Apis mellifera sicula in Norddeutschland

  • Jetzt bratet mir doch einer einen Storch


    habe durch nen dummen Zufall gerade gelesen in einem Imkerforum, das es in Norddeutschland tatsächlich einen Imker gibt der die Sicula resp. Siziliana hält.:confused::confused:


    Wo soll das hinführen zu einer ganz neuen Landbiene ??
    Haben wir nicht schon genug Import Bienen Unterarten die hier ursprünglich nicht überlebt hätten ??
    Das ist schon vor allem für die Nachbarimker eine ganz schönes Problem sofern die via Standbegattung vermehren.


    Also sehr Fragwürdig.


    Grüße


    Simon der sich doch wundert

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    Georg Bernhard Shaw

  • Es gibt Vorschriften über das Einführen von Tieren und Pflanzen.
    Werden diese eingehalten, ist es für mich in Ordnung, weil ich es dann nicht ändern kann.


    Bei der Standbegattung wird dieser Imkerfreund wohl selbst die meisten Probleme haben. Wo will er die Drohnen seiner Rasse hernehmen. Will er reinrassig bleiben, muss er instrumental besamen.


    Bei den umliegenden Imkern wird die Standbegattung in einigen Generationen das Problem von selbst lösen. Auch die Killerbiene, die sich von Mittel- nach Nordamerika ausgebreitet hatte, wurde durch die heimischen Gene zurückgedrängt.


    Will man reines Erbgut haben, muss man auf Inselköniginnen zurückgreifen.
    Also ran an die Zucht.
    Oder vom Züchter kaufen. Ihn wird es freuen.


    Gruss Jürgen WB

    Es ist so leicht, sich das Leben schwer zu machen !

  • Hallo Miteinander,
    mit der Einfuhr wird es innerhalb der EU wohl keine Probleme geben.
    Übrigens ist er nicht der erste, der mit der Sizillianer imkert.
    Sie war voriges Jahrhundert schon mal "in Mode".
    Die meisten Probleme wird er wohl selber mit den Drohnen haben, favorisiert er doch eine "unübliche" Rasse, neben diesen "Exoten".
    In ihrer Heimat ist die Sizillianische Biene ja auch bedroht, besonders durch die Einfuhr der Italienischen Biene.
    Hier predigt betreffender Imker Wasser und trinkt selber Wein.
    Wie war das doch gleich mit der irischen Dunklen Biene?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Jürgen, geht doch noch viel einfacher:
    aus dem Ursprungsgebiet einführen!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Ihr Lieben,


    ist dies nun endlich die Gegenoffensive gegen KME? Wer genau gelesen hat, sollte mitbekommen haben, dass er die Bienen abgeben wollte. Ob dies geschehen ist, weiß nur er.


    Es gibt in der BRD keine Vorschriften über die zu haltenden Rassen. Ich finde, es sollte nun gut hiermit sein.


    An den Pranger zu stellen, ist nicht die feine Englische Art. Zumal in einem Forum damit alles so bleibt, wie es ist. Man hat nur wieder etwas am Ruf gekratzt.


    Diesen Stil kennt der Halter sehr gut und es hat ihm auch nichts gebracht, außer Befremdung.


    Laßt also gut sein!

  • Ok ok und ich bin froh dies so zu lesen. Würde ich es können würde ich den Thread auch schliessen, da wir unsere Imker Meinung ja auch nicht immer zwingend allen mitteilen müssen. Und damit meine ich mich auch mit.
    Grüße
    Simon der kein Schaf sein will

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    Georg Bernhard Shaw