Was haltet Ihr von dieser Schleuder?

  • Habe diese http://www.ebay.de/itm/Honigschleuder-elektrisch-4-Waben-Honig-Imker-Edelstahl-DN-Zander-Langstroth-/200812395554?_trksid=p4340.m1850&_trkparms=aid%3D222001%26algo%3DSIC.CURRENT%26ao%3D1%26asc%3D11%26meid%3D1712030424089071785%26pid%3D100011%26prg%3D1005%26rk%3D1%26 Schleuder bei Ebay gefunden und wollte mal eure Meinung darüber wissen!
    Das einzige Problem was ich sehe, ist das die Höhe der Füße nicht ausreichend ist, damit ein Eimer mit Sieb drunter passt, aber da würde ich von einem Bekannten die Beine einfach Verlängern lassen ( hat eine Schlosserrei).
    Habe zwischen 4 und max 7 Völkern.
    Danke für Eure Meinung!


    Gruß Holger

  • Keinen Motor für eine Handwendeschleuder!
    Keinen andern als die Schleuderhexe an eine Schleuder!
    Keine Handwendeschleuder!


    Son' Motor soll ja dafür sorgen, daß man Zeit gewinnt zum Entdeckeln und abfüllen. Wenn Du aber anschleudern - wenden - an- und ausschleudern - wenden - auschleudern mußt undd abei noch zweimal den Motor hochregeln, wo ist da der Witz? Mit den Wende-Entdeckelungsklebepfoten machst Du dann am Regler rum. Da kannste auch eine Handkurbel nehm'.


    Oder eben eine Radialschleuder mit starkem Motor. Beladen und dann laufen lassen zwischendurch bestenfalls mal noch hochdrehen, wenn an der Regelung gespart wird. Oder eben eine programmierte Selbstwende.


    Schließlich soll es schneller gehen und das geht es nur, wenn der Schleuderheini Zeit zum Entdeckeln gewinnt und somit Schleuder und Entdeckelzeit überlappen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,
    ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Schleuder um den Preis von guter Qualität sein kann.
    Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dann viele viele Jahre Freude mit der Schleuder haben, als jetz sparen und dann in zwei Jahren ärgern, weil man eine neue Schleuder braucht.
    Lg
    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Was mir auffällt:


    Standsicher mit 4 Beinen? Mit 4 Beinen ist Wackeln fast garantiert. Stabil sind 3 solide Beine.


    Nie wieder eine Schleuder bei der der Auslauf nicht der tiefste Punkt des Kessels ist. Bei dieser Schleuder bleiben locker 3 Kilo Honig im Kessel die Du mühsam rauskratzen musst, weil Honig nunmal nicht bergauf fließt. Bei der Schleuder gespart ist an der falschen Stelle gespart


    Wulle
    (der sich bei jeder Schleuderung darüber ärgert, dass er nicht mehr als 500 € für die Schleuder ausgeben wollte)

  • schöne!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Holger


    die Schleuder würde ich nicht empfehlen, da schon der Korb ohne Gitter ist, welches auch Wabenbruch vorbeugt. Wenn du schon eine mit Motorantrieb willst dann mußt du schon wenigstens 400Euro investieren.
    Wenn Henry schreibt "schöne!" dann sind das Schleudern die einiges mehr kosten, man kann auch sagen diitale Selbstwendeschleudern oder ähnliche Schleudern.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Laß die Finger von solchen Billigteilen. Wie Reinhard schon schreibt, Korb ohne Gitter ist Mist und wenn Du die Beine verlängerst geht mit Sicherheit auch die Stabilität flöten. Die hier kosten zwar eine Stange Geld, aber damit hast Du auch freude bei der Arbeit.
    Gruß Hermann

  • Hallo Holger ,grundsätzlich sind Schleudern mit Kunststoffablauf nicht die optimale Lösung weil immer Honig im Kessel verbleibt und nicht abfließ weil erst später durch ausschneiden das Loch in der Kesselwand gemacht wurde . Diese Kunststoffabläufe sind dann nicht Bodengleich deshalb ist es wichtig auf eingeschweißte Bodengleiche Abflüsse ( nachfragen ) zu achten sonst wirst Du dich immer darüber ärgern das die Schleuder nicht leer läuft . Und ob Du eine Programmautomatik brauchst wage ich zu bezweifeln .
    Schau mal Hier ....http://www.bienensturm.de/


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von derbocholter ()

  • Hallo Leute


    ich bin neu im Forum, bin mit meinen Bienen erst am Anfang und wir sind in Magdeburg zu hause. Zur Zeit habe ich 4 Völker Carnica auf DNM möchte aber auf Langstroth/Dadant mod umstellen und habe vor meine Magazine selbst zu bauen aber erst im Winter.


    Das Thema Schleuder ist natürlich auch wichtig, ich bin bei meinen Überlegungen unter anderem auf dieses Modell http://www.bienensturm.de/pic/shop/b-27.jpg gekommen habe aber noch niemanden gefunden der damit arbeitet und Erfahrungen hat.


    Gruß Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama