Ableger noch erweitern

  • Hallo Zusammen,


    mein erstes Bienenvolk (Ableger auf 3 Rahmen Zander vom Mai) entwickelt sich wirklich prächtig. Es bewohnt inzwischen 2 Zargen (je 10 Rämchen) und hat alle Wabengassen besetzt. :-D ... macht es Sinn, denen noch eine dritte Zarge mit
    Mittelwänden zu geben, damit die da weiterbauen können? Dann hätte ich ja evtl. schon ausgebaute Mittelwände für das nächste Jahr (die hat man nämlich als Neuimker gar nicht) ... oder soll da auch noch ein ASG dazwischen? ... die
    Mädels tragen nämlich ziemlich viel ein (Drohnenrahmen haben sie zur Hälft mit Futterwaben bebaut, und 2 Randwaben sind auch schon halb verdeckelt) - vielleicht gibt es ja schon dieses Jahr widererwarten ein Glas Honig ...


    schönes Wochenende


    Sebastian


  • Mädels tragen nämlich ziemlich viel ein (Drohnenrahmen haben sie zur Hälft mit Futterwaben bebaut, und 2 Randwaben sind auch schon halb verdeckelt) - vielleicht gibt es ja schon dieses Jahr widererwarten ein Glas Honig ...
    schönes Wochenende


    Sebastian


    Sebastian. Fütterwaben oder gefütterte Ableger haben keinen Honig . Da jetzt die Völker langsam wieder kleiner werden ist
    keine dritte Zarge mehr notwendig .Auch gibt es keinen Honig aus gefütterten Ablegern .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hi,
    mein Ableger besetzt gerade die erste Zarge voll, alle Wabengassen besetzt. Ist es jetzt also zu spät für die zweite Zarge?
    Hanne!

    "Wenn wir vergessen, wie man die Erde umgräbt und den Boden bestellt, vergessen wir uns selbst." MAHATMA GANDHI

  • Was heißt zu spät? Es ist eben nicht mehr notwenig. Möglich ist es aber nach wie vor!
    Meine Ableger haben je zwei Brutwaben und zwei Futterwaben gekriegt sowie danach noch einige Mittelwände. Drei der ersten Waben sowie einige Mittelwände werden nun bebrütet. Zur Heidetracht nehme ich die eine alte Futterwabe heraus und setze die anderen drei alten Waben über das Absperrgitter, sodass auch diese mit der Ernte des Honigsentnommen werden und meine Ableger auf ganz frischem Wabenbau in die nächste Saison starten können.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Hallo,
    Ich dachte Ableger sind jetzt noch voll in der Entwicklung und nur die starken Wirtschaftsvölker bauen jetzt schon wieder ab?
    Ich habe auch erst heute noch einen Ableger erweitert.
    Lg
    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hi,
    hab mittlerweile von meinem Imkervater den Auftrag 'erweitern' bekommen.

    "Wenn wir vergessen, wie man die Erde umgräbt und den Boden bestellt, vergessen wir uns selbst." MAHATMA GANDHI

  • Hallo Bienenfreunde!


    Bei Jungvölkern verhält es sich anders als bei Altvölkern. Bei Jungvölkern hält die Entwicklung bis zum September an. Der Bautrieb geht mit dem Futterdruck einher.


    Ich trachte immer danach, dass ich meine Ableger zweizargig überwintere, da ich im Frühjahr vermeiden will, dass es Futterknappheit gibt. Eine Erweiterung bis zum 15. August funktioniert einwandfrei, vorausgesetzt die nötige Volksstärke ist vorhanden. Wenn dann im Außenbereich ein oder zwei Mittelwände unangetastet bleiben, ist das auch kein Problem.


    MfG
    Honigmaul

  • Die Frage hier ist aber, ob noch eine DRITTE Zarge aufgesetzt werden soll !



    An diejenigen, die erweitert haben: Wie habt ihr erweitert ? Von einer Zarge auf zwei Zargen ?
    Das sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt noch ein ! Doch welchen Sinn macht es, einen Ableger auf zwei Zargen jetzt noch um eine
    dritte zu erweitern ? Eigentlich keinen !?

  • Der Kollege wünscht sich sinnvollerweise ausgebaute MW für das kommende Frühjahr.
    LG Elk



    Ich gehe davon aus, dass ein Ableger einen konstanten Futterstrom bekommt.
    Würden die Bienen dann nicht die MW ausbauen und mit Futter füllen ? Da hätte man doch nichts gewonnen, außer Futterwaben !?


    Es kommt natürlich darauf an, was er mit den ausgebauten MW vor hat. Wenn er sie zur Honigernte verwenden will, wäre das doch problematisch ?
    Sie müssten doch dann aufgeschleudert werden !?

  • Der Kollege wünscht sich sinnvollerweise ausgebaute MW für das kommende Frühjahr.
    LG Elk


    Hallo ELK , Bienen bauen auch im kommenden Frühjahr MW aus .


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef
    Ist der Bautrieb noch vorhanden, würde ich es nutzen.
    Da du aber nun über ein weitaus größeren Erfahrungsschatz verfügst, bleibt mir nur dir zuzustimmen.
    Ja, sie bauen im Frühjahr, wenn sie denn noch leben.
    Anbei mal ein Dankeschön. Viele deiner Beiträge waren mir dieses Jahr extrem hilfreich.
    LG Elk

  • Zitat

    Wenn er sie zur Honigernte verwenden will, wäre das doch problematisch


    Wurde den der Ableger nicht mit Oxalsäure behandelt? Was doch glaub ich dann bedeuten würde das der Honig nicht verkaufsfähig ist ?
    Oder seh ich das falsch
    Gruß
    Robert