Anzeige wegen Hochverrat

  • Anzeige gegen:
     den Ministerpräsidenten des Landes RLP, Herr Kurt Beck, die Bundesratsmitglieder: Frau Eveline Lemke, Frau Margit Conrad, Frau Ulrike Höfken, sowie ggf. gegen die stellvertretenden Mitglieder: Herr Roger Lewentz, Herr Dr. Carsten Kühl, Herr Jochen Hartloff, Frau Malu Dreyer, Frau Irene Alt, Frau Doris Maria Ahnen
    soweit, als diese am 29. Juni 2012 in der Bundesratssitzung und Abstimmung über den ESM-Vertrag für diesen gestimmt haben.Ich stelle Anzeige wegen Verfassungshochverrat, Meineid, sowie ggf. weiterer im Zusammenhang stehender Delikte, insbesondere Vorteilnahme und Bestechlichkeit.

     Als Bürger des Landes Rheinland-Pfalz und Baden Württembergs habe ich die Pflicht, o.g. Vergehen gegen die Verfassungsintegrität zur Anzeige zu bringen, um mich nicht selbst strafbar zu machen:
     „Wer von einem Vorhaben oder der Ausführung eines Hochverrats zu einer Zeit, zu der die Ausführung oder der Erfolg noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterlässt, rechtzeitig Anzeige zu machen, wird nach § 138 I Nr. 2 StGB (Nichtanzeige geplanter Straftaten) bestraft, und zwar mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe (§ 138 I StGB). Von dieser Anzeigepflicht ist nur das Wissen um die Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens gegen ein Land ausgenommen, dann gelten im Speziellen §§ 129, 129a StGB. „
     Die o.g. Personen haben mit der Unterzeichnung für den ESM m.M.n Verfassungshochverrat begangen, indem sie mittels Drohung mit einer finanzpolitischen Katastrophe ( Zusammenbruch des Euros und der Währungsunion), oder durch stillschweigende Zustimmung, die Haushaltssouveränität des Landes und des Bundes zugunsten einer nicht gewählten, nicht demokratisch kontrollierten und den Gesetzen der Bundesrepublik nicht unterworfenen Gruppe von europäischen „Gouverneuren“ aufgegeben haben. Das Bundesverfassungsgericht hat unmissverständlich klar gestellt, dass die Haushaltssouveränität integraler Bestandteil der Gewaltenteilung und damit der verfassungsmäßigen Ordnung ist. Eine Abschaffung dieser Ordnung und der Ewigkeitsklauseln des Grundgesetzes sind auch nicht mit 2/3 Mehrheiten im Bundestag oder Bundesrat möglich.
    Diese verfassungsmäßigen Grundlagen, als auch die Urteile des Bundesverfassungsgerichts dazu, sind den Beschuldigten bekannt.
    Im Vorfeld der Abstimmung wurden den Ministerpräsidenten der Länder finanzielle Zugeständnisse für ihr Abstimmungsverhalten gemacht. Dadurch ist der Verdacht der Bestechlichkeit und Vorteilsnahme gegeben.

     Die Ministerpräsidenten der Länder leisten bei Ihrem Amtsantritt einen Eid auf die Verfassung der Länder und des Bundes. Der Verfassungshochverrat stellt somit zugleich einen Meineid dar.
     Bis zum abschließenden Urteil des Bundesverfassungsgericht wegen anhängiger Klagen der Partei der Linken und der ehemaligen Justizministerin Frau Herta Däubler Gemlin, Herr Peter Gauweiler, des Bundes der Steuerzahler, sowie 12.000 weiterer Klagen durch den Vereins “Mehr Demokratie u.a., bitte ich die Anzeige ruhen zu lassen.
     Ich bitte um Eingangsbestätigung.


    Mit freundlichen Grüßen
     Markus Bärmann
     Auf dem Elmet 7
     72336 Balingen
     07433-6513

  • Jetzt werden so einige sich fragen was hat das ganze mit Bienen zutun?


    Ganz einfach der Crash wird kommen so oder so.


