Honigraum, Honig und weisellose Völker

  • Hallo Freunde,
    ich habe mal ein paar Fragen. Wie man in meinem Profil lesen kann nutze ich im Dadant Brutraum keine Mittelwände.
    Situation ist, dass wir über die letzten 2 Jahre mit bekommen haben, dass der Honigraum mit Mittelwänden immer sehr langsam ausgebaut wurde.
    Wir sind nun am überlegen, was wir nächstes Jahr verbessern können. Die Honigräume kamen immer zur Kirschblüte drauf. Ausgebaute Waben "zogen" die Bienen nach oben.
    Dieses Jahr erweiterte ich den Brutraum erst mit einem Leerrähmchen am Rand und nachdem der Honigraum angenommen wurde mit 2 Leerrähmchen ins Brutnest.
    Die Rähmchen wurden 1a und ratzfatz ausgebaut. Die Frage stellt sich jetzt, ob diese Leerrähmchen mitten ins Brutnest da zu viel Verwirrung gestiftet haben sodass der Honigertrag gesunken ist bzw auch überhaupt die Motivation obendrüber etwas auszubauen.
    Auch wurden z.B. im Honigraum die Waben nur übern Brutnest ausgebaut - auf der anderen Seite eher nicht.


    Zweite Frage ist, dass ich von 2 Völkern einen Königinnenableger gemacht habe. Jetzt dürfgen die Jungweiseln geschlüpft und begattet wurden sein. Sollte ich jetzt von den Völkern die Honigräume runter
    tun damit die Bienen sich auf ihr Brutgeschäft konzentrieren können?
    Die Frage stelle ich mir deswegen, weil ich letztens ein Youtube Video von so einem Ami-Imker gesehen habe (thefatbeeman) der meinte, dass bei zu viel Raum die Bienen auch demotiviert werden können.
    Zumal jetzt die Linde los geht und danach wars das weitestgehend. Da ist es doch besser die gehen noch mal schön in Brut und können schon anfangen die Winterbienen zu basteln sowie Futter einzulagern.


    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • N`Abend Olli!


    Trotz meiner vollkommenen Unerfahrenheit bzgl. Naturbau hier mein Senf zum Thema:
    Ich würde die HR bereits vor der Kirschblüte aufsetzen, sofern die Völker mir entsprechend stark vorkämen. Ist hier tw. bereits während der Weidenblüte der Fall. Das die Bienen am meisten direkt in den Waben über dem Brutnest einlagern ist bei mir absolut genauso. Woran`s liegt, keine Ahnung.
    Da du ja scheinbar mit Schied arbeitest, würde ich trotz meiner ebenfalls vorhandenen Unkenntnis dazu insbesondere keine Leerrähmchen ins Brunest rein hängen sondern ausschliesslich daneben. Dann können die Bienen bei Bedarf dort bauen und die Brutnesteinheit bleibt unverwirrt. Ansonsten zwingst du sie ja quasi mitten im Brutnest zu bauen, was sich evtl. tatsächlich auf das Gesamtwohlbefinden des Bien und somit seinen Sammeleifer auswirkt.


    HR von umgeweiselten / entköniginnten :wink: Wirtschaftsvölkern habe ich auch nicht komplett runtergenommen, ich verringere lediglich die Anzahl derselben, damit der / die verbleibenden gut mit Bienen gefüllt sind. Das sich die Völker bzgl. ihrer Einwinterungsstärke schlechter stehen als die, die jetzt keine Tracht im HR einlagern (können) bezweifle ich. Könnte mir vom Bauchgefühl eher das Gegenteil denken.
    Brüten tun sie auch trotz oder gerade wegen Tracht ordentlichst, und nach der Tracht ist ja mittels leider nötiger Zufütterung auch noch reichlichst Zeit, Bienenmasse und gesunde Winterbienen zu erezeugen.


    Soweit von mir.
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Ich glaub Du machst was falsch. Schwarz und Beer geben nie Lehrrähmchen in den Brutraum. Erst im Sommer wird im BR. gebaut. Hast Du das Schied drin, wenn ja ist doch genug Druck nach oben da.
    Warum denn die Hrs runter, es könnte doch noch viel Honig kommen? Demotivation vor der Sonnenwende ist nicht,es sei denn das Wetter würde noch viel schlechter. Wir sind doch noch nicht auf der Abwärtskurve. Die Bienen kümmern sich um das Gesamtgeschäft, die Brut ist nur ein Teil davon und ist nie von anderen Bereichen trennbar.
    Ich vermute Du hast recht kleine Völker. Jetzt müssten der BR und 2-3 HR voll Bienen sein. Und die Junge Königin geht jetzt voll los, also brauch Platz!
    Gruß Peter

  • erst noch Peter :

    Zitat

    Schwarz und Beer geben nie Lehrrähmchen in den Brutraum. Erst im Sommer wird im BR. gebaut. Hast Du das Schied drin, wenn ja ist doch genug Druck nach oben da.

    Die Betriebsweise ist ja auch mit MW beschrieben, da kann also kein Leerrähmchen ins Brutnest kommen :wink: 
    Allerdings kommen MW an das Brutnest, jedoch erst, wenn der HR sicher angenommen ist.
    Und das Schied muß ja nicht unbedingt nach oben drückend wirken nur weil es da ist, denn....


