Propolisgitter: wann kommt das drauf?

  • Hallo,


    Wann kommt das Propolisgitter drauf? Und für wie lange? 3 Tage?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von joew () aus folgendem Grund: Dauer hinzugefügt

  • Das Gitter wird gesetzt wenn an den Bäumen neue Knospen gebildet werden, also vor ca. 7 Tagen.
    Das Gitter wird geerntet wenn es zugekleistert ist.
    Mit Tagen hat das nix zu tun.


    joew : Komm bitte mal von Deinem Rezeptelegodenken weg, dieses Denken wird Dir bei den Bienen keinen Erfolg bringen.
    Bescheidene Erfahrung,
    von dem,
    der sich nennt:


    Der
    Drohn

  • Hallo joew,


    die Bienen können vermehrt Propolis sammeln, wenn an den Gehölzen (wichtige Arten u.a. Pappeln und Weiden) die Knospen für die nächste Vegetationsperiode ausgereift sind. Bei Pappeln sind sie dann mit "Pappelbalsam" überzogen und durchtränkt.
    Ab dem Spätsommer am besten mal die "Trachtpflanzen" für Propolis beobachten und sehen, wie weit sie jeweils sind.


    Gruß, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.


  • Hi Drohn,


    da gebe ich dir zu 100% Recht, aber für einen Anfänger ist genau das soooo schwer wenns einem keiner zeigt. Daher sucht man nach Anhaltspunkten.

  • Hallo !


    Hallo,


    Wann kommt das Propolisgitter drauf? Und für wie lange? 3 Tage?


    Der DROHN spricht wie fast immer wahr ...
    ... und dieses Mal auch sehr klar !


    Einfach macht man es sich hier in der Gegend:
    Wenn man es von der Mitsonnenwende bis spätestens zum Abschleudern drauf hat,
    oder eben wenn es gefüllt ist.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Das Gitter wird gesetzt wenn an den Bäumen neue Knospen gebildet werden, also vor ca. 7 Tagen.


    Na, das ist doch schon einmal ein Hinweis :daumen:.


    Welche Knospen? Pappeln? Edelkastanie?


    Vielleicht könnte die Sonnenwende auch ein erster Näherungswert sein?

    Zitat


    Das Gitter wird geerntet wenn es zugekleistert ist. Mit Tagen hat das nix zu tun.


    Sollte man es nicht nach spätestens 2..3 Tagen abnehmen, um eine Unterkühlung durch den Durchzug zu vermeiden?


    Morgens auflegen oder abends?


    Zitat


    joew : Komm bitte mal von Deinem Rezeptelegodenken weg, dieses Denken wird Dir bei den Bienen keinen Erfolg bringen.


    Irgendwelche Kriterien muss man ja heranziehen. Es nach Lust+Laune zu tun oder gar auszuwürfeln wird wohl kaum Sinn machen.


    Natürlich braucht es auch ein wenig Erfahrung, die dann mit der Zeit kommt. Aber einfach so ins Blaue hinein, mit Dart-Pfeilen auf den Kalender werfen, bringts wohl nicht... :confused:

  • Sollte man es nicht nach spätestens 2..3 Tagen abnehmen, um eine Unterkühlung durch den Durchzug zu vermeiden?


    Schau' einfach mal nach 2, 3 Tagen auf das Gitter. Du wirst überrascht sein (ich denke aber nicht positiv)! ;-) Verwechsle Propoliseintrag nicht mit Pollen oder Nektar, das sind andere Dimensionen! Aber wie gesagt, am besten selbst mal schauen!



    Zitat

    Morgens auflegen oder abends?


    Das ist völlig wurscht!

  • Meiner bescheidenen Erfahrung nach werden schon mal benutzte Gitter schneller angetragen als neue, kann aber auch sein daß das am Volk liegt, ich verwende die Dinger noch nicht sehr lange.
    Ich stimme jedenfalls Clemens zu, es braucht länger als drei Tage bis sich das abnehmen rentiert.
    Gruß Hermann

  • Verwechsle Propoliseintrag nicht mit Pollen oder Nektar, das sind andere Dimensionen!


    Dass man Propolis nicht Kiloweise erntet ist mir schon klar :wink:


    Zitat
    Zitat

    morgens oder abends?


    Das ist völlig wurscht!


    Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Brutnest mehr Zeit hat zum Auskühlen, wenn man es abends auflegt...


  • Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Brutnest mehr Zeit hat zum Auskühlen, wenn man es abends auflegt...


    Ich würde nicht mal annehmen, dass die Brutnesttemperatur wegen des Deckelfluglochs sich um 0,5°C ändert, denn selbst wenn da was auskühlt, würden das die Bienen ausgleichen. Das müssen die ja eh steuern auf Grund der Variabilität von Aussentemperatur, Brutumfang, Tracht, was immer noch sonst. Das ist ja keine konstante Heizung - im Sinnen von konstanter, immer gleicher Leistung - so ein Bienenvolk, sondern eine super raffinierter Regelkreis! Vertraue deinen Viechern da mal! Auch wenn du die mit dem offenen Flugloch etwas "tratzt" bekommen die das hin!


    ... und wie angedeutet, wir reden eher von Wochen als Tagen, da macht die eine Nacht auch nichts mehr aus!


    Nur nochmal zur Klarstellung, falls da was falsch verstanden wurde: Das Gitter kommt nicht an Stelle des Deckels drauf! Sondern der Deckel bleibt drauf! Wer hat, macht dann das Deckelflugloch auf aber eben mit Gitter und Deckel! ;-)


  • Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Brutnest mehr Zeit hat zum Auskühlen, wenn man es abends auflegt...


    joew,und Du glaubst das die Bienen in nullkomma nix das zukleistern damit nix mehr Auskühlen kann ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Joew,


    mach Dir nicht sooo viele Sorgen. Gitter rauf um 8 Uhr morgens oder um 14 Uhr Nachmittags oder 20 Uhr Abends. Dann lässt Du das Ding mindestens eine Woche, besser länger oben ohne das Volk zu öffnen. Ich hab die Erfahrung gemacht, das wenn das Gitter abgenommen wird und ohne es abzurebeln wieder aufgelegt wird, die Bienen einen Teil davon wieder entfernen.


    Also rauf (such Dir eine Lieblingstageszeit aus:wink:) Gitter drauf, nach 2 Wochen runter, abrebeln, wieder rauf.


    Mach Dir keine Sorgen um die Brutnesttemperatur, die passt trotzdem.

  • Na dann legs doch morgens auf wenns Dein Gewisssen beruhigt:wink:


    Mir geht es weniger um die Beruhigung des Gewissens. Ein ruhiges Gewissen nutzt mir nichts, wenn das Volk vor die Hunde geht. Planlose Aktionen nutzen weder mir noch dem Bien. Auch wenn es lästig ist: ich denke ich frage lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Das nutzt meinen Bienchen mehr als planlose Aktionen. Ansonsten werden hier ja auch ganz gerne Anfänger rund gemacht, wenn sie erst handeln und erst später fragen.