Kunstschwarm füttern?

  • Habe zum ersten mal drei Kunstschwärme gebildet. Kellerhaft, Zusetzung der Königin hat funktioniert. Die Bienen stehen in einer Gartenanlage. Der Futtersirup von je 2 Liter ist fast leer, muss/sollte ich nachfüllen oder reicht die "normale" Tracht. Momentan werden die Mittelwände ausgebaut und bereits Futter in die neu geschaffenen Zellen eingelagert. Danke:Biene:

  • Hi,


    ich muss meinen kontinuierlich zufüttern. Nach einer Woche in der Beute war die volle Futterwabe fast leer und die 2 Liter Sirup weg. Futtervorrat war weniger als 0,5 KG!
    Da sie bei dir einlagern würde ich das beobachten, nicht dass kein Platz mehr zum brüten ist.

  • Habe zum ersten mal drei Kunstschwärme gebildet. Kellerhaft, Zusetzung der Königin hat funktioniert. Die Bienen stehen in einer Gartenanlage. Der Futtersirup von je 2 Liter ist fast leer, muss/sollte ich nachfüllen oder reicht die "normale" Tracht. Momentan werden die Mittelwände ausgebaut und bereits Futter in die neu geschaffenen Zellen eingelagert. Danke:Biene:


    jepesch ,Kunstschwärme müssen regelmäßig täglich mit 500 ml flüssig gefüttert werden weil noch der komplette Wabenbau errichtet werden muß . Und wenn dann etwas eingelagert wird ist es auch gut .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ja, immer schön sachte füttern. Wird alles zu Bienen und Waben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • N`Abend zusammen!


    Und in der Tat sehr sehr sachte füttern, ansonsten "verfuttert" dir das Brutnest und der schön entstandene Wabenbau leert sich in Ermangelung nachschlüpfender Bienen. Im Zweifel nach `ner Woche mal nachsehen und entsprechend weiterfüttern.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!