Vespa velutina

  • Was dagegen tun? Was denn? Für den Klimawandel und die Verbreitung von nichtheimischen Arten sind wir ja selbst schuld.

    Starke, gesunde Bienenvölker zu halten ist hierzu wohl die einzige Antwort!

    Leben und leben lassen...


    Grüße, Micha

  • Ja, angewiesen ist man nicht direkt darauf, aber wenn sie da sind, und sich ausbreiten, sind sie da. Da hilft kein Unmut und auch kein Ausrufezeichen, sondern Wissen über Art und Verhalten...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Hallo Petra,

    normalerweise sind sie auf fliegende Bienen spezialisiert. Nur wenn die Völker schwach sind, gehen sie auch an die Brut. Ich konnte beobachten, wie die Bienen eine richtige Phalanx bildeten und die Hornissen am Eingang abwehrten. Wenn es zuviele werden, kommt leider auch der Bienenflug zum Erliegen und ich denke, das tut dem Volk nicht gut. VV fliegt auch noch bei nasskalten Temperaturen bis November.

    Es ist beeindruckend, wie stabil diese Insekten sind. Drauftreten auf weichem Boden bringt nichts, sie fliegen einfach weg. Daher haben sie wohl kaum natürliche Feinde.

    Auf dem Sammelflügen sind die VV Arbeiterinnen sehr vorsichtig und schreckhaft, dafür wohl deutlich aggressiver bei der Nestverteidigung als heimische Hornissen. Ein Nest zu zerstören hilft auch nicht viel, da mehrere Nester angelegt werden.

    Die oben gelinkte Falle funktioniert gut, hatte manchmal 3 Königinnen pro Tag drin.

    Grüsse,

    Jan

  • Hallo,


    kann mir ggf. jemand aus dem Bereich einige Exemplare ( frisch gestorben o.ä. ) zukommen lassen?


    Eine Kostenübernahme für Porto und Verpackung ist selbstverständlich.


    Dann würde ich gerne für unseren Verein einige Trockenpräperate für Schulungszwecke herstellen.


    Vorab schonmal herzlichen Dank


    Gruss Joachim

  • Hallo Jan,

    schönen Dank für diese Informationen. Nest zerstören o.ä. kommt überhaupt nicht in Frage.

    Bis jetzt haben wir ein ganz gut eingespieltes, ökologisches Gleichgewicht in unserem Garten und schätzen uns glücklich, immer wieder seltene Tierarten bei uns zu entdecken. Falls sich nächstes Jahr die VV zum Problem entwickelt, werde ich an Deine Falle denken . Als Imker ist man natürlich

    gefragt und muss für gesunde, starke Völker sorgen- gar nicht so leicht, wenn man grad erst anfängt.

    Schöne Grüße aus der Südpfalz

    PS: sollte ich jetzt demnächst ein Nest finden, werde ich´s natürlich fotografieren und hier einstellen

  • Unsere heimischen Massen-Wespen erscheinen zumindest bei uns hier so lästig und zahlreich wie schon lange nicht mehr. Kein Wunder, bei dem Sommer!


    Dieses Wetter müsste doch eigentlich auch der Vespa velutina sehr entgegenkommen?


    Komischerweise habe ich davon aber noch nichts lesen können.

    Weiß jemand Neues?

    Gibt es schon neue Funde auf der deutschen Seite?

  • Vespa Velutina ist relativ wetterresistent und bildet auch in der Bretagne grosse Nester. Wenn sie ein gutes Jahr haben, werden wird das wohl erst nächstes Jahr spüren, da mehr Königinnen gemacht werden.

    Gruss, Jan

  • Hm, seid letztem Jahr haben wir mehr Hornissen bei uns am Hausstand, die sich auch gerne mal eine Biene griffen. Dabei haben sich teilweise 2 Hornissen gegenseitig bekämpft (2 Völker?).

    Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass es sich hier um die europäische Hornisse handelt, da sie gelber erscheint als die asiatische Hornisse.

    Was mich wunderte: Wenige Exemplare haben sich spät abends bei uns auf die Terrasse verirrt, bis ich gelesen habe, dass die Hornisse teilweise auch Nachtaktiv bzw. Aktiv bis in die Dunkelheit ist.

    Ist schon imposant, diese Tiere fliegen zu sehen, aber auch beängstigend, gerade wenn sie abends eher ungewollt und dann auch wild gegen weisse Wände, Fenster und Türen fliegend sich auf die Terrasse verirren....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Im Bienenjournal gibt es einen Verweis auf eine Umfrage zu Sichtungen, da auch schon aufgefallen ist, dass zwar viel gequatscht wird, man aber eigentlich nicht viel weiß über die Situation in Deutschland


    Der Link: https://goo.gl/d1dDGn.


    Wichtig ist, dass auch Leute teilnehmen sollen, die bisher KEINE Vespa velutina gesehen haben!

    Je mehr Leute teilnehmen, desto aussagekräftiger ist das ganze.

    Man kann auch anonym teilnehmen.


    Ich finde, eine gute Sache!


  • Da sind sicher die Jungköniginnen schon in ihren Winterquartier gewesen. Bin mal gespannt wann ich die ersten Hornissen an meinem Stand sehe. 🤔


    BG MArkus