Eier = Pollen oder Maden = Pollen ?

  • Hallo,
    ich komme ein wenig mit meiner Rechnerei durcheinander und würde gerne wissen, ab wann ein Volk Pollen einträgt. Wenn Maden da sind - oder schon wenn Eier da sind?


    Grund:
    Mein Volk ist seit
    07.05 weisellos; am
    17.05 glaubte ich ein tuten zu hören; am
    23.05. hängte ich eine kleine Weiselprobe ein (50-100 Zellen mit Eier und jüngsten Maden). Es wurde auch gleich für 1-2 Tage minimal Pollen eingetragen (vorher gar nichts mehr). Aber seit
    26.05 tragen die Bienen deutlich mehr Pollen ein - und vor allem kontinuierlich über den ganzen Tag. Keine Massen, aber ca. alle 10 Sekunden eine Biene mit Pollen und 20 ohne Pollen. (Grobe Schätzung).


    Meine Weiselprobe wäre eine Erkärung, aber die ist nur ein kleiner Streifen mit ca. 50-100 Maden. Die brauchen doch nur eine winzige Menge an Pollen?


    Wenn meine junge Königin am 17.05. geschlüpft ist (tuten), wäre sie +5 Tage = am 22.05. geschlechsreif. Dann Hochzeitsflug und noch 2 Tage dazu = seit 25.05. frühestens Eiablage. (Zur Erinnerung: seit 26.05. wird mehr Pollen eingetragen).
    Und frühestens (!!) ab morgen 28.05. gäbe es offene Brut (Maden).


    Theoretisch wären also jetzt Eier möglich, aber die letzte Brut meiner Altkönigin schlüpft erst am 29.05. (07.05 + 21 = 29.05), und dann sind wohl noch einige Drohnenzellen verdeckelt. Die junge Kö wartet - so wurde mir gesagt - bis keine alte Brut mehr da ist. Dürfte also erst am 30.05 zu legen beginnen.


    Nun frage ich mich, warum meine Bienen Pollen eintragen.
    Drohnenbrütig nach 20 Tagen Weisellosigkeit wäre zu früh.
    Die eingehängte Weiselprobe? Das sind aber nicht viele Maden/Eier und bis jetzt (nach 3 Tagen) ist die Weiselprobe ohne Befund.


    :confused:


    Was meint ihr?
    Nachschauen und Eier suchen wäre eine Möglichkeit - aber ich möchte meine junge Königin (wenn sie denn existiert) nicht gleich stören.

  • Zitat

    Nun frage ich mich, warum meine Bienen Pollen eintragen.

    Weil es welchen zu holen gibt. Da ist offene Brut drin dann werden auch Pollen rangeschafft, das werden die Bienen nicht aufs Gramm genau kalkulieren wieviel gebraucht wird. Meine tragen momentan so gut wie keinen ein obwohl alle brüten, weil keiner vorhanden. Wenn die Weiselprobe ohne Befund ist dann laß die Sache laufen und die Finger raus, auch wenns schwerfällt. Ist das ein abgeschwärmtes Volk?
    Gruß Hermann

  • Du brauchst einen Beutenfernseher! :lol:


    Die tragen Pollen ein und die Weiselprobe war nicht angenommen.


    :p_flower01:


    Weiter Pollen eintragen lassen, gucken, ob sich das steigert und dann in ein paar Tagen guckst Du nach. So richtig, mit Eiersuche wie zu Ostern :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Tausend Dank für Eure Antworten.


    Eiersuchen - und das zu Pfingsten? :-)
    Es ist für mich als Anfänger schwer abzuschätzen, wo ich den meisten Schaden verursache.


    -> Nachschauen: stört die junge Königin.
    -> Nicht nachschauen: wie lange warten? 3 Wochen weisellos - ab wann ist es zu spät? Das Volk wird nicht jünger...


    Ich will mein volk nicht totschauen und auch nicht totwarten.


    Ab wann würdet ihr was unternehmen? Wenn ich jetzt noch 1 Woche warte (= 4 Wochen weisellos), dann wirds aber höchste Zeit dafür eine Königin zuzukaufen? Wann ist es auch dafür zu spät?


    Mein Apidea-Völkchen dürfte frühestens in 1 Woche so weit sein, wenn sie begattet wurde. Dann hätte ich eine Königin. (geboren 22/23.05.). Soo lange Ungewissheit - wie hält ein Imker das nur aus???


    Auja, ein Beutenfenster! Am besten gleich einen Schaukasten! :liebe002:


    Danke,


    Alex

  • Also ich habe meine Ableger 4 Wochen komplett in Ruhe gelassen. Ok, ich habe nach 3 Wochen je ein Honigglas mit Flüssigfutter gereicht....
    aber erst nach 4 Wochen durchgesehen. Und siehe da, 3 von 4 haben jüngste Maden und Stifte....nur mein gefangener Schwarm scheint noch keine Brut zu haben. Aber auch er trägt seit ein paar Tagen vermehrt Pollen ein.
    Ich lasse ihn jetzt erst mal machen und werde alle 4 erst in weiteren 14 Tagen behelligen. Dann haben die 3 schon ein schönes Brutnest und vllt. finde ich beim Schwarm ja auch was. UNd wenn er buckelbrütig geworden sein sollte, wird er halt abgefegt....


    Gruß,
    Carsten

  • Danke Carsten für Deine Antwort.
    Ist schon verdamt lange, 4 Wochen warten - zumindest für den Imker.


    Bei mir ist es kein Ableger sondern mein Restvolk, von dem ich vermute (!) daß eine junge Königin geschlüpft ist. (evtl. ein Tuten gehört, restliche WZ wurden aufgebissen, Weiselprobe ohne Befund). Die Altkönigin ist im Königinnenableger. Eine Jungkönigin befindet sich in einem Apidea-Kästchen.


    Ich frage mich nun halt langsam, ob ich nicht bald mal handeln muß. Ab heute schlüpft keine Brut der Altkönigin mehr. Ab heute fängt das Rest-Volk an zu sterben - es kommt ja nichts mehr nach. :-(


    Und als Anfänger zweifle ich ja an allem: habe ich wirklich ein Tuten gehört, ist meine Weiselprobe evtl. zu klein geraten - oder waren es gar nur Drohnen die ich reingetan habe (ist nur ein Waben-Streifen, keine ganze Wabe), etc. pp.


    Wenn ich nun eine Königin zukaufe, muß das ja wohl die nächsten 7 Tage passieren - oder?
    Oder kann ich noch so lange warten, bis ich von meiner Apidea-Queen Brut finde und diese dann zusetzen?


    Das wird doch alles verdamt knapp...
    Oh diese Ungewissheiten....



    Alex


    P.S.: Die Weiselprobe besagt ja nur, daß eine Königin da ist. Sie besagt ja nichts darüber, ob sie auch begattet ist - oder?
    Also müsste man - um sicher zu gehen, die Weiselprobe eigentlich wiederholen .... Oder???