Ableger verstärken mit BF-Bienen?

  • Hallo,


    Bienentrauben von der Bienenflucht verwendet man ja gerne zur KS-Bildung. Jetzt habe ich aber keine leeren Beuten mehr, und für KS-Bildung dürfte es wohl auch schon reichlich spät sein, denke ich. Dafür habe ich aber einige Ableger, die ich gerne verstärken würde.


    Ist es möglich, die Bienen von der BF einem Ableger zuzugeben? Einräuchern damit sie Einbettel-Proviant aufnehmen verbietet sich ja bei der Honig-Ernte. Was kann man noch tun, damit sie sich nicht gegenseitig lynchen? Nassspritzen und einlaufen lassen vielleicht?

  • Hallo,


    Bienentrauben von der Bienenflucht verwendet man ja gerne zur KS-Bildung. Jetzt habe ich aber keine leeren Beuten mehr, und für KS-Bildung dürfte es wohl auch schon reichlich spät sein, denke ich. Dafür habe ich aber einige Ableger, die ich gerne verstärken würde.


    Zu spät für einen Kunstschwarm ist es jetzt keinesfalls. Dass Dir die Beuten fehlen ist schon eher ein Argument ;-)


    Zitat


    Ist es möglich, die Bienen von der BF einem Ableger zuzugeben? Einräuchern damit sie Einbettel-Proviant aufnehmen verbietet sich ja bei der Honig-Ernte. Was kann man noch tun, damit sie sich nicht gegenseitig lynchen? Nassspritzen und einlaufen lassen vielleicht?


    Wenn die Ableger im Flugkreis der Völker stehen aus denen die Bienen stammen hätte ich Befürchtungen dass es zu Räuberei kommen könnte.


    Grüße


    Ulrich

  • Ich habe meine mit Milchsäure besprüht und danach Deckel auf und rinn damit.
    Alles Prima, nix lynchen.
    gruss
    rudi


    rudi.Glück gehabt ,das die KÖ vom Volk noch da ist .


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.