Rähmchenmaßkatastrophe komplett

  • Hallo,


    ich habe mal wieder eine Anfängerfrage.
    Ich habe ein Beutesystem ohne Rähmchen bekommen von Händler A und ein weiteres gleiches Beutesystem mit Rähmchen von Händler B. An sich finde ich es so ganz gut, um zu vergleichen. Nun rächt sich das ganze leider, da Dadant nach Ries scheinbar nicht gleich Dadant nach Ries ist!!! Händler A hat ca. 25mm breite Lücken am Rächen des Honigraumes und Händler B 25mm. Was soll so ein Quatsch. Da wird einem Dadant aufgequatscht, weil die halbe Welt (naja, ein wenig übertrieben vielleicht) dieses benutzt und alles so kompatibel ist. Und Zander, DNN, etc. ja nur deutsche Erfindungen sind und alles komplizierter machen. Und dann so etwas... Kann man sich da nicht absprechen! Soll ich den Rächen an Zargen von Händler A aufweiten oder alle absägen?
    Dann frage ich gute zwei Wochen nach Bestellung bei Händler B an, wann den endlich die Ware geliefert werden könnte, da heißt es: Alle Teile sind vorrätig und werden Montag verschickt. Mittwoch war dann ein Paket da, aber nur die Hälfte der Ware! Alle Honigraumrähmchen und die meißten Brutraumrähmchen fehlten.
    Ich musste meine Bienen nun so langsam umwohnen und hatte mich gestern mit meinem Imkerpaten dazu verabredet. Der hat Deutsch Normal und hat entsprechend geschimpft, dass seine Rähmchen nicht bei mir passen ;-). Aber das hatte ich eingeplant. Nur leider nicht, dass er gleich zwei Völker umwohnen wollte! Ein kleines aus einem Begattungskästchen (ich war nur von diesem ausgegangen) und ein großes aus einer voll mit Bienen besetzten DNM Zarge. Wir haben nun provisorisch die DNM Rähmchen auf die Drähte zweier Dadant Rähmchen gehängt.
    Hier nun eine Frage. Ich würde mir heute im Baumarkt eine Holzplatte kaufen, ca. 1-1,5 cm stark und diese über das Absperrgitter auf den Brutraum legen. Vorher säge ich ein Loch in die Platte von der Größe des Innenraumes der DNM Zarge. Dann kommen dir Rähmchen zurück in die DNM Zarge und oben auf das Holzbrett. Die Königin wird gesucht und in den BR gebracht und ein paar Rähmchen (wieviele?) mit Mittelwänden oder Anfangsstreifen? in den BR gehängt. Ist die Brut ausgelaufen, dann kommt die DNM Zarge weg und das Dadant System geschlossen.
    Ist dieser Plan ausreichend? Mein Imkerpate wollte sogar einfach nur Holzleisten auf das Absperrgitter legen und die DNM Zarge dann direkt darauf. Und dann irgendwie das Absperrgitter abdichten.


    Ein etwas chaotischer Anfang...


    Danke für die Hilfe und Grüße
    Rolle

  • Hallo Rolf,


    der eine Händler hat Rechen für Dickwaben, der andere für Normalwaben. Das ist hauptsächlich Geschmackssache -- die Rähmchen, die eingehängt werden, sind dieselben. Bei Rechen nimmt man HR-Rähmchen ohne Abstandshalter, somit bekommst Du auch kein Chaos.


    Viel Erfolg beim umwohnen. :daumen:
    (darüber gibt's hier schon ein paar Threads, muss leider wieder weiter)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hängt ursächlich auch noch lütt bäten mit der deutschen Kleinstaaterei zusammen , die wir in grauer Vorzeit hatten.( Kann mich schwach erinnern , das es zeitweise ca. 360 dieser Ländle, oder eben Staaten , gegeben haben soll.)
    Jeder hatte da sein eigenes Maß .
    Ordnung muß sein !


    Gruß hannes

  • Umwohnen geht ganz ohne Baumarktlochplatte, wenn die Zarge auf ein Gitter in eine andere Zarge paßt. Typisch ist das für Mini-Plus auf DNM oder Zander oder was auch immer. Gibt es im Zielmaß nur MW dann wird das Volk erst ein oder zwei Wochen ohne Gitter gelassen. Bereits nach einer Woche ist unten dann soviel ausgebaut und besiedelt, daß man alle Waben oben einfach vor die Beute abstoßen und die Quellwaben bienenfrei dann wieder aufsetzen kann. Dabei kann man schon Waben, die keine Brut enthalten wegsortieren. Damit sind alle Bienen, Drohnen und die Königin garantiert unten Max 24 Tage nach dem Einlegen des Gitters gibt es oben keinerlei Brut mehr. Wenn der Futterstand es erlaubt, kommt nun das Quellformat weg.


