Falzige Dadants erhältlich?

  • Habe neulich mal hier als Antowrten bekommen, Dadant wäre immer falzlos. Dazu meine beiden Fragen: 1. Gibt es auch Dadant mit Falz? Und: 2. Gibt es überhaupt echte Vorteile der falzlosen Beuten? Ich hätte tierisch Sorge, dass ich mal bei einem unachtsamen Handhaben die Zargen auseinander schubse, vielleicht weil sich die Verkittung beim Abnehmen des HR plötzlich löst und meine Bewegung dann nicht von einem Falz gestoppt wird, oder so.


    Danke für die Hilfe
    VG
    Pisolo

  • ... Ich hätte tierisch Sorge, dass ich mal bei einem unachtsamen Handhaben die Zargen auseinander schubse, vielleicht weil sich die Verkittung beim Abnehmen des HR plötzlich löst und meine Bewegung dann nicht von einem Falz gestoppt wird...


    Wie öffnest du deine Beuten?


    Meisel rein und den Hebel nutzen zum öffnen und fertig.
    Da verschieb sich nix.

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Ja diese Beute gibt es als Weissacher Imkerbeute. Vertrieben wird sie von Fribin.
    http://www.fribin-imkereibedarf.de/bienenwohnungen.php
    Der ehemalige Bienenzuchtberater und mein Gartenzaunabsprecher Lampeitel hat sie erfunden. Sie hat sogar die Zentralwabe und ist zur Frankenbeute kompatibel. Er hat sie konstruiert, weil bei einem Fest, keine Facebookpartie, ein Gast gegen die Magazine boxte und sich darauf tausende ungebetene Gäste einfanden.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Moin Pisolo,


    mit der Veranlagung bist Du besser als Dekonstruktivist im wörtlichen Sinne unterwegs wie ich oder isses Parkinson, dann als Salzstreuer oder Cocktailshaker:wink:




    Lampeitel... hat sie konstruiert, weil bei einem Fest ein Gast gegen die Magazine boxte und sich darauf tausende ungebetene Gäste einfanden

    :lol::lol::lol: Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben:p



    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Stelle mir z. B. vor, dass ich den HR nicht sauber auf die Kanten stelle und dann versuche, das Problem durch Verschieben zu lösen und hierbei die Beute sich ruckartig bewegt... oder ist das alles bei Dadant nicht der Fall, weil es da nur die beiden Varianten HR drauf und HR weg gibt?

  • dann versuche, das Problem durch Verschieben zu lösen und hierbei die Beute sich ruckartig bewegt...

    Bei mir kein Problem mit ruckartigen Beutenbewegungen.


    oder ist das alles bei Dadant nicht der Fall, weil es da nur die beiden Varianten HR drauf und HR weg gibt?

    Nein, zum Auffüttern setze ich leere HR auf und schiebe sie zurecht, damit alles dicht ist und es gibt, wie oben geschrieben, keine Probleme mit ruckartigen Beutenbewegungen.
    Solange es bei schieben, ziehen, ruckeln, drücken bleibt und nicht zu boxen wird !


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Wenn ich das richtig sehe, ist bei Dadant der Beespace oben.


    Dann könntest Du - falls sich Deine Befürchtungen bewahrheiten sollten - immer noch Rutschleisten (wie bei Liebig) unter Deine falzlosen Zargen unterschrauben.


    Allerdings sollten die Leisten IMHO nur 3mm hoch sein...



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Die Vorstellung ist häufig anders als die Wirklichkeit. Es hat durchaus seinen Grund warum die meistverbreitesten Beuten der Welt, Langstroth und Dadant, keine Falze haben - weil die Falze einfach nicht nötig sind. Du wirst in der Praxis merken, dass da nix aus Versehen verrutscht werden kann.


    LGR


    Stelle mir z. B. vor, dass ich den HR nicht sauber auf die Kanten stelle und dann versuche, das Problem durch Verschieben zu lösen und hierbei die Beute sich ruckartig bewegt... oder ist das alles bei Dadant nicht der Fall, weil es da nur die beiden Varianten HR drauf und HR weg gibt?

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • wenn man bedenkt wieviele Bienen durch Falze schon gemordet wurden, sind diese allein schon aus Tierschutzgründen zu verbieten!


    Wer die Vorteile der Falzlosen Kisten einmal kennen gelernt hat, will nichts anderes mehr!


    Einen schweren Honigraum nach der Schwarmkontrolle wieder zurück zusetzten macht bei Falzbeuten schon einen kleinen Kraftakt!


    Bei Falzlos setzt man diesen leicht über kreutz auf und schiebt den dann an die Position!


    Wenns schnell gehen soll gibt das dann maximal 4 Briefmarken! also an jeder Ecke eine! Mehr nicht!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Ob mit Falz oder ohne ist Geschmacksache. Ich halte den Falz für überflüssig und eher lästig, weil er eigentlich immer Mehrarbeit bedeutet und eine Bearbeitung ohne Bienenleichen nahezu unmöglich ist. Oder kennt jemand eine Methode die zuverlässig verhindert, dass sich beim Wiederaufsetzen Bienen in den Falz setzen?
    Gegen das ungewollte Verrutschen der Zargen haben die meisten handelsüblichen Beuten kleine Hartholzleisten. Bei meinen selbstgebauten sind diese Leisten auf zwei kleine Klötzchen in den Ecken reduziert.
    In der Praxis hat man eher das gegenteilige Problem nämlich dass die Zargen so fest zusammengekittet sind, dass sie nur schwer voneinander zu lösen sind. Gerade im Spätsommer wird da der Falz bei stärker verkittenden Völkern hin und wieder zum echten Problem.


    Wie der Herbert schon schreibt, gibt es die von Lampeitl "entwickelte" und massiv bis aggressiv beworbene Dadant mit Falz. Ich habe Sie beim Weissacher Imkertag besichtigt und würde sie niemals kaufen. Die Teile sind äußerst unhandlich, klobig und schwer (sicherlich als Ersatz für die Hantelbank einsetzbar). Aufgrund der massiven Bauweise aber vermutlich unzerstörbar. Der Falz ist sehr ausgeprägt, böse Zungen nennen die Beuten auch weissacher Bienenquetsche (ich schwör', dass das nicht von mir stammt).