Frage zu Goldrute und Springkraut

  • N´abend zusammen,


    ich hätte da mal ein paar Fragen :):


    1. Goldrute: in diesem Jahr stelle ich zum ersten Mal einen wirklich massiven Beflug der reichlich vorhandenen Goldruten fest. Liegt vielleicht an den regenreichen Vormonaten? Lt. Pritsch sind die Werte für Goldrute N3, P2. Kommen da tatsächlich noch nennenswerte Mengen zusammen (Henry?)?


    2. Springkraut: auch davon gibt es hier inzwischen mehr, vor allem im vor 2 Jahren durchforsteten (oder wie auch immer das heißt) Wald. Hier verwundert mich allerdings, daß ich dort zwar sehr viele Hummeln, aber kaum Bienen antreffe. Zum Springkraut finde ich keine genauen Trachtwerte, ist die Goldrute attraktiver?


    Ich will weder von der Goldrute noch vom Springkraut Honig ernten, frage mich aber, ob bei gleichzeitiger Einfütterung die Gefahr von verhonigten Bruträumen besteht. Der Spargel blüht ja auch noch, wenn auch nicht mehr so doll.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Danke, Chris.


    Danach scheint es ja nicht viel Unterschied zu geben, dennoch scheinen meine Bienen in diesem Jahr die Goldrute zu bevorzugen.
    Oder ich schaue beim Springkraut zur falschen Tageszeit...


    Gerade habe ich bei Pritsch die kg/Honig Werte pro Hektar für Goldrute entdeckt :eek:, späte Goldrute 179 - 800, kanadische Goldrute 600 - 900! Wenn das stimmt werde ich wohl wirklich ein Auge auf die Einfütterungsmenge haben müssen.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Dann wiege doch ab und an die Beuten und du bist auf der sicheren Seite. Deinen Sirup kannst du auch nächstes Jahr noch verwenden.
    Gruß Peter


    Ja, das wird wohl die einfachste Lösung sein.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Die einfachste Lösung ist Schleudern und anschließend den Sirup einfüttern. Denk doch mal drüber nach, wie Du vollen Völkern Tracht vorgaukeln willst.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    ich steh heute wohl irgendwie auf der Leitung und verstehe den zweiten Satz nicht. Vollen Völkern Tracht vorgaukeln? Wie meinst Du das? Könntest Du das bitte im "Maus-Modus" erklären? :wink:


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Nö, das könn' Andere auch gut.
    Dem ganzes Leben ist der Quiz!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder