nicht alle Bienen ein kurzes Haarkleid. Mir fällt das immer wieder mal auf, dass da welche mit VOKUHILA dabei sind. Solche phänotypischen Ausreisser sind ja kein Grund zur Sorge.


    LG
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Ihr dunklen Gesellen,


    gestern habe ich das mit den Fotos leider nicht geschafft, aber heute - versprochen!


    Marion : danke für den Link! Ich hatte auch gesucht, aber nix Gutes gefunden.


    reiner : naja, besorgt bin ich nicht, nur verwundert. Im letzten Jahr hatte ich ein paar gekaufte Buckfastköniginnen. Die waren auch sehr dunkel. Deshalb hatte ich gedacht, daß sie von denen stammen könnten.


    Gruß Jörg

  • na, meine haben richtige Puscheln am Hinterleib. Nach Marions Körungslink ist es die Behaarung im Bereich der 5. Rückenschuppe.



    Gruß Jörg, der nachher mit verklebten Fingern und ner Kamera super Bilder von Rocker-Drohnen machen wird

  • Sind die Haarlänge und/oder die Haarbeschaffenheit vielleicht auch bisher übersehene Faktoren der Varroa-Toleranz?


    Kann sich die Milbe auf kurzen oder langen, auf weichen oder harten Haaren besser halten?



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Ich denke, dass kann man ausschließen. Die Milben wandern nur über die Bienen und verschaffen sich dort etwas Halt für den Transport. Angedockt wird idR unter/zwischen den Bauchschuppen.


    LG
    Reiner


    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space