Wann sollte Ableger neue Brut haben?

  • Hallo,


    ich habe vor vier Wochen einen Saugling und vor drei Wochen Ableger mit fast verdeckelten Schwarmzellen gemacht.


    Rein rechnerisch sollte der Saugling doch schon mindestens eine Woche lang neue Brut haben. Die Ableger mit den Schwarmzellen sollten auch schon eine knappe Woche brüten.


    Bei der Nachschau gestern habe ich jedoch keinerlei Brut gesehen. Teilweise waren noch Reste der geöffneten WZ vorhanden, die aussahen, als ob die Königinen geschlüpft wären (also oben ausgefressen und nicht seitlich. jedoch kein Deckel). Bei einem der Ableger (Flugling) ist mir aufgefallen, dass er regelrechte Honigkränze gebaut und in der Mitte der Waben Leerzellen belassen hat, als ob sie den Platz für die Brut freilassen wollten.


    Die Frage ist nun, wie lange soll man auf Brut warten? Irgendwann ist ja der Punkt erreicht, an dem man den Ableger besser auflösen sollte. Oder sollte ich besser nochmal jüngste Brut zuhängen?

  • Hallo !


    Ich rechne so:


    Fast verdeckelte Weiselzelle + Verdeckelungsdauer + optimaler Zeitpunkt zur Begattung + 3 Tage = Erster Legetermin


    Bei Deinem Ableger ergäbe sich somit:


    1 + 8 + 10 + 3 = 22 Tage



    Dann die Frage wie war das Wetter zum Begattungszeitpunkt ?
    Hast Du die Königin im Ableger gesehen ?



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.


  • Genau deswegen hatte ich gehofft, nach 3 Wochen erste Stifte zu finden. Beim Saugling sind es ja schon vier Wochen. Wie lange soll ich ihnen noch Zeit lassen? Und was mache ich, wenn die Zeit abgelaufen ist und immer noch keine Stifte da sind?

    Zitat


    Dann die Frage wie war das Wetter zum Begattungszeitpunkt ?


    Die letzte Woche (da sollte der Begattungszeitpunkt ja reinfallen) hatten wir bestes Trachtwetter

    Zitat


    Hast Du die Königin im Ableger gesehen ?


    Nein. Aber da ich Anfänger bin, hatte ich mir auch keine echte Hoffnung, eine frisch geschlüpfte Königin zu finden.

  • Aber da ich Anfänger bin, hatte ich mir auch keine echte Hoffnung, eine frisch geschlüpfte Königin zu finden.


    Och, ein Ableger ist doch übersichtlich, und da findest Du sicher die KÖ. Bei meiner Durchsicht von 3 Ablegern vorhin in 5 Minuten pro Ableger habe ich auch 2 KÖs gefunden, ohne wirklich nach denen zu suchen. Und alles andere als ein Anfänger bin ich bei weitem nicht. :)

  • Beim Ableger könnte noch alte Brut da sein oder? 3 Wochen - Drohnen brauchen ein bischen mehr.
    Und Jungköniginnen legen erst, wenn keine alte Brut mehr da ist - auch wenn sie schon früher könnten...
    (Hab' ich zumindest gelesen - auch Anfänger bin)

  • Ich habe vor 4 Wochen die ersten Ableger gemacht und habe gestern durchgesehen. In einem der letzten war noch alte verdeckelte Brut, und alle haben bereits Stifte bzw gaaanz junge Maden.
    Man muss wirklich schon genau hinsehen. Sind dann aber deutlich daran erkennbar, dass die Zellböden mit Futtersaft (weißlich) bedeckt sind.
    Gefüttert werden sie nun mit Flüssigfutter im Tetrapack.


    Wie oft soll ich das Futter eigentlich nachfüllen?? Einmal die Woche / alle zwei Wochen??
    Ich denke, dass son Liter Futter in wenigen Tagen verbraucht ist...


    Ein Schwarm trägt zwar fleißig Pollen ein, konnte aber keine Stifte erkennen. Werde evt. von meinen Wirtschaftsvölkern morgen nochmal eine offene Brutwabe zur Weiselprobe entwenden.


    Viele Grüße,
    Carsten

  • Hallo Carsten,
    wie stark ist denn der Polleneintrag bei dem Volk mit jüngsten Maden?
    Würde mich zum Vergleich mit meinem Volk interessieren...


    Ich kann die Maden auch kaum sehen, nur mit einer großen Lupe und viel Licht!


    Zuckerwasser - wurde mir hier gesagt - verdirbt nach einigen Tagen. Futterteig dagegen nicht so schnell.
    Mein kleiner Ableger hat die Menge von ca. 2,5 Jughurtbechern voll innerhalb von 2 Tagen aufgefuttert.


    Gruß,
    Alex

  • Beim Ableger könnte noch alte Brut da sein oder? 3 Wochen - Drohnen brauchen ein bischen mehr.
    Und Jungköniginnen legen erst, wenn keine alte Brut mehr da ist - auch wenn sie schon früher könnten...
    (Hab' ich zumindest gelesen - auch Anfänger bin)


    Teilweise waren noch 4 bis 5 Zellen da.


    Also noch eine Woche warten? Was mache ich, wenn dann immer noch nichts da ist? Jüngste Brut zuhängen? Oder besser Ableger auflösen?

  • Beim Ableger könnte noch alte Brut da sein oder? 3 Wochen - Drohnen brauchen ein bischen mehr.
    Und Jungköniginnen legen erst, wenn keine alte Brut mehr da ist - auch wenn sie schon früher könnten...
    (Hab' ich zumindest gelesen - auch Anfänger bin)


    Hallo Hummel,


    grob geschätzt kommt bei jedem Ableger jede 3. bis 4. Biene mit Pollenhöschen zurück.
    Um den Nachmittag herum herrscht der regste Flugbetrieb (dann steht auch die Sonne voll drauf)...

  • Hallo rst.
    Das ist richtig, doch wir reden hier von Ablegern mit einem eingegrenzten Zeitfenster.
    Ich fahre mit Fluglochbeobachtung in diesem Fall gut und wiederholtes Nachschauen gefährdet nun mal die junge Königin.
    LG Elk