    Hi Olli,


    trotz noch nicht viel Naturbauerfahrung in Dadant auch meinen Senf dazu:


    Ich denke, das ist der entscheidende Punkt:

    Zitat

    Dieses Jahr erweiterte ich den Brutraum erst mit einem Leerrähmchen am Rand und nachdem der Honigraum angenommen wurde mit 2 Leerrähmchen ins Brutnest.


    Das erste Leerrähmchen unten erst nach der HR-Annahme oben!
    Die haben m.E. nach zu viel Baugelegenheit im Brutraum und zu früh. Die haben bei Dir unten so viel zum Klotzen, was sollen sie da oben noch hingehen und bauen?
    Das meinte ich auch mit der Schiedwirkung: Wenn unten Luft gegeben wurde, dann fehlt die Leitung nach oben bzw wird davon abgelenkt.


    Zitat aus "Imkern mit Dadant": Jede zu früh gegebene Mittelwand kostet einen Honigraum Ernte."



    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,
    danke für eure Antworten. Marion der Spruch mit der Mittelwand klingt bei mir auch die ganze Zeit im Hinterkopf. Ich habe auch etwas die Vermutung, dass die drei Rähmchen wie ein Blitzableiter wirkten. Vielleicht war das Timing irgendwie schlecht - ich habe immer bissel "Angst" gehabt, dass das Volk in Schwarmstimmung kommt also dachte ich mir "Gibste Raum dann kommen die nicht so schnell auf Schwarmgedanken".


    Peter du hast recht. In den Brutraum geben Beer und der Reiner keine Rähmchen. Ich habe aber in dem Falle das Ziel gehabt zu testen, ob man auch so Bauerneuerung machen könnte. Wann genau die Brutraumrähmchen ausgebaut werden weiß ich nicht - ich dachte bisher, dass das im Frühjahr gemacht wird. Die Honigräume sind halt recht dünn besetzt bei denen mit einer neuen Königin die jetzt hoffentlich begattet wurde. Vielleicht nehme ich bloß einen HR runter und lasse einen drauf wie Patrick das beschrieb. Übrigens finde ich nicht, dass die Völker so klein sind. Die sind eigentlich normal groß wie ich es von den anderen Jahren gewöhnt bin. Die sitzen vielleicht aber zu breit.


    Patrick die Brutnesteinheit ist eben der Punkt über den ich mir nicht so sicher bin - ists nun schlecht oder weniger schlimm da welche Rähmchen rein zu hängen. Ich weiß ja auch nicht, ob die Bienen das die Brut zu wärmen die in Richtung Leerraum zeigt immerhin ist Dadant eine ziemlich große Brutfläche.


    Alles in Allem werde ich wohl noch etwas stärker am Timing arbeiten müssen - die Honigräume eher drauf, das Brutnest später erweitern ohne allerdings Schwärme zu produzieren wobei das ja eigentlich nicht schwarmtreibend wirkt, wenn die Bienen nach oben die Möglichkeit haben sich auszubreiten und der Honigkranz erst im Honigraum anfängt. Für die Geschichte fehlt mir allerdings bisher einfach das Gefühl ... da muss ich noch einiges lernen.


    Danke für die Kommentare - die haben mir beim Überdenken geholfen :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Also einen Hr würd ich ev. schon runter nehmen. Du merkst ja wenn wie Tracht kommt, dann ist ev auch was in den Waben zum Trachtende.
    Ganz wichtig, im 12er Dadant geht garnichts ohne Schied. Und wie ich ja schon schrieb wird jeder Platz, ob Leerrahmen oder Mittelwand ein Fremdkörper und mit Honig-Pollen zugekleistert. (Auch selber erfahren) Wende Dich mal an einen Demeterimker, die arbeiten mit Naturbau und ohne Absperrgitter auf Großwaben im Brutraum. Vieleicht kann ein Spezi das mal erleutern.
    Du schreibst die sitzen zu Breit. Schwarz und Beer haben jetz im BR max 7 -8 Waben Dadant drin!!!!!
    Gruß Peter

  • Also einen Hr würd ich ev. schon runter nehmen.
    Du merkst ja wenn wie Tracht kommt, dann ist ev auch was in den Waben zum Trachtende.


    Werde ich heute mal tun.

    Zitat

    Ganz wichtig, im 12er Dadant geht garnichts ohne Schied.
    Und wie ich ja schon schrieb wird jeder Platz, ob Leerrahmen oder Mittelwand ein Fremdkörper und mit Honig-Pollen zugekleistert. (Auch selber erfahren) Wende Dich mal an einen Demeterimker, die arbeiten mit Naturbau und ohne Absperrgitter auf Großwaben im Brutraum. Vieleicht kann ein Spezi das mal erleutern.


    Guter Tipp - das mache ich ggf bei Gelegenheit mal - ich hatte da schon mal einen sehr interessanten Mailaustausch. Vielleicht sollte ich das noch mal lesen.

    Zitat


    Du schreibst die sitzen zu Breit. Schwarz und Beer haben jetz im BR max 7 -8 Waben Dadant drin!!!!!


    Ja ich glaube das sind mehr. Da sollte ich dann gleich mal schauen und mir das notieren.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"


  • Ja ich glaube das sind mehr. Da sollte ich dann gleich mal schauen und mir das notieren.
    Olli


    Hallo Olli .
    Hier die Beschreibung für 12er Dadant : Link >>> http://www.imkerei-gerdes.de <<<
    Deutsches Bienen Journal 2/2012
    Vorteile der Dadant-Beute : Von Werner Gerdes


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.