Tracht aus Spargel

  • Werbung

    Hi,ich denke meine mädels schleppen rotbraunen spargelpollen heran,eine megafeld ist in 500 m entfernung.Bringt spargel auch eine nenneswerte tracht ?Hat da vll jemand erfahrungen ??


    Grüße aus dem Rheinland

  • Hallo,
    ich habe keine Erfahrung mit Spargel aber ich weis wo es steht.:)
    Die Bienenweide von G. Pritsch sagt: Juni bis erste Septemberhälfte für Pollen und Nektar 3. 4 ist immer der Maximalwert.
    Anna Maurizio bescheinigt dem Spargel ebenso hohe Pollen und Nektarwerte und ergänzt noch, dass der Pollen einen hohen Eiweißgehalt hat.
    Also lass Deine Biene genießen.
    Gruß Eisvogel


    Nachtrag: Schaue bitte einmal nach Deiner SHIFT-Taste ich glaube sie klemmt.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hi,
    ich lebe in einer Spargelgegend. Rotbraun? Spargelpollen sind knallorange! Und sie tragen den haufenweise ein.
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Vorsicht:
    es wird Dimethoat gegen Spargelhähnchen (und Spargelfliege) eingesetzt. Dies ist als B1 eingestuft, da Spargel relativ lange blüht kann ich mir vorstellen, dass es teilw. trotzdem in der Blüte eingesetzt wird.


    Grüße


    Martin

  • Hallo,


    ich bin auch von Spargel umzingelt. Und ja, es kann eine durchaus ergiebige Tracht sein. Die Pollenhöschen sind aber wirklich knallorange. Wenn das Feld nur 500m entfernt ist, lauf halt mal hin und schau ( und höre ) Dir an, was da los ist.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • ...so lange blüt der Spargel leider nicht.
    Ich hätte mir für meine Weiber eine längere Blütezeit gewünscht.
    Gespritzt wird im Oktober, sagt mein Spargelbauer.


    Cheffe hast du Ringelblumen in der Nähe???


    gruss
    rudi

  • Wir hatten hier schon einen Fall von Vergiftung durch Pestizide im Spargel. Also immer schön aufmerksam bleiben.

  • Hi,ja man kann es auch als orange bezeichnen,ich habe mal bei die honigmacher geguckt ,die farbe kommt prima hin.Danke für die antworten ,bislang hatte ich auch keine kenntnisse,dass spargel überhaupt blüht,Und ringelblumen sind mir nicht bekannt.


    Danke

  • Gut ,dann versuche ich es mal richtig.Ich war gerade im Spargelfeld,die Pollenhöschen sind knallorange und etwas rostiger ,dort stehen 2 Sorten Spargel.Die Mädels machen wirklich Alarm im Spargel.


    Danke

  • Ich krame mal den alten Thread aus.

    Haben inzwischen noch andere Imker Erfahrung mit Spargel?

    Hier sind große Spargelfelder. Über 20ha.

    Laut die-Honigmacher soll Spargel viel Nektar und Pollen liefern.

    Gestern war ich gucken und bei den ersten offenen Blüten waren Bienen.

  • Hi,

    ich habe lange in einer Spargelstadt gelebt.

    Pollen tragen Sie massenhaft ein, der ist ja auch nicht zu übersehen. Nektar kommt auch rein, aufgrund der Jahreszeit aber eher zum Selbstverbrauch, da ich jedenfalls um die Zeit immer schon abgeschleudert hatte.


    Vergiftungsgefahr ist bei Spargelkulturen gegeben, da die Kultur nicht als "blühend" wahrgenommen wird.


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • … aber der Honig aus Spargel ist sehr, sehr lecker (vielen Dank, Jule - habe ihn genossen!).


    Hier kommt das Thema tox. Pollen durch PSM. Man kann es zur jetzigen Zeit kaum verhindern, ohne abzuwandern; der Eintrag und die Nutzung dieses Pollens ist m.E. als kritisch zu betrachten. Die Entwicklung der jetzigen Brut, die mit diesem Pollen versorgt wird, kann u.U. beeinträchtigt sein. Und dann kommt noch die Milbe dazu…

    Woran es am Ende dann gelegen hat, lässt sich dann nicht mehr verursachungsgerecht zuordnen. Insofern - Vorsicht bei großen blühenden Spargelflächen, die jetzt beflogen werden.