Refraktometer ,Nelkenöl welche Einstellung ?

  • Hallo ,


    ich möchte meinen Refraktometer kalibrieren/prüfen.
    Dazu nehme ich Nelkenöl auf einen "Kalibrierstein".
    Aber ... welcher Wert sollte angezeigt/eingestellt werden ?


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo,


    ich habe ein REF1X6C. Da soll laut Anleitung 19,6 % eingestellt werden. Gibts für Dein Teil keine Anleitung? Im Netz?


    Grüsse


    Janker

  • Ich habe auch ein solches, mit fehlerhafter Gebrauchsanweisung ( dort steht, ich solle mit Destilliertem Wasser kalibrieren, was aufgrund der Brix-Zahl im Honigrefraktometer gar nicht geht)
    Nelkenöl brachte bei mir keinerlei Erfolg ( Sichtfenster blieb komplett blau)
    Ich habe dann eine Rundmail an alle Imkervereinskollegen geschickt und um Kalibrierflüssigkeit gebeten.
    Hat dann ein Kollege mit gebracht und alles war in Butter ;-)

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Ich muss den alten beitrag mal wieder hoch leben lassen.
    Die Kalibrierflüssigkeit machte ich einfach auf mein Refraktometer ( ohne irgend einen Eichblock)
    Dieses jahr möchte ich wieder kalibrieren, aber keiner hat mehr Flüssigkeit.
    Also stehe ich wieder vor dem selben Problem und stoße immer wieder auf diesen Eichblock.


    Wozu zum Teufel benötigt man den?
    Ich dachte, wenn ich die kalibrierflüssigkeit auf das Refraktometer, genau so wie den Honig mache, müsste das doch ebeso mit dem Nelkenöl passen?


    hat hier jemand dazu noch genauere Infos?


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Anni,


    bei meinem neuen Refraktometer (Arcada) steht:
    Nelkenöl mit einem Streuchholz auf das Prisma auftragen und den Kalibrierblock Paralell zu der Metalleinfassung auf das Prisma legen. Dadurch entsteht eine hell-dunkel Zone und das Verstellrädchen auf 18,6 stellen.
    So hab ichs gemacht.
    Ich werde aber noch einmal zur Kontrolle von meinem letzten Glas Honig (DIB-Kontrolle) eine Gegenprobe machen.


    Gruß


    Andreas

  • Danke Andreas,


    ich frag mich immer noch, ob ich diesen Kalibrierstock benötige?
    Habe mal bezüglich meines Refraktometers einen Verkäufer angeschrieben, der antwortet mir:
    Kalibrierflüssigkeit auf das Refraktometer und dann bei 22 ° auf 21,9% stellen.


    Komische Aussage, da es doch mit ATC angeblich Temperaturunabhängig ist.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Da ich immer noch auf der Suche nach Kalibrierflüssigkeiten und deren Prozentgehalt auf der Anzeigeskala bin stieß ich eben hierauf:
    http://www.ebay.de/itm/ZUCKER-Messung-Imker-Honig-Refraktometer-58-90-ATC-Brix-Wasser-Refractometer-/200772342458?pt=Spezial_Landwirtschaft&hash=item2ebef6d2ba#ht_4617wt_1399


    Unglaublich der Beisatz in der Artikelbeschreibung:
    Eine Kalibrierflüssigkeit für den RHB 58-90% brix kann für 49,99 € dazu bestellt werden


    Ick fall tot um

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo !


    Hallo Anni,


    Ich werde aber noch einmal zur Kontrolle von meinem letzten Glas Honig (DIB-Kontrolle) eine Gegenprobe machen.


    Andreas


    Das habe ich auch schon hinter mir, gleiche Charge, alles meineserachtens gleich,
    aber die messen 0,5% weniger Wassergehalt.
    Das Beste ist: mein Refraktometer wurde in dem selben Labor, welches auch die Honiguntersuchung macht
    kalibriert.




    Frag vor dem Umfallen mal beim Apotheker, ob der es für ein Glas Honig als Gegenleistung kalibriert.


    Das ist auch eine gute Idee.
    Könnte man sich da nicht auch eine "definierte" Lösung machen lassen ?
    Ist nur eine Frage der Haltbarkeit.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • [quote='Anni','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=364632#post364632']Danke Andreas,


    ich frag mich immer noch, ob ich diesen Kalibrierstock benötige?
    Habe mal bezüglich meines Refraktometers einen Verkäufer angeschrieben, der antwortet mir:
    Kalibrierflüssigkeit auf das Refraktometer und dann bei 22 ° auf 21,9% stellen.




    Guten morgen!


    Reines Nelkenöl ist sehr agressiv, ich glaube darum der Eichblock, denn es würde womöglich die Plasik-Klappe trüben.
    LG Hannelore

  • Hannelore, genau das ist auch meine Frage, wozu dieser Eichblock?
    Unsere Apotheke habe ich aus Zeitmangel erst mal per Mail angefragt, aber noch keine Antwort erhalten

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.