Königin ist da - aber Null Brut

  • Hallo


    Versuche mich in diesem Jahr als Neuimker mit 2 Ablegern auf DNM


    Mein Problem - war eben bei meinen Bienen und habe eines der Völker durchgeschaut mit dem oben genannten Resultat. Königin ist da aber keine Brut.Keine Stifte,keine Rundmaden und auch keine verdeckelte Brut.Statt dessen eine unmarkierte Königin im Volk - Ich bin mir aber sicher die alte war markiert.
    Ich habe die letzten Wochen schon zugefüttert mit jeweils 5 Ltr.Zucker/Wasser im Verhältnis 3/2 - das ganze 2 x bei jedem Volk - das eine legt kräftig Futterwaben an - das ohne Brut sitzt auf fast leeren Waben.Liegt evt. ein Futtermangel vor ? Oder liegt es an der "neuen" Königin ?
    Habe eben jedem Volk nochmal jeweils 5 Ltr. Futter verabreicht.

    Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Menschen ist, wie er die Tiere betrachtet und behandelt.

  • Ich tippe mal auf eine Stille Umweiselung, ging bei mir auch ratzfatz. Und wenn Du jetzt so viel Futter anbietest, kann es wirklich passieren, daß sie die Waben mit Futter vollknallen und die Königin, nachdem sie dann doch nach einer Weile hoffentlich loslegt, kaum Platz zum Stiften hat. Und das ist ein richtiges Problem. Dass die Alte ihre Markierung verloren hat, wollen wir mal nicht annehmen. Füttern kannste ja, bloß nicht so viel! Vielleicht einen Liter die Woche, wenn es ein gutes Volk ist. So würde ich es machen. Bei meiner Umweiselung hatte ich die Königin am Montag noch gesehen-am Samstag waren bereits zwei Königinnen geschlüpft. Die von mir gezeichnete Königin (meine allererste, mit einer 1 hinten drauf :( war weg:(. Die neue Königin war gestern (eine Woche später) zu sehen, aber auch noch keine Stifte. Gruß Schäfchen

  • Hallo Schäfchen


    Danke für deine rasche Antwort.


    Ich habe die vergangenen Tage die kurze Varroabehandlung mit dem Liebig Dispenser gemacht und wollte eigendlich nun langsam mit dem Auffüttern beginnen damit ich Ende September die zweite längere Behandlung machen kann. Vorher wollte ich beide Völker aber nochmal durchsehen - was sich nun ja auch als richtig erwiesen hat.
    Das sie die Waben mit Futter voll kleistern ist wohl eher nicht der Fall - die 10 Ltr. sind weg und die Waben sind immer noch leer bei dem Brutlosen Volk.Zumal ich Anfang Juli guter Dinge war und die 2.Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt habe womit jetzt reichlich Platz für Futter und Brut wäre.Nur fehlt leider beides.


    Gruß Dieter

    Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Menschen ist, wie er die Tiere betrachtet und behandelt.

  • Hallo


    Versuche mich in diesem Jahr als Neuimker mit 2 Ablegern auf DNM


    Mein Problem - war eben bei meinen Bienen und habe eines der Völker durchgeschaut mit dem oben genannten Resultat. Königin ist da aber keine Brut.Keine Stifte,keine Rundmaden und auch keine verdeckelte Brut.Statt dessen eine unmarkierte Königin im Volk - Ich bin mir aber sicher die alte war markiert.
    Ich habe die letzten Wochen schon zugefüttert mit jeweils 5 Ltr.Zucker/Wasser im Verhältnis 3/2 - das ganze 2 x bei jedem Volk - das eine legt kräftig Futterwaben an - das ohne Brut sitzt auf fast leeren Waben.Liegt evt. ein Futtermangel vor ? Oder liegt es an der "neuen" Königin ?
    Habe eben jedem Volk nochmal jeweils 5 Ltr. Futter verabreicht.


    Hallo DieterW . Bei Umweiselung dauert es ca.10 Tage bis die Neue legt . Junge schlüpft am 16ten Tag .Weitere 4 Tage bis zur geschlechtsreife (20ten) Tage . Dann Begattungsflug je nach Wetterlage 3-5 Tage . Nach Begattung 3Tage für Reifung der Eier.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Nun mußt du erst mal warten, bis die Königin stiftet. Mehr würde ich auch nicht machen.Solange da eine Königin ist, siehts doch erst mal gut aus:) Wo nun allerdings das Futter ist? Man kann auch nicht alles in so einem Forum erfassen, ich denke mal du wirst das schon noch herausbekommen! LG Schäfchen

  • Danke für die reichlichen Antworten.


    Da werde ich wohl erst mal warten müssen und schauen ob sich in den nächsten Tagen was tut mit Eier legen.
    Das mit dem Futter geben war der Tipp meines Imkerpaten - er meint es sei wenig oder keine Tracht da
    und sie würden so die 2.Zarge schneller ausbauen - was so wohl auch stimmt.
    Räuberei ??? Das hätte ich doch merken müssen - bin fast täglich im Garten und schau nach meinen Bienen.



    Immerhin - in der ( nicht vorhandenen ) Brut habe ich jetzt wohl keine Milben mehr :)



    Dieter

    Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Menschen ist, wie er die Tiere betrachtet und behandelt.

  • Zitat

    sie würden so die 2.Zarge schneller ausbauen - was so wohl auch stimmt.


    Achso! Gebaut haben die! Ja, dann..... ist doch klar, wohin das Futter ist.


    1 kg Wachs ≙ 13 kg Honig oder wie war das nochmal? Auch wenn sie MW ausziehen, brauchen sie ordentlich was und gebrütet wird auch noch gut.


    Grüße



    beetic

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo beetic!


    13 kg Honig für 1 kg Wachs halte ich für etwas zuviel.


    Vielleicht eher 13 kg Nektar mit 10 % Zuckeranteil für 1 kg Wachs.


    Das scheint schon eher zu passen...


    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ja, Luffi,


    ich korrigiere nach Suche (das war so aus dem Bauch raus mit der Zahl):


    Laut Wiki geschätzte 6 kg pro Kilo, laut Tautz für 1,2 kg Wachs 7,5 kg Honig.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Beetic!


    Ich widerspreche dem Herrn Professor Dr. Tautz nur sehr ungern, zumal ich es nicht wissenschaftlich belegen kann.


    Gefühlt sind das maximal 2 - 3 kg HONIG.


    Allerdings: Meine persönliche Meinung...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Stefan,


    ist die Frage brutto oder netto. Mit Flugsprit oder ohne? :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    zugefüttert mit jeweils 5 Ltr.Zucker/Wasser im Verhältnis 3/2 - das ganze 2 x bei jedem Volk - ....
    Habe eben jedem Volk nochmal jeweils 5 Ltr. Futter verabreicht.


    Bei der Menge Futter und dann ohne Brut leer ist fuer mich ganz klar Raeuberei im Spiel. Vielleicht vom Nachbarn oder auch dass ein Vorschwarm irgendwo in der Naehe geblieben ist und sich beim Restvolk bedient.



    Bei der Menge Futter musste eigentlich was über sein.


    Vielleicht wurde geräubert?


    Uwe


    Ganz genau!