Beutenbock selber bauen

  • 4 Gerüstfüsse a ca 8 Euro, 2 Kannthölzer, 7x7 imprägniert, 2,4 m lang , bohren und sägen.


    Sind für 2 Beuten ca 48 Euro.


    Gruss

    Ulrich

  • Michis Variante ist günstiger, aber nicht so leicht höhenverstellbar. Wenn man nicht wandert, ist das top.


    Gruss

    Ulrich

  • Servus,


    noch ein Beitrag von mir. Die Bienen wollen mich noch nicht sehen.

    Hier die Lösung wie im damaligen Imkerfreund 11/2015 beschrieben.

    Baustahlkreuz

    0,7m lang, 20-24mm Durchmesser

    in 30cm Höhe wird ein 0,2m langes 10mm dickes Stück im Rechten Winkel angeschweißt.

    Dazu je ein Stellring aus Ebay und verbohrte Hölzer

    Das ganze ist rel. günstig, nur der Stellring aus Ebay war überraschend teuer.

    2-3€/ Stück +Baustahl und Arbeit. Wenn man alles selber macht geht es Kostenmässig.


    Ich habe das ganze an einem Stand so gemacht und bin zufrieden, jetzt wo es steht. Ist eine saubere stabile Sache.

    Für die anstehende Erschließung eines weiteren Außenstandes, die jetzt dann ansteht, suche ich doch was einfacheres.

    Wenn möglich poste ich mal meine zweite, ältere Lösung, die ich aber für meinen Neuen Stand auch nicht nehmen möchte. Ich such noch was einfacheres.


    Generell fällt mir auf, wenn ich Eure Beutenböcke so anschaue.

    Wären mir viel zu hoch. Zander baut bis zu 4 Zargen aufeinander. Je tiefer der Bock umso mehr in in Arbeitshöhe sind die Beuten bei der Honigernte.

    Meine sind ca. 30cm Oberkante Bock.

    Bienen/ Beuten sollten zugänglich sein und mit dem Auto hinterfahrbar. Beuten über liegende Stämme bauen wird die Bearbeitung der Völker doch erschweren.pasted-from-clipboard.png




    Gruß Max

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt)