Pferdemist, Jakobskreuzkraut uns Simplex

  • Moin,und es geht um das Herbizid Simplex, das auf Pferdewiesen gegen das Jakobskreuzkraut gespritzt wird.Das Aminopyralid(Simplex) ist vollsystemisch und wird von Gräsen aufgenommen und dort in eine inaktive und sich nicht abbauende Cellulose-verbindung überführt.
    Das Gras oder Heu wird von den Weidetieren aufgenommen, der Aminopyralidrückstand aber im Tierkörper nicht abgebaut, und landet vollständig im Tierdung.
    Alles Zweikeimblättrige(zB Tomaten/Paprika) hat mindestens 2 Jahre keine Chance zu wachsen weil das Gift im Boden wieder aktiviert wird.
    Feststellen kann man es durch Kresseprobesaaten.
    Besser man fragt beim Herkunftsbetrieb ob Simplex gespritzt worden ist.
    Gruß
    Helmut
    ich hab das schon im Selbstversorgerforum geschrieben.
    Ich denke, das es auch hier ins Forum passt
    Also Imkerpferdefreaks : no Simplex



  • Danke, Helmut :liebe002:


    Nö, wir rupfen - und die tomaten wachsen weiter.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper