Tricks mit der Bienenflucht ?

  • Hallo Miteinander,


    folgende Frage zum Gebrauch der Bienenflucht: - Ein abzuerntendes Volk hat drei volle Honigräume über dem Absperrgitter. Die Bienenmasse ist noch so stark, dass alle Räume sehr gut besetzt sind. Normalerweise würde man die Bienenflucht anstelle des Absperrgitters einbauen und ein bis zwei Tage warten, bis sich die drei Honigräume geleert haben.


    Wäre es nun auch möglich, die Honigräume von oben nach unten in Etappen zu leeren ? Also erstmal eine Bienenflucht zwischen den letzten und vorletzten HR einbauen, die oberste Zarge ausschleudern, dann die ausgeschleuderten Waben den Bruträumen aufsetzen, den beiden noch vollen Honigräumen eine Bienenflucht untersetzen, und ein oder zwei Tage später die beiden letzten HRs abernten ?


    Funktioniert wahrscheinlich nur, wenn die Königin über eine grössere Distanz hinweg duftet. Hätte, meiner Ansicht nach, den Vorteil, entspannter ernten zu können, und den Bienen mit der Gabe der ausgeschleuderten Waben, einen Trommelraum zur Verfügung zu stellen, sodass sie sich ein fünfzargiges Volk nicht plötzlich auf nur zwei Zargen drängen muss, und ihm gleichzeitig, den Genuss des Wabenausschleckens zuteil werden zu lassen.


    Hat jemand Erfahrung mit dem brutnestfernen Gebrauch der Bienenflucht ?


    Viele Grüsse von Benjamin

  • Hallo Benjamin


    dein System wird gut klappen, ich würde aber gleich 2 Zargen über die Bienenflucht setzen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)