2 Schwärme drohnenbrütig

  • Hallo,


    ich habe dieses Jahr 2 Schwärme geschenkt bekommen.Einer war sehr stark, der andere normal. Der Kleinere war nach einer Woche drohenbrütig. Ich habe ihn in ca. 30 Metern Entfernuung abgekehrt und in die alte Beute am alten Standort eine Brutwabe mit jüngster Brut gehängt. Nun habe ich kontrolliert. Und wieder alles Drohnenbrut. Bei dem Starken war es ähnlich. Wie kann das sein, das nachdem Abkehren in so kurzer Zeit wieder ein Drohnenmütterchen legt?
    Was mache ich mit dem starken Schwarm. Es tut mir leid um das Volk. Kann ich einen Kunstschwarm damit wagen, oder bleibt nur abkehren?


    Viele Grüße


    Landbiene

  • Möglicherweise legt eine unbegattete Königin. Ob es eine Königin oder ob es Afterweiseln sind, musst du selbst anhand des Bestiftungsbildes herausfinden. Wenn es Afterweiseln sind, kann man angeblich deren Legetätigkeit durch Einhängen von jüngster Brut zurück drängen. Wenn man das ein paarmal hintereinander macht, ich glaube im Abstand von 5 Tagen, dann sollen sie beim 3. Mal wieder Weiselzellen ansetzen.
    Gemacht habe ich so etwas noch nicht, weiß also nicht, ob es funktioniert. Ob es sinnvoll ist? Mal rechnen:
    11 Tage (bis zum Ansetzen von Weiselzellen) + 11 Tage (Schlupf der Jungkönigin) + 10 Tage (Beginn der Legetätigkeit) + 21 Tage (Schlupf des ersten Brutsatzes) = 53 Tage. Dazu kommt die Zeit davor. Schwarmbienen werden ca. 60 Tage alt. Bilde dir selbst dein Urteil.
    Erkläre bitte, wie aus der zugehängten Wabe mit jüngster Brut Drohnenbrut wurde. Das ist ja nur möglich, wenn du Drohnenbrut zugehängt hast.


    Gruß Ralph

  • Hallo,
    ein Drohnenmütterchen legt?
    Viele Grüße
    Landbiene


    Landbiene, wie kommst Du darauf das ein Drohnenmütterchen legt ? Es sind immer mehrere Drohnenmütterchen .
    Kunstschwarm geht gar nicht , kannst dann die KÖ auch sofort selbst Töten .
     
    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Ralph,
    die zugehängte Brut ist Arbeiterinnenbrut. Es wurde aber keine Nachschaffungszelle gebaut. Alles andere ist Drohnenbrut.


    Gruß Landbiene

  • Hallo Ralph,
    die zugehängte Brut ist Arbeiterinnenbrut. Es wurde aber keine Nachschaffungszelle gebaut. Alles andere ist Drohnenbrut.


    Gruß Landbiene


    Landbiene,neue Wabe mit jüngster Brut zuhängen oder 30 m vom Bienenstand Bienen ins Gras fegen .


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Landbiene


    schau dir die Waben nochmal genau an und suche nach einer Königin, da ist eine unbegatte bestimmt drin. Wenn du ganz sicher die Königin finden willst dann mach ein Absperrgitter vor das Flugloch. Bei einem Schwarm glaube ich nicht so schnell an Drohnenmütterchen. Das eine Königin durch schlechtes Wetter nicht begattet wird, kommt schon öfter vor.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Zitat

    Ich habe ihn in ca. 30 Metern Entfernuung abgekehrt und in die alte Beute am alten Standort eine Brutwabe mit jüngster Brut gehängt.

    Einen solchen Versuch hab ich noch nicht gemacht aber eine in einem Wohlgemuthkäfig gesperrte begattete Königin in den leeren Kasten am alten Platz geben und dann das Volk in einiger Entfernung abkehren funktioniert. Bei der oben zitierten Version hab ich die Vermutung das sehr schnell wieder Drohnenmütterchen entstehen und das Nachschaffen deswegen unterbleibt.
    Gruß Hermann

  • Hallo,


    normalerweise klappt deine Methode mit dem Abfegen in Entfernung und Brutwabe einhängen bzw in der vorbereiteten Beute eine Königin einweiseln.


    Ich stimme da also zu: Es muss eigentlich eine drohnenbrütige Königin drin sein.


    Wiederhol das Abfegen und besorge Dir eine Königin, möglichst legend. Du musst aber unbedingt ein ASG vor dem Flugloch anbringen!
    Davor müßtest Du eigentlich dann die Drohnenbrütige finden.
    Zur Stärkung kannst Du dann schlupfreife, verdeckelte BW spendieren ohne Bienen oder Jungbienen aus dem HR von aussen (auf das Flugbrett klopfen und einbetteln lassen)


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Wie kannst Du bei einem Schwarm nach einer Woche feststellen, dass dieser drohenbrütig ist? Ein Schwarm fliegt mit einer begatteten (Vorschwarm) oder unbegatteten (Nachschwarm) Königin. Innerhalb einer Woche hat der Schwarm doch noch nicht Wabenwerk ausgebaut, das bestiftet wurde und bereits Buckelbrut hat, also verdeckelt ist. Allein bis zum Verdeckeln von Drohnenbrut vergehen zehn Tage.
    Mir sind Deine Aussagen in keiner Weise schlüssig.


    Wolfgang, der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Moin Wolfgang,


    nach einer Woche ist wirklich knapp. Vielleicht war es eine gefühlte?


    Es kommt aber vor, dass die Zellen noch nicht ganz ausgezogen sind, in der Nachbarschaft von Brutzellen, und dass die allererste Brut auch mal etwas vereinzelt steht. Dann sieht die Verdeckelung auch recht buckelig aus. Ist jedenfalls dieses Jahr bei einem Vorschwarmchwarm so gewesen und inzwischen hat der ordentliche Brutbretter und unten kleine Drohnenecken...


    Und ansonsten: Kann man eine Königin beim Einfangen so verletzen, das die dann Duktusprobleme hat? Oder sonst die Zudosierung nicht mehr hinbekommt?


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Clas Lehmann () aus folgendem Grund: Nachschlag und Rsf

  • Hallo Wolfgang,


    der Schwarm hatte innerhalb einer Woche sehr viel Wabenwerk ausgebaut, was nicht unüblich ist, und diese waren mit 2-5 Stiften pro Zelle bestiftet. Diesen habe ich abgekehrt und eine Wabe mit jüngster Brut in die Zarge gehängt. Nach 7 Tagen ( 1 Woche) kontrollierte ich diesen Schwarm. Das selbe wieder. Um sicher zu gehne habe ich nach ein paar Tagen nochmal nachgesehen und die Zellen waren verdeckelt und es war Drohnenbrut. Eine Nachschaffungszelle wurde nicht gebaut.


    Viele Grüße
    Landbiene