Hygienpraxis

  • Hallo,


    habe in diesem Jahr mit der Imkerei begonnen und viel dazu gelesen. Hierbei bin ich auf die Leitlinie für eine gute Hygienpraxis in Imkereibetrieben vom Bundesministerium für Gesundheit, Familie, und Jugend gestoßen.


    Wie haltet Ihr es mit der Hygienpraxis? Habt Ihr für Euren Honigraum/Schleuderraum (z.B. Küche) einen Reinigungs- und Desinfektionsplan zumindes der Form halber aufgestellt? Oder für das "Honiglager" einen Schädlingsbekämpfungsplan erstellt?


    Es ist in der Leitlinie alles sehr einfach gehalten aber wird es auch umgesetzt?


    Gruß
    Reiner

  • Es ist in der Leitlinie alles sehr einfach gehalten aber wird es auch umgesetzt?

    Ja, selbstverständlich! Niemals würde ein Imker eine Wabe auf dem Boden absetzten oder gar Regenwasser zur Reinigung des Stockmeißels verwenden. Ehe er an die Bienen geht, nimmt er das Merkblatt zur Hand und seine Frau schickt er zur Hygienebelehrung. So machen wir das in Deutschland! Wir warten nur, daß es endlich eine Vorschrift gibt, die wir zusätzlich beachten können.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder