Versicherung DIB

  • Hallo Drohn,


    bei Vandalismus immer die Polizei einschalten.


    Bei Elementarschäden alles unverändert lassen, den 1. Vors. Deines Vereines anrufen zur Schadensaufnahme (Fotos und Bericht).
    Du darfst nur Veränderungen zur unmittelbaren Bienenrettung unternehmen (z.B. Beuten wieder aufrichten).


    Bei Vergiftungen: Beweissicherung und Zeugen. Probennahme ist kompliziert.
    Lies mal nach beim JKI > http://www.jki.bund.de/no_cache/de/startseite/suche.html

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • http://www.lvbi.de/uploads/tx_…altenimschadenfall_01.pdf


    erst mal Deinen Vorstand einschalten.


    Wenn der keine Schadenanzg. hat, soll Dir der Landesverband eine mailen oder faxen.


    Der Kreivors. muss auch noch mit Unterschrift mitsenfen.


    Rechtsschutz tritt nur ein, wenn Aussicht auf Erfolg besteht, sonst kannst es kippen und nur den Sachschd. geltend machen, falls Dein Landesverband den mitvers. hat bei Vergiftungen.


    Wenn der Vorstand zickig ist, Fachberater nerven.


    Herzlichen Gruß
    Simmerl

  • Wie soll man Beweise sichern (tote Bienen), wenn Flugbienen draußen auf den Felder totgespritzt werden???


    Hä????


    sammeln, suchen....auf die Knie Dich beugen und die Hände falten!


    das ist wie bei den Pilzen, hast Du einen dann sind plötzlich ganz viele vorhanden:daumen:


    @BH: entweder outen oder in die Höhle!


    Der
    Drohn

  • Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das alles geschehen? Und welches wird das Zeichen sein deiner Zukunft und des Endes der Welt? (Apostelgeschichte 1.6-8) 4 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe. 5 Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: "Ich bin Christus" und werden viele verführen. (Johannes 5.43) (1. Johannes 2.18) 6 Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschreckt euch nicht. Das muß zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. 7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder. 8 Da wird sich allererst die Not anheben.
    9 Alsdann werden sie euch überantworten in Trübsal und werden euch töten. Und ihr müßt gehaßt werden um meines Namens willen von allen Völkern. (Matthäus 10.17-22) (Johannes 16.2) 10 Dann werden sich viele ärgern und werden untereinander verraten und werden sich untereinander hassen. 11 Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen. (2. Petrus 2.1) (1. Johannes 4.1) 12 und dieweil die Ungerechtigkeit wird überhandnehmen, wird die Liebe in vielen erkalten. (2. Timotheus 3.1-5) 13 Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig. (Offenbarung 13.10) 14 Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das Ende kommen. (Matthäus 28.19)

  • Edit: URL entfernt - Olli


    Uwe


    .......dünnes Eis, ganz dünnes Eis. Siehe PM.
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig ()