Teilen und Behandeln - keine Königin mehr im Brutling

  • Hallo zusammen,


    ich habe am 29.07.2012 zwei Völker nach dem TuB Konzept geteilt, die Fluglinge mit MS 15% besprüht und 21 Tage später (19.08.) die Brutlinge gleichermaßen behandelt. Zu dem Zeitpunkt sah ich in den Brutlingen geschlüpfte Nachschaffungszellen und beide Königinnen - eine noch recht klein, evtl. unbegattet.


    Nun war ich ein paar Tage weg und stellte gestern fest: einer der Brutlinge hat keine Brut von der neuen Königin, diese konnte ich trotz intensiver Suche auch nicht mehr finden.


    Wie würdet ihr da weiter vorgehen?
    Königin besorgen oder den weißellosen Brutling mit den alten Bienen mit dessen Flugling gleich wieder vereinigen?
    Oder ... ?


    Ich wäre echt dankbar für ein paar Ratschläge.


    Grüße
    Mr. Tom

    internetdefenseleague.org - protecting free internet since 2012

  • Ich würde vor den Flugling ein Absperrgitter machen, das Flugloch auf ca. 3cm einengen und den Brutling vor dem Flugling auf ein Einlaufbrett fegen. Eine begattete Königin sollte jetzt schon lange legen, also wird wohl keine begattete Königin dasein. Vor dem Abfegen das Bodengitter des Fluglings schließen, da die Bienen sonst dazu neigen, sich unter dem Bodengitter in einer Traube aufzuhängen.
    Was ich auf keinen Fall machen würde: Den Brutling mit dem Flugling durch Aufsetzen vereinigen.


    Gruß Ralph

  • Hi Ralph,


    danke für Deine Antwort.


    So werde ich es machen wenn es die Tage wieder schöneres Wetter gibt.
    Das Einlaufen über ein Brett wollte ich schon immer mal beobachten.


    Grüße Tom

    internetdefenseleague.org - protecting free internet since 2012

  • Hallo Ralph,


    ok. Danke! STimmt, dann ist Deine Variante die bessere.


    Das mit einer unbegatteten Königin wirklich immer ein Unsicherheitsfaktor. Bei Drohnenmütterchen kann man das Volk (entfernt) abfegen und danach mit dem anderen vereinigen, bei einer Ungebatteten klappt das vielleicht nicht, weil sie noch flugfähig sein könnte.


    Gruß Jörg

  • Hallo,


    die Bienen sind manchmal echt verrückt.
    Ich bin heute mit Sack und Pack und Vollmontur am Bienenstand angerückt - wollte den vermeintlich weißellosen Brutling mit dem Flugling vereinigen (abkehren und einlaufen lassen). Davor wollte ich den nochmal schnell durchschauen und siehe da: Stifte und Mini-Maden; und ich glaube keine Drohnenbrut weil die sind schön einzeln und am Boden jeder Zelle. Keine ältere oder verdeckelte Brut. Aber eine ganze Wabe ist voll und nebenan ist auch noch was. Eine Königin habe ich nicht gesehen: ich habe die komplette Durchsicht dann bleiben lassen nachdem ich sah, dass sie nun legt und die mich heute nicht besonders mochten.


    Hmm.
    Heute ist der 36. Tag nach Teilung des Volkes und jetzt fängt die an zu legen? Man kann sich bei denen wohl auf nichts verlassen :confused:.


    Danke nochmal für die Ratschläge.

    internetdefenseleague.org - protecting free internet since 2012

  • Alles in Butter, sind verdeckelte Mädels.
    Und die Königin klotzt mächtig ran, viel Zeit hat sie ja nicht mehr :daumen:


    Grüße
    Mr. Tom

    internetdefenseleague.org - protecting free internet since 2012