Wie viel Brut soll jetzt im Volk sein?

  • Liebe MitImker,


    wir wollen am Wochenende, wenn es das Wetter zulässt, wieder unsere Völker kontrollieren.
    Und weil wir jetzt ja auch zum ersten Mal den Spagat zwischen Zufüttern und genug Brut hinkriegen müssen:
    Gibt es Erfahrungswerte, wie viel Brut im Moment (auf wie vielen Rähmchen) im BR vorhanden sein sollte?


    Aufgefüttert haben wir im Moment zw. 10 und 13 Kilo pro Volk. Mein Eindruck ist aber auch, dass sie noch einiges finden, Goldrute, Springkraut, die sind noch gut am Jagen...


    Erlanger Beute, 9 Rähmchen, 4 Völker auf 2 Zargen (2 Wirtschaftsvölker, 2 diesjähr. Schwärme)


    Vielen Dank und herzliche Grüße


    Doris

  • Hallo Doris , Wabenzahlen oder größe der Brutfläche sind von vielen Faktoren abhängig . Zum Winter sollten ca.20 kg Futter in jedem Volk vorhanden sein .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    danke Dir, ja, das ist klar, dass das variiert, wenn's einfach wär, wär's ja einfach... ;-)
    Ich dachte nur, für uns "Beeginner" gäbe es einen groben Richtwert nach dem Motto: "Das hat die Doris noch nicht gewusst? Na, 4 Waben Brut Ende August!" Oder so.
    Wir werden einfach nachschauen...


    Dank und Gruß, Doris

  • Hallo Doris,


    ich kann Dir keinen Richtwert geben, denn jedes Volk ist völlig eigen in der Hinsicht, auch wenn uns Liebig und co was anderes sagen.


    Ich hab keine Altvölker, alles im Mai erstellte oder total bauerneuerte.
    Auch die stärksten sitzen "erst" auf 9 Waben, die 10. ist nicht besetzt. Diese starken Völker haben max. 6 Waben Brut, die meisten eher 5. Futter ist erst mäßig drin. Bei den kleinen allerdings schon wieder fast zu viel.


    Ich hab aber auch Völker, die nur auf 6 oder 7 Waben sitzen, die brüten nur auf 3 oder 4 Waben.
    Und zum Abschluss hab ich noch meine AS behandelten, die alle Brut ausgeräumt haben und jetzt erst wieder auf 2 oder 3 Waben Brut ansetzten. Bei denen bin ich besonders gespannt.


    Mein Maß ist Zander 1,5 allerdings sind nicht alle Waben bis zum UT ausgezogen, also teilweise nur Zandermaß.

  • Hallo Doris,


    das mit dem Brutumfang ist wirklich sehr unterschiedlich. Am letzten Wochenende habe ich auch einige Völker durchgesehen und war sehr überrascht. Von total verhonigtem Brutnest bis zu riesigen Brutbrettern war alles dabei. Entweder haben manche Völker besondere Futterquellen aufgetan oder die Abstammung spielt dabei eine sehr große Rolle. Ich habe auch schon seit einiger Zeit alle Ableger etwas gefüttert.


    Gruß Jörg

  • Zitat

    Entweder haben manche Völker besondere Futterquellen aufgetan oder die Abstammung spielt dabei eine sehr große Rolle.

    Das Alter der Königin spielt auch eine Rolle. Momentan sollte noch mehr Platz als Brut vorhanden sein, d.h. die Brut soll nicht vom Futter unterdrückt werden.
    Gruß Hermann

  • Hallo Herman,


    mit "Brutnest verhonigt" wollte ich die Völker beschreiben, bei denen z.B. auch die leeren Zellen auf BW mit auslaufender Brut gleich mit Honig befüllt wurden. Trotz Platz über/unter dem Brutnest.


    Gruß Jörg

  • Servus Jörg,
    wenn so etwas passiert dann wird der Platz ganz einfach nicht mehr benötigt da die Königin die Legetätigkeit schon zurückgefahren hat. Da hilft dann auch kein um/einhängen von Leerwaben mehr.
    Gruß Hermann

  • Aha,


    erst der Platz, dann das Futter drin.


    ist das nicht so wie mit der Frage nach dem Ei oder der Henne? :confused:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    wie schon teilweise beschrieben sind die Brutflächen in den Völkern sehr unterschiedlich. Eine junge Königin hat meist mehr Brutfläche, da sie mit ihrer eigenen Nachkommenschaft überwintern möchte. Königinnen im 2.Jahr haben meist weniger Brut, es sei denn, der Bruteinschlag wurde gezielt gefördert.Bei einer AS-Langzeitbehandlung geht eine Königin meistens auch aus der Eiablage, also findet man nach 14 Tagen auch kaum noch Brut.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)