Nochmal: Plexischeiben gegen Folie auf dem Volk

  • Moin,


    wir haben ja seit dem Frühjahr 2011 Plexi-Scheiben statt Folie auf den Kisten, und sind ebenso wie die Bienen, damit voll zufrieden.


    Der allergrößte Vorteil ist, daß man reingucken kann, ohne daß die Bienen was merken - die warme Luft bleibt ja drin, und das Licht stört sie überhaupt nicht.


    Für Anfänger würde ich in jedem Fall Plexi empfehlen, weil man dann sogar sehen kann, wenn Stille Räuberei stattfindet, die man am Flugloch nicht erkennt.
    Normalzustand: die Benen hängen oben eher rum, als sich großartig zu bewegen, wenig und langsame Aktionen.
    Zelldeckel geschlossen oder runde Ränder bei noch nicht verdeckelten.


    Stille Räuberei: viel Bewegung, sehr hektisch, jede Menge schlampig aufgerissene Zelldeckel, mit ausgefransten Rändern, auf einen Blick Unruhe feststellbar.


    Gegenmaßnahme: Flugloch auf EINE Bienenbreite verkleinern, oder besser gleich Räubereigitter anbringen.


    Wenn man eine Zeitlang jeden Abend durch's Plexi reinguckt, mit LED-Taschenlampe, kriegt man ganz schnell ein Gefühl dafür, was normal ist, und was nicht.
    Außerdem macht es auch noch Spaß, den Bienen so störungsfrei zuzusehen :Biene:
    Ich kann es nur jedem empfehlen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Inn ebay verkauft einer Abdeckungen für Segeberger mit Falz. Die machen sich bislang auch ganz gut und sind vor allem dicht. Auf die Plexiplatten lege ich inzwischen noch Parkettlaminatunterlagesystemschaumbahnplattenzuschnitte damit die sich nicht mehr wölben könn'.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Reiner,


    genauso mache ich das auch, Innendeckel drauf und fertig, oder den Adamfütterer drauf lassen, den ich mit`n bisschen Isolierung fülle, statt Dämmplatte sozusagen.


    Werd ich eben auch keine richtige Imkerin :roll:


    Grüße


    Marion


    die die Fensterzargen in der Warré dazu toll fand. Da hat man noch mehr Einblick, was abläuft.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    zum Reinschauen habe ich meine HBB, aber auf den Magazinen liegt bei mir auch nichts.


    Was die Sabiene da mit ihren Fluglöchern von einer Bienenbreite macht möchte ich mal wissen, die Bienen können doch überhaupt nicht richtig fliegen. Ich habe bis jetzt die Fluglöcher auf der gesamten Breite offen, füttere auch manchmal am Tage mit dem Fluglochfütterer und habe keine Räuberei. Meine Völker sitzen aber bis zum Unterboden voll auf den Waben. Werde aber die nächsten Tage den Fluglochkeil einsetzen, der bleibt aber dann auf 15 cm Breite offen, auch über Winter.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ach so ich bin vom Thema abgeschweift, Plexiglasscheiben auf Segebergern, in Waldgebieten, mit Ameisen haben sich gut bewährt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Drobi:

    Zitat

    Stille Räuberei: viel Bewegung, sehr hektisch, jede Menge schlampig aufgerissene Zelldeckel, mit ausgefransten Rändern, auf einen Blick Unruhe feststellbar.
    Gegenmaßnahme: Flugloch auf EINE Bienenbreite verkleinern, oder besser gleich Räubereigitter anbringen.


    Ich habe meine Fluglöcher NICHT auf einer Bienenbreite....:roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Habe in der Fischermühle gesehene in Wachs getauchte Baumwolltücher nachgebaut. Die Tierchen scheinen sich wohl drauf zu fühlen, sitzen ganz ruhig drauf beim Hochziehen. Ist halt Bienenmaterial.
    Uli

  • Hallo Sabi(e)ne,
    hab seit dem Umstieg auf Magazine (2005) PMMA (Plexiglas) Platten drauf liegen. Der schnelle Check ist toll, aber das Kondenzwasser im Winter ist nicht ganz so toll (gegen Schimmel hilft nur ein immer offener Gitterboden... der aber noch andere Vorteile hat) .. ob das Kondensat den Bienen hilft oder nicht .. keine Ahnung ... die Bienen nutzen es zumindest im Frühjahr.
    Das Problem ist nur, dass PMMA nach 4-5 Jahren spröd wird und dann schnell Risse bekommt -> neue Platte fällig (und 5 Jahre sind schnell rum)
    Säuberung (abkratzen) ist problemlos und schön schnell machbar. Bienenabschütteln aufgrund der geringen Masse ist auch Problemlos
    -- es ist eine schöne saubere Sache -- wenn auch gleich, ich Kunststoff im Bienenvolk, nicht mag. -- Nur Folie enthält fast immer Weichmacher (zB Phthalat im PCV) die immer schädlich sind und nicht in´s Essen gehöhren ... auch wenn uns die Werbung anders glauben lassen will.
    Grüße
    Thomas

    Der Mensch steht im Mittelpunkt und somit allein im Weg.

  • Aloha,

    Zitat

    ob das Kondensat den Bienen hilft oder nicht .. keine Ahnung ... die Bienen nutzen es zumindest im Frühjahr.


    Yepp, sie saufen es - deshalb hab ich sogar schon über eine interne Tränke nachgedacht....:cool:
    Wir putzen die Platten in Spiritus, da verkratzt nix.
    Ich glaub, wir haben eher Makrolon :confused:, muß ich fragen, jedenfalls altert das ohne UV-Bestrahlung so gut wie gar nicht.
    Und ja, die Weichmacher in den Folien hat uns dazu gebracht, und Glas ist zu schwer und zu gefährlich für die Viecher hier.
    Freut mich aber :lol:, daß wenigstens noch einer die Vorteile sieht.
    Bei uns war der Auslöser der Mann, der gern am liebsten täglich "mal eben untern Deckel gucken" geht, und mein Gezeter wegen Störung des Innenklimas leid war...:cool::lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen