• Hallöchen,


    wir hatten vor etwa 3 Monaten mehrere Ableger gemacht. Ein Ableger ist schwach. Kann ich den schwachen Ableger einfach mit einem anderen Ableger vereinen? Muss ich etwas beachten?


    Gruss Nicole

  • Hallo Nicole , vereinigen mache ich immer Mitte Oktober, dabei werden die Völker mit durchlöchertes Zeitungspapier getrennt.
    Die bleibende KÖ sitzt dabei immer unten am Flugloch . Die andere KÖ wird abgedrückt und das Restvolk aufgesetzt.
    Und bedenke , 2 KÖ bis Oktober erzeugen mehr Brut und damit Bienen .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Doch, warte noch bis Mitte Oktober. Josef schrieb, dass zwei Königinnen mehr Brut/Bienen erzeugen als eine. Wenn Du im Oktober vereinigst, hast du also ein größeres Wintervolk als wenn du bereits jetzt vereinigst.


    Ganz normal durch Aufeinandersetzen mit Zeitung vereinigen? Normalerweise soll ja der Wintervorrat in der oberen Zarge sein, was beim Aufeinandersetzen nicht der Fall wäre. Haben sie ab Oktober noch genug Zeit, das Futter entsprechend umzulagern? Oder wäre es sinnvoll, die Waben entsprechend umzusortieren, nachdem die Völker sich aneinander gewöhnt haben?

  • Hallo Nicole. einfach Fred #2 nochmal lesen . Auf jeden Fall muß die KÖ vom schlechten Ableger getötet ( abgedrückt ) werden .
    Warum wartest Du nicht bis Oktober ? Es treibt dich doch keiner . Imkern heißt auch Auslese betreiben ! Sonst hole dir Hilfe von einem richtigen Imker,


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo
    Mir sind zwei Vollvölker aufgefallen, weil bei denen noch Drohnen fliegen.
    Eine Durchsicht ergab, daß keinerlei Brut vorhanden ist. Auch eine Königin war nicht auffindbar.
    Jedoch vermisse ich das typische Heulen, wie ich es von weisellosen Volkern kenne.
    Heute habe ich eine Ersatzkönigin unter festen Verschluß zugefügt.
    Daraufhin strömten alle sichtbaren Bienen Richtung Käfig und erschienen in keiner Weise agressiv.
    Meine Frage: Gibt es weitere typische Erkennungsmerkmale für Weisellosigkeit?
    oder: Hat ein Volk, das nicht heult automatisch eine Königin?
    LG Elk

  • Hi,


    Zitat

    Gibt es weitere typische Erkennungsmerkmale für Weisellosigkeit?


    Hm, vor dem Ordern und vor allem Zugeben von neuen Königinnen hätte ich zunächst mal noch zwei Tage investiert für eine Weiselprobe.


    Was, wenn die umgeweiselt hatten und jetzt noch eine Jungqueen drin ist?


    Das hatten wir hier aber schon einige male auch in letzter Zeit.



    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi
    Wenn eine unbegattete Jungkönigin im Volk ist, wird die Weiselprobe negativ ausfallen.
    Dann gilt es diese zu finden und rauszufangen.
    Also gibt es keine weiteren Orientierungspunkte im bloßen Verhalten der Bienen selbst?
    Die Bruttätigkeit muß bereits vor 2 Wochen oder noch früher eingestellt worden sein.
    Ist die Königin bei der AS-Behandlung gestorben, gibt es auch keine Nachschaffungsmöglichkeit,
    weil die jungen Maden AS nicht überleben oder liege ich da falsch?
    LG Elk

  • Hallo ELK,


    ich komme gerade vom Bienengucken und mußte feststellen, daß ich auch so einen Wackelkandidaten habe ...


    Es fliegen bei denen noch eine Menge Drohnen, ansonsten sind sie ruhig und haben auch ordentlich Futter aufgenommen.


    Ich habe beschlossen sie nicht mehr aufzureißen, um die Königin zu suchen.


    Gruß Jörg

  • Hallo ElkBei Wackelkandidat 2 habe ich nun junge Brut gegeben. Mal sehen, ob sie was anblasen.
    Wären nicht auffällig Drohnen geflogen, hätte ich sie auch nicht aufgerissen.
    Sind sie doch ansonsten sehr stark und tragen auch ordentlich Pollen ein.
    Nochmal meine Hauptfrage: Kann ich am Verhalten der Bienen erkennen, ob sie eine Königin wollen oder nicht, wenn sie im Käfiig vor ihnen liegt?
    LG Elk