Absichern ?

  • Hallo,


    Frage, wenn ich die Bienstöcke etwas "Abseits" im Feld/Wiese z.B. nah am Wald stelle, wie sieht es mit der Absicherung aus ? z.b. Diebstahl oder wenn fremde Kinder dran gehen ( Haftung oder ähnliches ) ?


    Könnte man ja mit einem Bau-Zaun oder so absichern ? Haftpflicht für sowas nötig ?


    Gruß

  • Hallo Eifler,


    über unseren Verein sind wir gegen Diebstahl von Völkern versichert.
    Man hat mich zu dem Thema zwar schon fast gesteinigt, aber eine Haftpflichtversicherung solltest du in jedem Fall haben die Schäden die durch deine Bienen entstanden sind abdeckt (Diese Klauseln gibt es, ich habe das letztes Jahr erfragt und schriftlich bestätigt bekommen).
    Du musst die Bienen unbedingt beim Veterinär-Amt anmelden!


    Wenn die Bienen abseits von Wegen sind würde ich nichts weiter machen. Schild o.ä. würde ich vermeiden, das lockt die Leute sogar noch eher an.


    Ich habe meine in einem absperrbaren Freiständer. Die Hemmschwelle da was mitgehen zu lassen ist glaub ich größer als wenn die Beuten so rumstehen.


    Gruß Peter

  • Ok, im Verein bin ich nicht.


    Es ist zwar unsere eigene Wiese, die grenzt aber direkt am Wald wo einige Sparziergänger immer unterwegs sind... und wenn da einer mal "schaut" und gestochen wird.... manche Städter :) sind hier in der Eifel ( Natur ) sehr schnell am Meckern wenn etwas nicht stimmt/falsch läuft...


    Danke für die Antwort, werd Morgen aber mal das Ordnungsamt fragen, die müssen/hoff ich, es ja wissen.


    Danke und Gruß
    Holger

  • Klär da mit deiner Haftpflicht in jedem Fall ab.
    Wenn man sie vom Weg aus eh sieht kannst du ja ein Schild "Vorsicht Bienen" anbringen.


    Schau dir mal einen Verein in deiner Gegend an. Hat viele Vorteile - Erfahrungsaustausch, gemeinsamer günstigerer Einkauf von Futtermitteln/ Varroamitteln usw. - und eben die Versicherung gegen Diebstahl usw.
    Hier ein Beispiel für so eine Versicherung.


    Gruß Peter