• Hallo Bienenfreunde
    Ich habe mir gestern im Internet den Film "Beekeeping by Rotation System-YouTube" angesehen. In meinen Augen super. Ein wunderbarer Arbeitsablauf in allen Varianten.
    Nun meine Frage in bezug des Anflugkastens,kennt jemand so einen Kasten, denn ich möchte ihn nachbauen. Er hat ja viele Vorteile denn man kann von unter Füttern oder die Rähmchen ausleckenlassen,Varroakontrolle,usw.machen.
    Würde mich intr. wo es soetwas gibt.
    Mit Gruß Bienensiggi

  • Hallo Bienensiggi


    Wenn es das Video über die Celler Rotationsbetriebsweise is, dann ist der Boden wohl der Holzboden zu Segeberger, wie ihn die Celler verwenden. Den Bauplan dazu gibt es hier: http://www.imkerpedia.nl/downloads/Celler-bodem.pdf
    Das Prinzip läßt sich ja durch entsprechende Änderung der Maße auch auf andere Beuten anpassen.


    Allerdings bin ich kein Freund von "Fütterung von unten", da ich es als unhygienisch empfinde im Vergleich zu einem aufgesetzten Fütterer. Zudem sind es für meinen Geschmack zuviele Einzelteile (Bausperre etc.) bei diesem Boden. Ich bevorzuge einen flachen Gitterboden (2-3cm hoch) mit Varroaschublade darunter.


    Viel ERfolg beim Bauen,
    Borschard


    P.S.: Zu kaufen gibt es diesen Boden z.B. hier: http://www.holtermann-shop.de/index.php/cPath/1_231 -> "Holzboden System Celle"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Borschard () aus folgendem Grund: Ergänzung der Kaufoption

  • Hallo Hardy,


    davon habe ich auch 2 Stück. Sie sind gut, schließen vor allem sicher, sind mir aber zu klein.


    Ideal wäre diese Bauart (rund und dieses Plastikmaterial) mit 10Litern oder so.


    Gruß Jörg

  • na, eigentlich sind das Adamfütterer. Runder Aufstieg mit durchsichtigem Plastikbecher über dem Aufstieg.


    Wenn ich Deine Hand so sehe, wäre für Dich aber eine Futterzarge besser ...


    Gruß Jörg

  • Moin, moin,


    sowas in der Art habe ich auch erworben und probeweise auf einen recht starken diesjährigen Schwarm gestellt, mit Ambrosia drin... Was fehlt, ist die Gebrauchsanleitung. Die Damen saßen drauf und dran und klebten das Ding unten an, aber bis sie verstanden haben... Nach 6 Tagen war das Ding endlich alle. Einfüttern kann man so nicht, jedenfalls dieses Volk nicht. Aus einer Futterzarge, die ich dann aufgesetzt habe, haben die über Nacht 6 bis 8 Liter rausgeholt...


    7 Liter klingt schon besser, und 4-eckig ist kein Problem. Werden die von Bienen verstanden?


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • ...Gebrauchsanleitung. ...


    Hallo Clas,


    was willst Du für eine Gebrauchsanleitung?


    Bei der ersten Befüllung kleckere ich immer eine kleine Spur, daß die Bienen den Eingang finden. Besonders bei Sirup, bei Zuckerwasser riechen sie das gleich. Ambrosia ist doch Teig - oder?


    Die eckigen 7-Liter-Fütterer habe ich natürlich auch. Die sind aber aus einem anderen, etwas härterem Plastikzeugs und schließen nicht so gut wie die runden 1,8L-Dinger.


    Gruß Jörg

  • Hallo Bienenfreunde
    Da muß erst einer aus Brasilien kommen um mir den Hinweis auf holtermann-shop zu geben, Danke Borschard.
    Ich habe alle Völker mit flachen Unterboden und aufgesetzten Fütterer, aber ich möchte gern die leeren Waben von den Bienen auslecken lassen und das kann ich so nicht. Auch fand ich das Kunstschwarm machen schön, ohne viel Arbeit und mit dem Kasten, den ich auch noch nachbauen muß, schön und schnell.
    Na mal sehen ob es auch in der Praxis so klappt.
    Mit frdl. Grüßen
    Bienensiggi

  • Moin Jörg,


    ich hatte nicht diese Verständnisprobleme. Den Bienen war und blieb die Sache unklar. Auch nachdem da so 10 bis 20 Damen saßen: es wurden kaum mehr. 6 Tage und 1,5 Liter noch nicht ganz alle überzeugt mich nicht.


    Ich werde die wohl behalten und nach einer sinnvollen Anwendung suchen...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • hallo erstmal,
    kann mir jemand sagen ob das holzboden system celle unter die segerberger kunstoffzargen passt?
    das außenmaß der zarge ist ja bekanterweise 50 x 50cm und der celler holzboden hat 47 x 44cm

  • Hallo Bienensiggi


    wenn du die leeren Waben auslecken lassen willst, warum setzt du dann nicht die ganze Zarge, für 2 Tage wieder drauf. Ein paar Tage vor der Einfütterung, dann sind die Waben geputzt und winterfertig.
    Bei mir klappt das sehr gut, manchmal sammeln sie in 1-2 Waben noch etwas Resthonig, die schleudere ich dann noch aus, oder gebe sie Ablegern.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)