Die Schwerkraft und der Honig (und nicht beim Schleudern)

  • Ich war gestern wieder beim Patenimker. Dort habe ich zum ersten mal Kalkbrut sehen können (sieht aus wie erwartet) -- nicht bei seinen Völkern, sondern in einem "Schaukasten", den er vorübergehend übernommen hat.


    Aber was mich noch mehr beeindruckt hat, war wie schwer eine volle Honigbeute ist. Und das obwohl es eine (Segeberger?) "Styropor"-Kiste war. Die Tatsache, dass der Honigraum in Brusthöhe war, machte das auch nicht leichter.


    -K

  • Hallo carlcox!


    Das waren aber ganz schön schwere Kalkbrutmumien... :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Aber was mich noch mehr beeindruckt hat, war wie schwer eine volle Honigbeute ist. Und das obwohl es eine (Segeberger?) "Styropor"-Kiste war. Die Tatsache, dass der Honigraum in Brusthöhe war, machte das auch nicht leichter.


    ... deshalb wurde ja auch die Flachzarge erfunden :wink:

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Lothar,
    Mensch, du musst dir auch Scheine geben lassen und nicht immer nur das Hartgeld. Das machen die manchmal, damit man nicht nach Lohnerhöhung fragt, weils dann noch schwerer wird :-)))) :-)))))

    --- Ich hätte gerne einen Bienenstich ---