Gemülldiagnose

  • dazu noch ein Bild vom weisellosen Schwarm auf Zander mit eingehängter Brutwabe



    das dunklere Wachs sind die Deckel der Brut, das hellere Wachs die ausgeschwitzten Wachsplättchen. Eigentlich würde dies auf einen Baufortschritt deuten, aber der Schwarm baut außer seinen drei Nachschaffungszellen nicht viel.

  • @Scout, die weisellosen Schwärme kommen auch typischerweise nicht aus den Pötten.


    ELK, der wird von den Bienen weggeschafft. Der Kot der Bienen wird generell nicht auf der Windel sichtbar, weil sie den Stock nicht verschmutzen. Tut er es doch, dann stimmt was nicht.
    Im Übrigen befürchte ich - wie bei anderen Hochwohlgeborenen, oder solchen, die sich so fühlen - deren Endprodukte sind auch nicht anders als die des niederen Volkes.... auch wenn der Input teurer war. :lol: 
    Soll heißen: du würdest ihn nicht erkennen


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Nicht vergessen: Ameisen auf der Windel verfälschen die Diagnose, indem sie z.B. die leckeren Leichenteile wegschleppen.


    Bei der Menge Ameisen auf dem letzten Bild würde ich der Gemülldiagnose nicht mehr trauen, ich habe letztes Jahr diesbezüglich Erfahrungen gesammelt.
    Ein leicht mit Öl getränktes Küchentuch auf die Windel legen hält die Ameisen dann wieder vom Plündern der Windel ab.

  • Gibt es eine bebilderte Seite im Netz, die zeigt was im Gemüll zu finden ist und wofür es steht?
    Ich habe hellen, weißen Abrieb/Krümel in meinem weisellosen Volk. (wie oben auf Bild 1). Da würde ich vermuten daß Brut aus neuen Waben schlüpft (was nicht sein kann). Oder kann es sein daß beim aufdeckeln von Honigwaben durch die Bienen ebenfalls weiße Krümel dieser Art runterfallen?
    Klare, durchsichtige Wachsschuppen habe ich auch - die sollten also bauen.


    Ich glaube daß die bei mir jetzt an die Honigvorräte gehen - es herrscht mal wieder grüne Wüste...