Augustschwarm

  • Hallo.


    Ich hatte Ende Juni einen Ableger bekommen, der sich ganz gut gemacht hat und dann vor ca. 2 Wochen (am 11.8.) geschwärmt ist. Habe den Schwarm mit der alten Königin eingefangen und in diesem gibt es auch wieder neue Brut. Sorgen macht mir eher das alte Volk, da es schon so spät im Jahr ist. Ich bin mir unsicher, ob die neue Königin jetzt noch genug Bienen produzieren kann. Habe auch noch keine neue Königin entdecken können, es gibt einige Weiselzellen (offene und geschlossene) und im Volk sind unheimlich viele Drohnen und keine Eier. Bisher ist das Volk aber ruhig. Eigentlich würde ich jetzt abwarten und immer wieder schauen, ob es bestiftete Zellen gibt. Kann das Volk vor dem Winter dann noch stark genug werden? Bzw. was würdet ihr in so einer Situation tun?


    Viele Grüße
    Eva

  • Hallo Eva,


    ich hatte Ende August 2011 auch einen Schwarm. Beide Völker haben die Frühlingssonne gesehen.
    Wenn die Begattung klappt sollte das kein Problem darstellen.
    Lass Sie einfach mal machen und schaue in 4 Wochen wieder rein. Auflösen geht auch noch später.

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Hallo,


    Problem dürfte heuer die ausreichende Begattung der Königin werden. Bei uns sind Drohnen absolute Mangelware; die Drohnenschlacht begann auf meinem Stand sogar noch vor der Sommersonnenwende (ca. 15 JUNI!). Ich habe es trotzdem vor 4 Wochen nochmal mit einem Ableger versucht und die daraus entstandene Königin legt eher bescheiden. Trotz ausreichender Fütterung bauen die Völker zur Zeit nur noch äußerst wiederwillig neue Waben. Eher tentieren sie zur Bildung von Dickwaben und zum Verhonigen des Brutnestes.


    Jahreszeitlich würdest du in dieser Situation besser fahren, wenn du die Völker unter Beibehaltung der Altkönigin vereinigst.
    Eventuell käufst du dir beim Züchter ne neue Kö und weiselst sie spätestens im Oktober noch ein. Josef hat zur Vorhgehensweise schon einiges geschrieben.


    Gruß!

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten!


    Gestern hatte ich jetzt sogar noch einen Nachschwarm, den ich wieder einfangen konnte. Da das Ursprungsvolk voller Drohnen ist, dachte ich, ich warte noch mal, ob vielleicht wenigstens eine der Jungköniginnen begattet wird und lege die Völker dann später zusammen. Meine Altkönigin ist von 2010, deshalb dachte ich wäre es gar nicht so schlecht mal eine neue zu haben, aber vielleicht ist dafür auch bis nächstes Jahr Zeit?


    Und du hast recht, bei mir bauen die Bienen auch kaum neue Waben aus.


    Viele Grüße
    Eva

  • Hallo Eva,


    probier es doch einfach aus! Bei meinen Ablegern gibt es teilweise noch Drohnen, in den Vollvölkern scheinbar nicht mehr. Das Ergebnis siehst Du doch in 2 Wochen und zur Not kannst Du dann vereinigen.
    Das mit dem Wabenausbau ist bei den Schwärmen auch jetzt komplett anders, als bei "älteren" Ablegern oder Völkern. Die Naturschwärme bauen wie verrückt, Du mußt nur jetzt sachte zufüttern. 10 DNM-Waben in einer Woche sind kein Porblem!
    Ob Du mit einer Königin aus so einem Schwarmvolk, welches Ende August noch schwärmt viel Freude haben wirst ist allerdings eine andere Sache ... (im nächsten Jahr)


    Gruß Jörg

  • Hi,


    ich würd wenigstens den Nachschwarm wieder aufs Ursprungsvolk einschlagen.
    ASG + Leerzarge drauf, Schwarm reinkippen und gut. Nach zwei Tagen sollte nur noch die Königin mit ein paar Arbeitern oben sein. - War jedenfalls erst neulich bei mir so.
    Muß allerdings dazu sagen, dass ich vorher im Restvolk die neue Königin gefunden und entfernt habe und eine begattete unter Zuckerteig eingehängt.


    Und ich würde den Schwarm und das Ursprungsvolk nebeneinander stellen, dann geht das Vereinigen im Ernstfall leichter.

    MfG André