Bienen sammeln sich in unterster Zarge

  • Hallo zusammen,


    gestern Abend habe ich eine Durchsicht bei einem der Völker durchgeführt (Königin musste noch gezeichnet werden, Schwarmkontrolle, Zufüttern da Ableger).
    War sehr zufrieden mit dem Zustand des Ablegers, da dieser anfangs etwas schwach war und nur langsam angefangen hat die MW der zweiten Zarge auszuziehen.


    Die Zarge mit den neuen MW wurde größtenteils begonnen auszubauen. Unten mittig findet sich bei 4 Waben eine Fläche von der Größe eines Handtellers die voll ausgebaut ist und 1xStifte/Maden und 3xNektar enthält. Der Rest der MW ist scheinbar noch nicht weit genug ausgebaut um Sie zu nutzen. Soweit eigentlich alles gut, zumal die Brutnester in der unteren Zarge groß sind und nur einige offene Waben aufweisen.


    Irgendwie halten sich auf den neuen MW jedoch nur ca. 50 Bienen pro Wabe auf, während die untere Zarge so voll sitzt, dass auf einigen Waben Klumpenweise Bienen aufeinander sitzen und unter den Waben richtige Trauben hängen.
    Auch die Futterkränze um das Brutnest sind proppenvoll. Die Waben sind dort teilweise extrem ausgezogen (locker 2-3mm pro Wabenseite über Oberträgerbreite) und voll mit Nektar. Es kommt mir fast so vor, als wäre nicht genug Platz, da die neuen MW bis wohin diese schon ausgebaut sind schon voll/belegt sind und kein Platz für den Nektar wäre.
     
    Oder ist das sogar normal? Wieso wollen die Damen den Rest der MW nicht auch brav weiter ausbauen?

  • Fütterst Du auch schön brav in kleinen Portionen 500 ml 1:1 pro Tag in der oberen Zarge ? Dann dauen sie auch und kommen auch nach Oben.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Jap. Hab ne kleine Schale pro Volk oben aufstehen, gefüllt mit umbehandelten Holzscheibchen und gebe jeden Abend so gegen 19-20 Uhr 500-600ml 1:1 Zuckerwasser pro Volk.
    Solange wasser drin ist, sitzen auch die Wände der Futterzarge voll, ist alles trocken bis Abends, sind alle wieder unten :) Wie die Frauen wenn neue SSV Ware auf den Wühltisch kommt ;)

  • Jap. Hab ne kleine Schale pro Volk oben aufstehen, gefüllt mit umbehandelten Holzscheibchen und gebe jeden Abend so gegen 19-20 Uhr 500-600ml 1:1 Zuckerwasser pro Volk.
    Solange wasser drin ist, sitzen auch die Wände der Futterzarge voll, ist alles trocken bis Abends, sind alle wieder unten :) Wie die Frauen wenn neue SSV Ware auf den Wühltisch kommt ;)


    patrick ,hast Du es schon mal mit Marmeladenglas versucht ? In den Metalldeckel mit Rähmchennagel ca.10-12 Löcher 1,2 mm
    schlagen . Glas bis zum Deckel füllen und mittig in Zarge umgestülpt mit Metalldeckel auf Hölzchen 8-10 mm stellen . Keine Schwimmhilfe nötig und auch kein auslaufen des Glases . Auch bringen die Bienen das Futter nicht über die Zargenwand nach unten sondern bauen dort die Mittelwände aus .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo,


    bedeutet dass, würde ich von unten her füttern, dass sie es nicht nach oben tragen? Würde mir ja einleuchten..
    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo,


    bedeutet dass, würde ich von unten her füttern, dass sie es nicht nach oben tragen? Würde mir ja einleuchten..
    LG: Anni


    Hallo Anni . Denke nicht dran von unten zufüttern . Viel zu großes Risiko für Räuberei


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.