Bräuche mal Eure mithilfe

  • Heute morgen ist zu mir ein Ortsvorsteher gekommen und hat um mithilfe gebeten.


    Hintergrund:
    In einem Nachbarort soll ein Parkplatz errichtet werden und dafür sollen/müssen etwa 32 lindenbäume und etliche Akazien entfernt werden. Der nette man spricht von Linden die zum Teil über 120jahre alt sind und schon seit Opa als Kind dort gespielt haben soll! In zwei Wochen wird dort gegen die Fällung demonstriert und ich wurde gefragt ob ich als Imker da mithelfen kann.
    Selbstverständlich werde ich dabei sein.


    Nun an Euch:
    Was würdet ihr als Imker machen?


    Ich dachte Equipment aus der Imkerei ausstellen, Lindenhonig kosten lassen, auf die Monokultur hinweisen und die Wichtigkeit der Linden sowie der Akazie zum Erhalt der Natur und den Bienen.



    Uwe

  • ... NABU, BUND, andere Naturschutzverbände einschalten, mal bei der unteren Naturschutzbehörde nachfragen, ob das ok / genehmigungsfähig ist ... falls noch nicht geschehen.


    Das ist bereits geschehen. Die Baumfällarbeiten wurden bereits eingestellt und die Sache geprüft!


    Ich war am Samstag dort und hab versucht meinen Beitrag zuzusteuern.
    Ich habe den Part übernommen den Leuten die Bedeutung der lindenbäume für die Bienen und somit auch für die Umwelt zu erläutern.
    Ich hab ein guten Eindruck mit nach Hause genommen und nicht gedacht das, das Interesse so groß war und sogar 50 Gläser Honig in vier Stunden verkaufen können.


    Uwe

  • Ja, super, weiter so.


    Braucht du noch mehr Material zur Argumentation?


    Monokultur satt, Linden, Akazien fällen - nehmt den Bienen ruhig das Futter,
    wir Menschen können doch alles - wir bestäuben demnächst auch selbst, ist doch kein Problem !!!
    siehe Film ab Minute 33:30 bzw. 34:50


    http://www.youtube.com/watch?v=0-N5tCRugCw


    Ein Landstreifen in China. Hier gibt es keine Bienen mehr, die Bauern der Birnenplantage bestäuben
    ihre Blüten selber, aber schau es dir an.


    Du solltest den Schwerpunkt deiner Aktion gegen den Baumschlag auf die Entnahme der Bienennahrung
    legen und nicht auf den Honigertrag der Linden und Akazien.
    Es gibt so viel Honig aus EG und nicht EG Länder der zusammen gematscht auf Nachbars Brötchen
    landet. Der ist ja so schön flüßig und soooo lecker. (Der Scheiss)


    Schau dir den Film an, du findet genug Materiel für deine Aktion da drin.
    gruss
    rudi

  • Hi Rudi,
    Die Aktion geht auch noch weiter. An der Veranstaltung waren mehrere von Zeitungen vertreten und zwei nahmenhaft haben mit mir ein Interview geführt. Sie kommen diese Tage noch für Fotos auf meinem stand und ich hab noch sechs Seiten geschrieben und bin auf die momentane Situation eingegangen. Ich hoffe damit ein kleinen Beitrag zu leisten. Wenn die Zeitung gedruckt wird, gib ich dir mal bescheit, den die gibt es auch am Dom :wink:



    Uwe


    Uwe