Brutableger geglückt?

  • Hallo Forum,


    vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen/eine Frage beantworten. Vor vier Wochen habe ich einen Brutableger bekommen (1 Brutwabe mit jüngster Brut/Eiern, 1 Futterwabe, 1 neues Rähmchen mit Mittelwand), und wenn alles geklappt hätte, müsste jetzt eigentlich schon eine neue Königin Zellen bestiftet haben, evtl. sollte laut P.Aumeier sogar schon verdeckelte Arbeiterinnenbrut vorhanden sein.
    Das sind meine allerersten Bienen, bin also absolute Newbee. :wink:


    Heute habe ich dann nachgeguckt, konnte aber außer Bienen auf den Waben und Nektar in den Waben überhaupt nichts sehen, auch keinen Pollen.
    Ich habe die Brutwabe (ist eine alte Wabe von meinem Imkerkursleiter) mal von beiden Seiten und die neue Wabe von einer Seite fotografiert.
    (An zwei Stellen hatten die Bienen zwischen Mittelwand und Brutwabe und zwischen Brutwabe und Zargenwand Wabenbau gebastelt.)


    Hoffentlich klappt der Bilder-Upload bzw. das Verlinken.





    Für mich sieht das irgendwie nicht nach Königin aus, oder? Fällt euch vielleicht was dazu ein?


    Dankeschön :wink:

  • Also ich bin mit Sammelbrutt und eine Wabe ein Volk Ableger überhaupt nicht zu frieden ,, nextes Jahr mache ich es anders ,, Einfach 2-3 BW+1MW+HW .. und nach 5 Tagen eine UK rein .

    :Biene::Biene:Imker aus Liebe zur Natur:Biene::Biene:

  • Hallo Forum,
    vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen/eine Frage beantworten. Vor vier Wochen habe ich einen Brutableger bekommen (1 Brutwabe mit jüngster Brut/Eiern, 1 Futterwabe, 1 neues Rähmchen mit Mittelwand), und wenn alles geklappt hätte, müsste jetzt eigentlich schon eine neue Königin Zellen bestiftet haben, evtl. sollte laut P.Aumeier sogar schon verdeckelte Arbeiterinnenbrut vorhanden sein.
    Das sind meine allerersten Bienen, bin also absolute Newbee. :wink:


    Marigold , sieht doch gut aus .Keine Nachschaffungszellen auf der neuen Wabe . Den Wildbau solltest Du entfernen und auf richtige Abstände achten . Das heißt die Waben solltest du schon bis an die Nächste zusammen schieben oder bis an die Beutenwand . Die Bienen solltest Du bei der nächsten Kontrolle etwas anpusten damit sie die Brutzellen freigeben und Du in die Zellen sehen kannst . Solltest Du eine milchich weiße Flüssigkeit sehen ist alles OK . Ansonsten den Imkerkursleiter bitten
    sich die Sache mal anzusehen .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • In der kleinen Wildbauwabe sind Stifte zu sehen. Es können aber auch Stifte von Drohnenmütterchen sein.
    Du solltest am besten warten. In einer Woche siehst du, ob Arbeiterbrut vorhanden ist.


    Gruß Ralph

  • Also ich bin mit Sammelbrutt und eine Wabe ein Volk Ableger überhaupt nicht zu frieden ,, nextes Jahr mache ich es anders ,, Einfach 2-3 BW+1MW+HW .. und nach 5 Tagen eine UK rein .


    Hallo Andreas, dieses Jahr bekomme ich sowieso auf jeden Fall noch zwei Jungvölker/Ableger. Wenn ich die gut über den Winter bekomme, sehe ich nächstes Jahr weiter. Dir nächstes Jahr viel Glück!

  • Hallo Josef und danke für deine Antwort.
    Aber Nachschaffungszellen können sie ohne Eier oder jüngste Brut doch sowieso nicht bauen, oder?
    Dass ich die Abstände zu groß gelassen hatte, habe ich auch schon befürchtet. :-(
    Ich denke, der Kursleiter kommt nächste Woche sowieso vorbei, dann puste ich die Bienen mal an.

  • Hallo Ralph,
    das wäre ja toll. Auf die Wildbauwabe hatte ich gar nicht groß geachtet. Ich glaube, ich weiß, welche Zelle du meinst. Die weißen Stifte können aber auch Lichtreflexionen an der glatten Nektaroberfläche sein. Bin gespannt.
    Danke für deine Antwort.

  • Hallo Josef und danke für deine Antwort.
    Aber Nachschaffungszellen können sie ohne Eier oder jüngste Brut doch sowieso nicht bauen, oder?
    Dass ich die Abstände zu groß gelassen hatte, habe ich auch schon befürchtet. :-(
    Ich denke, der Kursleiter kommt nächste Woche sowieso vorbei, dann puste ich die Bienen mal an.


    Marigold, Nachschaffungszellen können sie doch bauen , nur ist dann kein Ei oder Made drin .Stifte können nie Lichtreflexionen
    sein .


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Josef,


    Zitat

    Nachschaffungszellen können sie doch bauen , nur ist dann kein Ei oder Made drin


    Nachschaffungszellen werden doch aus Arbeiterinnenzellen umgebaut. Das machen sie doch nur, wenn eine Made drin ist? sonst hätte es ja keinen Sinn, denn eine Königin ist dann ja nicht mehr da, die ein Ei reinlegen kann?
    Und man könnte eine Weiselprobe ohne Maden machen?
    Verwirrt....
    Alex

  • Tach Alex!


    Bienen erstellen auch ohne Stifte NSZ, z.T. sogar auf unbebrüteten HR-Waben. Habe ich schon selber bei meinen Bienen gesehen. Natürlich ist es unlogisch, aber in der Verzweiflung versuchen die Bienen, wie wir Menschen auch :wink:, das Unmögliche.


    Verregnete Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo ihr,


    gerade war ich nochmal an den Bienen (wg Milchsäurebehandlung), und da habe ich die Königin mitten auf der Wabe sitzen sehen. Wie cool! Eine Königin! Sie war ziemlich gut zu erkennen, der Unterleib viel länger als bei den Arbeiterinnen, und irgendwie spitz zulaufend, nicht so massig wie die Drohnen. Sehr, sehr klasse.
    Sonst konnte ich aber nur Pollen und Nektar erkennen, Larven oder Stifte irgendwie noch keine (aber da saßen ja auch überall Bienen drauf).
    Den Wildbau habe ich jetzt von den Waben abgefriemelt - natürlich ohne der Königin was zu tun.
    Bin noch ganz begeistert. Meine erste Königin. Hach. :Biene:


    Danke füs Mitüberlegen und Mutmachen!


    joew : Eigentlich müsstest du beim Anklicken auf die Seite gelangen, auf die ich die Bilder hochgeladen habe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marigold ()