Endeckelung mit Heissluft und dann mit Radschleuder schleudern?

  • Hallo zusammen,


    wer benutzt eine Radschleuder und entdeckelt per Heissluft-Pistole?


    Geht das überhaupt oder muss per Gabel oder Messer entdeckelt werden?


    Müssen die Rähmchen senkrecht oder waagrecht gedrahtet sein oder ist das egal?


    Wie ist der Wirkungsgrad im Vergleich zur Selbstwende-Schleuder?


    Geht auch zähflüssiger Honig?


    Danke für Erfahrungsberichte von derzeitigen Benutzern einer Rad-Schleuder.


    Grüsse


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Petra,


    Radialschleuder und Föhnentdeckelung funkt. Drahtung egal. Wirkungsgrad und zähflüssiger Honig keine Ahnung.


    Was für´ne Radschleuder habt Ihr denn derzeit ? Und wenn in Deinem Profil mehr zu Betriebsweise und -mitteln steht, kann genauer geantwortet werden.


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von molle ()

  • Hallo


    Drahtung ist aus meiner Erfahrung nicht egal.
    Bei mir hat sich die Senkrechtedrahtung besser behauptet.


    Föhnentdeckelung funktioniert bei mir nur zu 90%.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Ruben,


    aus Deinem Profil ist für mich leider nicht ersichtlich mit welchen Beuten / Rähmchen Du im HR arbeitest.


    Hast Du schon mit waagerechter Drahtung in einer Radial geschleudert und welche schlechten Erfahrungen hast Du damit gemacht ?


    Föhnentdeckelung funkt zu 90 % bedeutet Du musst mit der Gabel etwas nacharbeiten ?


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Senkrechte Drahtung und wellengespannt geht gut. Deduld ist bei dieser Schleuder der Schlüssel zum Glück. Honig fließt nicht als Funktion der Fliehkraft, sondern als Funktion der Zeit. 12 Waben entdeckeln entspricht der Schleuderzeit. Heißluftentdeckeln geht und hängt von den Waben ab. Ich gable wieder, weil ich die Luftzellen hasse und mit der Gabel auch Waben korrigiere.


    PS: Waagerechte Drahtung neigen zum Wellen der MW und dann beim Schleudern zum Ausreißen, weil der schwere Honig am Unterträger die Wabe aufrollt und dann Richtung Zellengrund fließen will.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo molle


    Ich arbeite im Dadantsystem mit 148er HR.
    Wenn ich nicht nach arbeite sind bis zu 10% der Zellen wieder zu.
    Waagerechtedrahtung hat nicht die widerstandtskraft wie die Senkrechte.
    Die Waben reissen auseinander.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Ja, nacharbeiten mit Gabel kenne ich so auch.


    Bei 148er mit waagerechter Drahtung brechen die Waben in ´ner Radial - habe ich so nicht erlebt, eher sind die Flachrähmchen sogar ohne Drahtung. Vielleicht liegt´s an der Schleudereinstellung...


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo zusammen,


    danke erstmal für die ersten Antworten.


    Aus Platzgründen überlege ich mir für einen Standort eine portable Radschleuder (NICHT Radialschleuder!) bauen zu lassen, da die Selbstwendeschleudern sehr viel Stellfläche brauchen und sehr mühsam zu transportieren sind. Türen sind meist schmaler als 80 cm in der Breite.


    Zeit ist für mich eine sehr relevante Grösse, aber langsamer als 4 / 6 er Selbstwendeschleuder kann eine 12 / 21 er Radschleuder wohl nicht sein.


    Derzeit wird mit DNM und 2/3 Langstroth im Honigraum gearbeitet. Die Drahtung ist derzeit sowohl waagrecht als auch senkrecht. Entdeckelt wird ausschliesslich mit Heissluft, was auch nicht geändert werden soll. Da ich demnächst auch die Rähmchen selbst bauen werde, wird die Drahtung dann nur noch waagrecht sein.


    Nun kennt ihr alle wesentlichen Parameter zum Schleudern.


    Deswegen bitte Erfahrungsberichte von derzeitigen Rad-Schleuder-Benutzern.


    Danke


    Gruss


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Deswegen bitte Erfahrungsberichte von derzeitigen Rad-Schleuder-Benutzern.

    Ich sitze grad am PC benutze derzeit also eine Tastatur und keine Radschleuder. Schade. Also bin ich wohl raus.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    als Multi-Talent und Nutzer von zwei 12 er Radschleudern, der auch Radschleuder und Radial-Schleuder unterscheiden kann, bist Du wohl eher prädestiniert, als manche, die viel schreiben, aber von Praxis keine Ahnung haben ...


    Gruss


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Petra,


    als Vielschreiber, Vollbluttheoretiker:lol: und Besserwisser ist mir dennoch klar, dass Funktionsprinzip ist gleich...und in Groß (bis über 100 Rähmchen pro Ladung) heißt Deine Radschleuder auch Parallelradialschleuder.


    Meine Erfahrungen beziehen sich auf so eine "Radschleuder".


    Dass ich damit überhaupt nicht prädestiniert bin zum Thema etwas zu schreiben, wurde mir klar als Du in Deinem zweiten Beitrag die 12/21 Rähmchen Parallelradialschleuder erwähntest. Das sind dann ja ganz andere Dimensionen...


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo Molle,


    auf dem Video etwas zu gross mit 4 x 40 Rähmchen für meinen Bedarf, aber so vom Prinzip her würde es passen.
    Allerdings wird auf dem Video maschinell entdeckelt und das geht bei meiner Betriebsweise und Platzverhältnissen nicht.


    Zeit ist für mich die begrenzende Grösse, daher suche ich eine Alternative zu den Selbstwendern.
    Da brauche ich bei trockenem / zähem Honig zum Schleudern ca. 20 Min. für 4 - 6 Rähmchen und das ist mir viel zu langsam.
    Entdeckeln mit Heissluft inklusive manche Ecken mit der Gabel nachbearbeiten dauert bei mir ca. 45 Sekunden pro Rähmchen.
    Deshalb die Frage nach den Rad-Schleudern, Heissluft-Entdeckelung und der Drahtungsweise.


    Welche Erfahrungen hast Du persönlich?


    Gruss


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Petra,
    es gehen alle Drahtungsvarianten und auch nicht gedrahtet ohne Probleme. Mit Heissluft entdeckeln geht auch,
    wobei ich persönlich aber das Entdeckeln mittels Hobel oder beheiztem Messer vorziehe.
    Brauchst Du noch Beweise mittels Fotos, Videos oder so? Oder glaubst Du uns endlich ?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-