    Die Lochlatte - es geht auch eine Bienenfluchtplatte ohne Bienenflucht - braucht man, wenn die Quellzarge zu groß ist, in eine Zielzarge zu passen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo an alle,


    Entschuldigung, dass ich so lange nichts habe von mir lesen lassen.
    Nun hatte ich auch ein wenig Zeit, mich abzureagieren und die Kommentare von Händler A und B zum Thema unterschiedliche Rächenmaße zu verarbeiten.
    Ich habe nun doch noch von Händler A Honigraumrähmchen mit 19mm nachbestellt (huch, das habe ich im Eingangsbeitrag ja falsch geschrieben: also Händler A ca. 19mm breiter Rächen und Händler B 25mm, so wie es André schrieb. Würde es gerne oben bearbeiten, kann ich aber nicht ;-) ).
    In einer Aktion am Samstag habe ich die DNM Rähmchen der Reihe nach aus der Dadant BR-Zarge herausgefischt, die Bienen in die Beute gestoßen und dann eine zurechtgeschnittene Laminatleiste mit Drähten an das Rähmchen gebunden. So habe ich 5 Rähmchen herausgeholt und bearbeitet. Drei weitere Rähmchen habe ich mit Bienen aufsässig herausgeholt und neben die Beute gestellt (dabei sind einige Bienen in die Nachbarbeute stiften gegangen...). Dann die 5 bearbeiteten Rähmchen in den Dadant BR zurück gehängt, zu der Wabe mit auslaufender Brut, der Futterwabe, der Mittelwand und dem Anfangsstreifen (sowohl Mittelwand, als auch Anfangsstreifen wurden angenommen und bebaut, Anfangsstreifen sogar besser).
    Anschließend habe ich die drei zur Seite gestellten Waben ebenfalls der Reihe nach in den BR gestoßen und mit Trägerleisten versehen und wieder zurück in den BR gegeben.
    Gestern musste ich dem Volk noch einmal eine Futterwabe klauen, um ein anderes Volk zu unterstützen. Nun werde ich bestimmt bis zum Wochenende das Volk in Ruhe lassen. Dann werde ich doch mal wieder schauen, ob ich bestiftete Zellen finden kann. Hoffentlich hat die Königin die ganzen Aktionen unbeschadet mitgemacht...


    Grüße
    Rolle

  • So, hier muss ich auch noch mal meinem Ärger Luft machen. Nun warte ich schon seit 4 Wochen auf die Restlieferung von Händler B (der mit den breiten 25mm Rächen). Ich hatte dort 3 mal angerufen, wo denn der Rest bleiben würde. Jedes Mal hieß es, dass die Teile nun alle zusammen seine, und die Ware am nächsten Werktag losgeschickt werden würde. Nach meinem letzten Anruf wird mir nun mitgeteilt, dass die gute Dame mich auch noch anrufen wollte, es sei ein Teil nicht mehr Lieferbar, der Rauchboy. Der ist schon seit ca. 3 Jahren nicht mehr im Sortiment (obwohl er noch auf der Internetseite angeboten wird...). Dann kam noch dir Frage, ob ich nicht für etwas mehr Geld den Dadant-Smoker haben wollte.
    Ich bin schon ziemlich verärgert. Das hätte man ja schon etwas früher sagen können. Und warum steht der Rauchboy seit mind. drei Jahren noch auf der Homepage, wenn er nicht mehr verkauft wird??? Sehr unseriös. Da muss schon einiges passieren bis ich mir dort wieder etwas bestelle!


    Grüße
    Rolle

  • Ja und nu? Was willst Du uns damit sagen?
    Mach Dir bitte direkt beim Händler Luft, das hilft eher als hier, noch dazu wenn sich keiner angesprochen fühlen kann weil Du keine Namen nennen möchtest.
    Wenn Du alles korrekt belegen kannst und hier Tatsachen schreibst, so wie es wirklich war, dann kannst Du ruhige Namen nennen.


    Denn einen Händler B, davon habe ich noch nichts gehört ;-)


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Hallo Hartmut,
    wenn Du als Moderator mich schon quasi aufforderst, die Namen zu nennen, dann werde ich es natürlich tun. Ich hätte gedacht, dass das nicht zum guten Stil gehört. Ich hätte bei einer Persönlichen Nachricht genauere Auskunft gegeben. Die telefonischen Aussagen kann ich natürlich nicht belegen. Aber es kann ja jeder versuchen bei der Fa. Wagner Imkertechnik einen Rauchboy zu bestellen.
    Der Händler weiß Bescheid, zuckt aber nur mit den Schultern. Ob ich mir die Mühe mache, Herrn Wagner persönlich hinterher zu telefonieren, weiß ich noch nicht. Über meinen Ärger mit den unterschiedlichen Maßen weiß er jedenfalls aus einem früheren Telefonat schon Bescheid.
    Händler A wäre Bienenweber. Die Aussage von Herrn Weber zum Thema Rächenmaß ist die, dass original nach Ries der Freiraum 19mm beträgt. Und so machen sie es eben aus Überzeugung auch.
    Grüße
    Rolle

  • ok, damit können wir alle etwas anfangen und wenn es wirklich so ist wie es ist, dann brauchen weder wir noch Du etwas zu befürchten.
    Roß und Reiter sollen hier genannt werden und es sollen dabei Probleme ordentlich diskutiert werden. Ganz wichtig: Keine Schlammschlacht, das bringt niemand etwas !


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Der Dadantsmoker ist das Beste was es derzeit auf dem Markt gibt!
    Kostet halt ne Ecke, aber es lohnt sich!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)