Hilfe - Weiselzellen brechen oder nicht?

  • Mein Ableger vom letzten Jahr hat sich das ganze Jahr nicht gut entwickelt. Honig produziert er nur ganz wenig und auch die Volksstärke lässt etwas zu wünschen übrig. Jetzt haben die Damen beschlossen, massenhaft Schwarmzellen zu produzieren. Im Prinzip ganz klar, aber ich bin etwas unsicher, weil sich im Volk überhaupt keine Eier mehr befinden. Würdet ihr die Weiselzellen brechen - auch mit der Gefahr, dass sich das Volk danach ohne Regentschaft befindet. Die Königin (weiß) habe ich nicht gesehen, was ja nicht unbedingt heisst, dass es sie nicht mehr gibt. Was würdet ihr mir raten?
    Ich bin schon super gespannt auf eure Antworten. :Biene:

    Man sollte sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht ändern kann !


  • Ich bin schon super gespannt auf eure Antworten. :Biene:


    LuckyBee , eine schöne Zelle dem Volk belassen und zur Sicherheit mit einer Zelle einen Ableger bilden .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    warum nur 1 Zelle beim Ableger? Besteht bei mehreren dann die Gefahr, dass sie dann im Ableger auch schwärmen? Beim Muttervolk werde ich gleich auf jeden Fall die restlichen Zellen brechen.

    Man sollte sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht ändern kann !

  • Mein Ableger vom letzten Jahr


    ...ist dieses Jahr ein Vollvolk und als solches zu behandeln.


    Zitat

    Im Prinzip ganz klar, aber ich bin etwas unsicher, weil sich im Volk überhaupt keine Eier mehr befinden.


    Sind die Zellen verdeckelt und keine Stifte mehr da, dann ist der Schwarm womöglich schon raus,
    und von dieser Frage hängt eigentlich alles ab.


    Wenn das Volk sowieso keinen Honig bringt, dann würde ich es in mehrere Ableger aufteilen,
    dann hat sich das Schwarmproblem erledigt und Du hast wenigstens mehr Völker.
    Der Jahreszeit entsprechend mit 4-5 Waben, Zellen stehen lassen, dann passt das.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher