Schädigen Bienen Seerosenblätter?

  • Moin, moin,


    das Anglerforum ist geschlossen, die lassen da offenbar nur Mitglieder lesen.


    Bienen fressen keine Seerosenblätter. Wenn da Löcher drin sind, würde ich eher auf Schnecken von unten oder Seerosenblattkäfer oder Seerosenzünsler tippen. Auch die sind verkraftbar, und ich würde abwartend zuschauen.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...


  • das Anglerforum ist geschlossen, die lassen da offenbar nur Mitglieder lesen.


    Ups, das ist mir als Mitglied nicht aufgefalllen, sorry.
    Ich habe im Anglerforum einen Link auf den hiesigen Thread gesetzt, so kann der Fragesteller wenigestens die Antworten hier lesen.


    Interdisziplinäre Grüße
    erwin

  • Hallo,


    Na wenn sie jetzt hier mitlesen:


    Auch von mir nochmal ein klsres Nein. Sie nutzen die lediglich als Landefläche und die Randzone als Kontaktbereich zum Wasser, am liebdten nehmen sie jedoch sumpfige oder moosige Stellen sm Rand oder Seerosenblätter mit kleinem Pfützchen drauf.


    Ich hab selbst nen Teich mit Seerosenbesatz, 5 Völkertankstelle, alles tipptopp!


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo !


    Was sollten Bienen mit Seerosenblättern ?


    - Fressen ? Kann man absolut ausschließen !
    - Nestbau ? Was gibt es besseres als Wachs ?


    Honigbienen schaffen es nicht mal dünne Blütenblätter mit Ihren Mandibeln zu öffnen,
    da geht nur etwas, wenn z.B. Hummeln zuerst da waren. Und dann Seerosenblätter ...


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Komischerweise sitzen die Bienen auch bei mir selten auf den Seerosenblättern sondern wie bei beetic
    lieber auf Wurzeln oder andern moderigen Teilen, sie sammeln das Wasser wohl lieber "gefiltert".
    Fressen Frösche eigentlich Bienen ? :roll:


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Das sind nicht die Bienen, sondern die Forellen fressen die Blätter an
    Hannes (auch Angler)


    Moin ,Moin aus Hamburg,
    Seit wann leben Forellen in Gewässern wo Seerosen wachsen:roll:
    Grüße vom Gandalf ( leidenschaftlicher Fischesser:cool:) und Teichbesitzer mit traumhaften ungeschädigten Seerosen neben 6 Bienenvölkern.

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Au weia , das soll also eine Frage sein !?
    Soll hier die Naivität der User ausgelotet werden , oder ist der Fragesteller selber so naiv ?
    Bienen schaden nirgendwo .


    Der Teichbesitzer im anderen Forum hat geschrieben:
    [Zitat]
    In diesen Jahr habe ich allerdings eine Bienenproblem.
    Tagsüber sind jede Menge Bienen auf den Seerosenblättern zum trinken.
    Ich habe ja nichts dagegen, aber die Bienen zerfressen die Seerosenblätter und das sieht schei.... aus.
    [/Zitat]


    Dein hingeworfenes "Bienen schaden nirgendwo" mag ja richtig sein, jemanden der sich nicht die Bohne für Insekten interessiert, der aber bemerkt dass die Pflanzen in seinem Teich Schäden aufweisen während zeitgleich Bienen anwesend sind, wird das nur bedingt überzeugen.


    Deshalb habe ich auf für Laien verständliche Beiträge mit Argumenten oder Erfahrungen gehofft.
    Diese kamen ja auch. Leider nicht von dir.


    Naive Grüße
    erwin

  • Ein


    großer Teil der Menschen kann Bienen und Wespen nur in einer direkten "Gegenüberstellung"


    klar benennen..........:roll:


    Möglicherweise sind an den Seerosenblättern auch Wespen am Werk :u_idea_bulb02:?!


    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.