Fotos vom Baurahmen-Fenster in HBB

  • Heinrich Storch schreibt im Buch "Am Flugloch", daß sehr starke Völker oft ein Wachsbild auf die Scheibe des Beutenfensters malen würden.


    Wer hat Fotos davon, auf denen man möglichst die Zellen der davor liegenden Baurahmen-Wabe auch gut erkennt?


    Danke & LG



    André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Danke für die Bilder - Deine Scheibenbefestigung nehme ich gerne als Anregung für mein Schauzargen-"Projekt".


    Allerdings ist das noch nicht exakt das gesuchte Bild.
    Wenn ich es richtig verstehe, wurde der Baurahmen in den besagten HBB immer quer vor das Fenster gehängt.
    Ich vermute, daß das von Storch beschriebene Wachsbild die sechseckigen Zellstrukturen des Baurahmens (um eine halbe Zelle in der Höhe und der Breite versetzt) widerspiegelt.



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Hallo André,


    könnte es nicht doch sein, dass die Querverbindungen gemeint sind, die die Bienen an einigen Stellen von der wandnahen, in diesem Falle scheibennahen Warmbauwabe ausgehend bauen?
    Dann sind es immer wieder diese treppenartigen Muster wie zu sehen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich habe jetz noch mal nachgeschaut.
    Es steht wörtlich geschrieben (Am Flugloch, Kapitel G - Die Beobachtungen am Baurahmen (nach Paschke) 11. Auflage, S.63 ganz oben)


    "Ein Volk malt ein Bildnest aus Wachs auf die Glasscheibe! -> Dieses Volk ist stark und gesund..."


    Also mit bereits quer vor dem Fenster eingesetztem Baurahmen.
    Aber was ist mit "Bildnest" gemeint?!



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Hallo André,


    ich denke auch (=Marions Beitrag), daß er die kleinen Querverbindungen meint. Siehe das 1. und das letzte Bild in Hermanns Beitrag.


    Ich kann aber nachher mal in meinen Kaltbau-HBBs gucken, da hat ein Volk auch etwas wild an der Scheibe gebaut. Das ist dann natürlich kein Drohnenbau, sondern nur kleine Verlängerungen der Waben bis zur Scheibe.


    Gruß Jörg

  • Das wäre toll!


    Ich hatte das 1. und letzte von Hermanns Bildern so interpretiert, daß sie einfach die Waben über das Rähmchen hinaus bis zur Scheibe verlängert hatten, anstatt eine "ordentliche" Wabe im Querbau im Fenster zu bauen.



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Hallo Hermann,


    ok., verstanden und wieder etwas dazugelernt!
    Du hast also Kaltbau, aber mit so einem Quer-Baurahmen. Das hatte ich noch nie gesehen. In den letzten Tagen wurde wurde so ein Aufbau in irgend einem anderen Fred beschrieben ...


    Vom Prinzip her kenne ich solchen Wildbau von meinen Warmbau-HBBs. Da bauen die starken Völker gern solche Querstege zwischen der letzten Wabe und der Scheibe. Das sind meist Speicherzellen. Ich glaube diese Gebilde meinte auch H. Storch.


    (Leider habe ich es noch nicht bis zu meinem Bienenwagen geschafft, um Bilder zu machen, vielleicht morgen.)


    Gruß Jörg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg K. () aus folgendem Grund: RS-Fehler