Ableger wird einfach nicht

  • Hallo community,


    einer mein (gekaufter) Ableger scheint sich einfach nicht weiter zu entwickeln. Habe gestern nachgeschaut, nach 6 Wochen sind wenige Bienen im Stock, Brut ist in allen Stadien vorhanden, aber nur lückenhaft.
    Königin von 2011, das Volk hat zwar die Mittelwände ausgebaut, aber im Vergleich zu 2 anderen ist Stillstand eingetreten.
    Genügend Platz ist vorhanden, Weiselzellen waren nicht vorhanden.
    Meine Frage: Volk auflösen, neue Königin besorgen oder einfach noch abwarten?


    lg
    Willy

  • Hallo,


    die Frage ist so nicht zu beantworten. Gibt es bräunliche Rundmaden? Gibt es verdeckelte Brut, wo die Deckel verfärbt, löchrig oder eingesunken sind? Gibt es Zellen mit einem weißlichen, an Schimmel erinnernden Inhalt? Gibt es sonst Abweichungen im Aussehen der Brut?
    Ich an deiner Stelle würde einen BSV hinzuziehen. Im Forum wird das nicht zu klären sein.


    Gruß Ralph

  • (gekaufter) Ableger
    ..
    Königin von 2011,


    Hallo Willy,


    zur Bewertung fehlen wichtige Infos:
    * Wann hast Du den "Ableger" gekauft? Im Frühjahr?
    * Wieviele Waben waren/sind besetzt und wieviel Brut?
    * Wenn das ein "Ableger" ist, wieso ist die KÖ von letztem Jahr?


    Lückenhaftes Brutnest klingt aber immer schlecht, das kann alles sein von Inzucht bis Faulbrut.
    Im Zweifelsfall hol den BSV, wie Ralph schon sagt.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Ableger Ende Mai erhalten,
    4 Brutwaben, 1 Pollen-, 1 Honigwabe


    keine "verdächtigen" Zellen, weder eingesunkene oder löchrige Brut.
    einzig evtl. ältere Waben, etwas dunkel aber nach meinem Eindruck noch funktional.

  • Das wäre aber schon sehr gut gewesen und auch die normale Behandlung eines Ablegers. Damit hätte wir die Wurzel des Übels wahrscheinlich eingekreist. Du kannst deinem Ableger schon noch helfen. Füttere ihn! Dünn 1:1, in Literportionen und wenns alle ist gleich wieder weiter. Der Futterstrom sollt NIE abreissen.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • ...oder stehen sie feucht und schattig.
    Das hatte ich in 2011, dieser Ableger wollte auch nicht so richtig, trotz Futter, bis ich einen helleren Standort gewählt hatte dann ging es aufwärts. :confused:
    gruss
    rudi

  • Hallo,
    ist also Apifonda nicht das richtige Futter für einen Ableger oder Kunstschwarm ?
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Also ich habe mein Ableger auch erst mit Apifonda gefüttert( ist ja ganz einfach mit den 2,5 Kg packs)
    bin dann aber auf Api invert gewechselt( auf den Rat eines Imkers von Grundlehrgang)
    und seit dem gings mit dem Ableger steil Bergauf.
    Bei Api invert brauchen die Bienen nicht soviel Kraft um es umzuwandel wie bei Apifonda( hat man mir so gesagt)
    Gruß Fleckmann

  • Ja, bzw. Nein, es ist nicht das richtige Futter. Für Begattungseinheiten, als Notreserve in der Futtertasche hinter dem Schied oder zur langsamen Wintereinfütterung geht Apifonda. Für Jungvölker, die einen Futterstrom benötigen, ist es nicht optimal!


    LGR


    Hallo,
    ist also Apifonda nicht das richtige Futter für einen Ableger oder Kunstschwarm ?
    Bis bald
    Marcus

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • So habe gefüttert,
    noch eine Frage: ich hatte den Verdacht auf große Varroatätigkeit, deshalb hatte ich eine Windel eingeschoben. Ergebnis: in 2 Tagen keine Varroas aber eine Menge Stifte in der Windel, wie wenn diese aus den Waben gefallen wären.
    Ist das normal?
    LG
    Willy