    Er wird über Nacht kommen, ihr werdet es erst merken wenn ihr vorm Geldautomat oder vor der geschlossen Bank steht.
    Dann wird der Run auf die Supermärkte beginnen.
    Dann wird ca. 14 Tage nix mehr laufen, Gott beschütze die die einen Keller mit haltbaren Lebensmittel haben oder Jäger sind und ihr Revier vor der Haustüre haben.
    Dann wird bargeldloser Geldverkehr eingeführt werden. Keiner will eure € oder $ mehr, die ganze westliche und östliche Welt wird eine Übergangswährung schaffen.


    Das bedeutet ihr könnt nur noch tauschen aber mit was:cool:


    Honig wäre eine Möglichkeit, Bienen werden Goldstücke kosten.


    usw, usw....bitte mal selbst denken wie es dann weitergeht, gelle
    und viel Kraft weiterhin wünscht Euch


    der
    Drohn

  • Kauft doch mal wieder 'ne Streuobstwiese!:cool:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  • Er wird über Nacht kommen, ihr werdet es erst merken wenn ihr vorm Geldautomat oder vor der geschlossen Bank steht.
    Dann wird der Run auf die Supermärkte beginnen.
    Dann wird ca. 14 Tage nix mehr laufen, Gott beschütze die die einen Keller mit haltbaren Lebensmittel haben oder Jäger sind und ihr Revier vor der Haustüre haben.
    Dann wird bargeldloser Geldverkehr eingeführt werden. Keiner will eure € oder $ mehr, die ganze westliche und östliche Welt wird eine Übergangswährung schaffen.


    Das hab' ich im Dezember 1999 auch befürchtet. Du glaubst nicht, wie lange sich Butterkekse halten und vor allem wie unlecker sie nach der ersten Packung sind! Also
    Don't panic!


    http://de.wikipedia.org/wiki/J…retene_gemeldete_Probleme

  • bitte ich die Anzeige ruhen zu lassen.[/SIZE][/FONT]
    ]


    ... und was soll das Ganze denn jetzt nun?
    Ein 'ruhende' Anzeige.
    Mit Bienen und Imkerei hat das aus meiner Sicht recht wenig zu tun.
    Und wenn die Welt untergeht, bist Du bei den 'Zeugen' wohl besser aufgehoben.


    Jonas

  • Guten Abend !



    Erst ... und vielleicht reicht das auch ...
    ... hoffe ich ...
    kommt die Inflation ...


    siehe weiter unten "Währungsreform 1948"



    Kauft doch mal wieder 'ne Streuobstwiese!:cool:


    Hier in unserem schönen Bundesland gibt es ein "landwirtschaftliches Vorkaufsrecht",
    da kann nicht "Jeder" Land kaufen wie er will.
    Und Land ist knapp in den Zeiten der Agrogasreaktoren ... Allerorten !



    Das hab' ich im Dezember 1999 auch befürchtet.
    Don't panic!


    Das war kein Problem,
    da ich von der technischen Seite damals sehr dicht dran war,
    wußte ich eigentlich das nicht "das große Problem" bestand.


    Zu vergleichen wäre es sich nicht mit dem Jahr zweitauschend Problem,
    ich glaube eher an etwas wie im Vorfeld der Währungsreform 1948.
    Redet mit Euren Altvorderen in den Vereinen:
    Da gabe es auch keine Bienenvölker zu kaufen.


    UND:
    Kein Panik - Obacht !




    Mit Bienen und Imkerei hat das aus meiner Sicht recht wenig zu tun.
    Und wenn die Welt untergeht, bist Du bei den 'Zeugen' wohl besser aufgehoben.


    Jonas


    Jonas - es hat sehr viel mit Bienen und Imkerei zu tun ...
    ... Öffne die Augen ... lese die Zeichen.


    UND:
    Wenn die Welt untergeht:
    "... bei dem zeugen ..."


    ABER:
    Die Welt wird nicht untergehen, so einfach macht sie es uns nicht !



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.