AW: PSM & Bienen/Hummeln

  • Zu der angesprochenen Science-Studie über Hummeln, die nach Neonicotinoiden in Pollen und Nektar 80% weniger Königinnen produzierten, habe ich via abgeordnetenwatch.de Ilse Aigner angesprochen.


    Mittlerweile habe ich - nicht öffentlich über die genannte Seite, sondern per Brief - eine Antwort. Kurz zusammengefasst: Ein Mitarbeiter von ihr erklärt die Studiendurchführung einfach als falsch, die verwendeten Neonicotinoidkonzentrationen seien unrealistisch.


    Aber: Der Autor der Studie hatte wohl mit diesem Vorwurf gerechnet und in der Studie bereits klar gemacht, weshalb er diese Konzentrationen verwendet hatte: Alle wurden in früheren Studien bereits in der Natur gefunden. Die Einschätzung des Mitarbeiters, der sich auf das Julius-Kühn-Institut beruft, ist schlicht falsch.


    Ausführlich: "Unrealistisches Szenario!" - Ministerin Aigner antwortet mir

  • Die Antwort spricht Bände. Das ist keine Unwissenheit, das ist Methode.


    Gruß
    Bernhard

  • auch auf EU Ebene läuft ein Verfahren den Ombudmans.


    Die EFSA aber leugnet kategorisch irgend welche Bienenprobleme mit den Neonics


    Das hat alles Methode nach dem Motto


    Was nicht sein kann das nicht sein darf!


    Ich denke aber, dass das Fass dennoch ganz langsam aber sicher überläuft!


    Wie ein Eisberg werden die Neonic-Probleme so Stück für Stück immer mehr aus dem Wasser auftauchen!


    Die Ausreden der Verantwortlichen werden immer unglaubwürdiger und die Probleme immer größer!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!