Beuten hinters Haus gestellt!!! Fremde o. eig. Bienen "räubern" o. bilden sogar Volk?

  • Hallo liebe Kollegen,


    ich hab letztes Wochenende meine Beuten aus dem Keller hinters Haus unter nen kleinen "Car-Port" gestellt.
    Wohl hab ich vergessen, dass da noch z. T. Waben .. teils gefüllt, teils angebaut, teils unbearbeitet drin waren.
    Jetzt schwirren einige Sammler dort herum. Jedoch hab ich zurzeit KEIN MITTEL, mit dem ich die Beuten verschließen könnte,
    da ich vor kurzem aufgestockt habe...



    Meine kurze Frage an euch:


    Wenn das wilde schwärmende Bienen sind:


    - kann man daraus Ableger machen?
    - ist das legal?
    - wie mache ich daraus Ableger?


    Falls das räubernde Bienen von einem anderen Imker oder sogar von meinen sind:


    - Was tun?


    Oder einfach in jedem fall dicht machen?
    Wenn ja -> Wie?


    Hoffe auf schnelle antworten.


    Liebe Grüße an alle und großen Dank im voraus,


    Stefan

    Neueinsteiger, Holzbeute Dadant 12er

  • Hallo Stefan , kann bis zu 25.000,00 € Strafe kosten . Also sofort wieder in den Keller stellen. Bienenseuchenverordnung ! ! !


    § 6
    Von Bienen nicht mehr besetzte Bienenwohnungen sind stets bienendicht verschlossen zu halten.


    Link >>> http://www.gesetze-im-internet…seuchv/BJNR005940972.html <<<


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hi,
    ! wie kann man etwas nicht dicht machen ?
    Hast du kein altes Stück Holz für´s Flugloch oder ne Socke?
    Oder falls oben der Deckel fehlt, einfach ne Holzplatte oder nen Pappendeckel drauf, oder ne Decke ?
    Oder hab ich da was falsch verstanden ???
    Gruß Robert

  • Erledigt.. alte Handtücher reingestopft, bis die Gitter kommen..
    Kam grad vom Dienst nach Hause, hat mich eben überrascht...

    Neueinsteiger, Holzbeute Dadant 12er

  • Von Bienen nicht besetzte Beuten sind stets verschlossen zu halten...


    Also dann is das klar.
    In dem Fall macht der unbekannte Imker neben mir im Wald was falsch.. der hat die Beuten dort seit August '11 etwa 50m nebenan stehen, die waren zu der Zeit leer. Dann ist mein Volk ausgebüchst.. als ich dieses Jahr dort vorbei kam, waren wieder welche drin (hab mal kurz reingeschaut, war damals alles voller Ohrwürmer, Larven und auf dem Boden Mäusekot. Was macht man in dem Fall? Die Kisten sind so kaputt, dass die schon seitlich der Brutzarge einsteigen... Könnte ja mein Volk sein, und ist in dem Fall ja auch nicht in Übereinstimmung mit dem Gesetz gewesen.


    Gruß

    Neueinsteiger, Holzbeute Dadant 12er

  • Von Bienen nicht besetzte Beuten sind stets verschlossen zu halten...


    Also dann is das klar.
    In dem Fall macht der unbekannte Imker neben mir im Wald was falsch.. der hat die Beuten dort seit August '11 etwa 50m nebenan stehen, die waren zu der Zeit leer.
    Gruß


    Stefan . 50 Meter neben dir und Du kennst den nicht ? Wovon ist in der Bienenenseuchenverordnung die Rede ?
    Also beim Veterinäramt anrufen Anzeigen fertig.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Tja, Remsi,
    letztes Jahr herrschte ja hier auch noch ein anderer Wind.
    Da wurde man ja auch noch an die Wand diskutiert.
    Aber Zustände sind das, da in Fronreute. Wie im Wilden Westen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-