Einschubboden,-brett, Windel

  • Hallo Kurt,


    jetzt schiebe ich die Windel, Schublade.. wie auch immer.. UNTER DAS GITTER EIN... und das Gemüll sammelt sich drauf... ich würde lieber das Gitter herausziehen.. durch Schublade ersetzen.. (und das Gitter platzsparend darunter einschieben..).. verstehst du??


    mfg manfred

  • Hallo Kurt,


    jetzt schiebe ich die Windel, Schublade.. wie auch immer.. UNTER DAS GITTER EIN... und das Gemüll sammelt sich drauf... ich würde lieber das Gitter herausziehen.. durch Schublade ersetzen.. (und das Gitter platzsparend darunter einschieben..).. verstehst du??


    mfg manfred


    Nein Manfred


    Für was soll das Gitter unter der Windel gut sein?????


    Und wenn kein Gitter über der Windel ist, glaubst Du dann sammlet sich kein "Gemüll drauf"????

  • Siehe Segeberger Holzbeuten: Windel so wie Gitter identisch im Bau und wären somit auch "austauschbar" im Einschub.
    Normaler Weise Gitter in den oberen Einschub ( direkt unter Rähmchen) und Windel(schublade) darunter.
    Aber den Sinn und Zweck verstehe ich trotzdem nicht, es ist doch recht hilfreich, dass ein Gitter über der Windel ist, damit die Bienen beim Ziehen der Schublade nicht gleich hinten mit raus auf Dich "stürmen"


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Für was soll das Gitter unter der Windel gut sein?????


    Das liegt da nur zur Lagerung, um bei Bedarf einsatz- und griffbereit zu sein.


    Und wenn kein Gitter über der Windel ist, glaubst Du dann sammlet sich kein "Gemüll drauf"????


    Das Gemüll kann dort aber von den Bienen selbst entsorgt werden, was bei dem Gitterboden nicht geht. (Es sei denn, der ist nach unten offen.)


    Solche Böden gibt es meines Erachtens schon, entweder bei Böttcher oder Pfefferle habe ich schon mal einen Bauplan dafür gesehen. Sogar in Kombination mit einer Bausperre im hohen Boden.


    Im Prinzip benötigst Du zwei Schienen auf jeder Seite, wobei das Gitter und der Boden einfache Einlagen sind, die jeweils oben oder unten eingeschoben werden.


    Viele Grüße
    Bernhard

  • Genau diese Böden nutze ich ( für meine Segeberger Holzbeuten)
    Allerdings verstehe ich die Aussage von Bernahrd nicht:
    "Das Gemüll kann dort aber von den Bienen selbst entsorgt werden, was bei dem Gitterboden nicht geht. (Es sei denn, der ist nach unten offen.)"


    Sind nicht alle Gitterböden nach unten offen? Wozu wären sie denn sonst da? was verstehe ich hier miss?

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • @Drohnenkönig
    Ein Boden mit ZWEI Schubladen und zwar der Art, dass ich mich entscheiden kann, ob ich mit offenem Gitterboden oder mit geschlossenem Boden imkern möchte.


    Ich frage mich echt warum das von KEINEM ANBIETER angeboten wird?!


    Die gibts eventuell noch bei Sebert § Lang in Rehau.
    Ich habe 4 Stck. davon.

  • Danke, Bernhard, für Deine hilfreichen Worte1 ;)


    Bei offenem Gitterboden fällt das Gemüll nach unten durch.. .. wenn man aber wie ich die Windel ganzjährig drinnen lässt, sammelt es sich dort.. ich würde also lieber ohne Gitter, oder eben nur bei Bedarf mit Gitter arbeiten..


    Danke Kurt für den Link, ein super Boden, der bei meinen Beuten natürlich nicht passt ;) -- gibt es sowas auch für Dadant.. 10er, 12.er.. weiß jemand einen Hersteller?


    lg manfred

  • Genau diese Böden nutze ich ( für meine Segeberger Holzbeuten)
    Allerdings verstehe ich die Aussage von Bernahrd nicht:
    "Das Gemüll kann dort aber von den Bienen selbst entsorgt werden, was bei dem Gitterboden nicht geht. (Es sei denn, der ist nach unten offen.)"


    Sind nicht alle Gitterböden nach unten offen? Wozu wären sie denn sonst da? was verstehe ich hier miss?


    Mir geht es genau so, ich sehe da kein Problem

  • Bei offenem Gitterboden fällt das Gemüll nach unten durch.. .. wenn man aber wie ich die Windel ganzjährig drinnen lässt, sammelt es sich dort.. ich würde also lieber ohne Gitter, oder eben nur bei Bedarf mit Gitter arbeiten..


    Herr Drohnenkönig,
    sach ma....kannst Du Deine Windel nicht rausziehen, ist die festgeschraubt?


    Mir gehts wie Anni und edlwolf....ich seh jetzt irgendwie Dein Problem nicht.


    Also meinereine guckt mindestens wöchentlich, meistens öfter nach den Bienen. Neben Fluglochbeobachtung, ziehe ich selbstverständlich auch die volle Windel.Ich "lese" das Gemüll, kratze mit dem Stockmeisel den ganzen "Kaffeesatz" ab und schieb die Windel wieder ein.


    So wie ich Dich versteh, willst Du nicht "lesen", sondern die Bienen sollen Dir den Boden hübsch sauberhalten
    Oder hab ich da jetzt was nicht richtig kapiert??


    Viele Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)


  • Also meinereine guckt mindestens wöchentlich, meistens öfter nach den Bienen. Neben Fluglochbeobachtung, ziehe ich selbstverständlich auch die volle Windel.Ich "lese" das Gemüll, kratze mit dem Stockmeisel den ganzen "Kaffeesatz" ab und schieb die Windel wieder ein.


    So wie ich Dich versteh, willst Du nicht "lesen", sondern die Bienen sollen Dir den Boden hübsch sauberhalten
    Oder hab ich da jetzt was nicht richtig kapiert?


    Frau Regina, teilweise.. ansatzweise richtig kapiert.. so 2 von 10 Punkten.. glaube ich habe dazu alles gesagt :)


    Manfred