Schwarmflugling mit Singerschwarm erstellen???

  • Hallo liebe Imkergemeinde,


    von einem meiner beiden starken Völker (8 prallvolle Waben in 12er Dadant-Kiste)
    bildete ich wegen Schwarmtriebs am 7.05. einen Königinnenableger am gleichen Stand (der sich gut entwickelt) und
    beließ 3 Weiselzellen ( siehe Fred und Fotos: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=29253 ) im Restvolk mit zwei HR - einer davon schon gut befüllt.


    Bei der Kontrolle des Restvolkes am 15.05. stellte ich fest, dass eine Königin bereits geschlüpft war (Deckel offen), die beiden anderen WZ waren noch zu (also wahrscheinlich kurz vor dem Schlüpfen) und unversehrt.
    Das Volk war nach wie vor sehr stark, neue WZ waren nicht angelegt. Ich beließ alles so wie es war und wollte die Bienen das selbst regeln lassen.


    Gestern Mittag fiel dann der Singerschwarm, wurde eingetütet und wegen Zeitmangel kühl und dunkel gestellt.


    Ich möchte den Schwarm (knapp 2 Kilo) heute in eine neue Beute einlaufen lassen, und zwar an seinem alten Stand (Schwarmflugling) um ihn
    a) zu verstärken und
    b) ein erneutes Abschwämmen des Restvolkes zu verhindern.


    MACHT DAS SINN?


    oder schwäche ich das Restvolk (mit mindestens einer jungen Königin und wahrscheinlich kaum mehr Brut von der alten Königin) zu stark,
    und eine gute Entwicklung aufgrund einer zu langen Brutpause nebst Begattungsrisiko ist unwahrscheinlich?


    Wisst ihr Rat?


    Gruß
    Andi

  • Hat keiner eine Meinung dazu oder Erfahrung damit?
    Ich würde gerne gegen 16:30 mit dem Einlauf ins Stadion beginnen... :confused:


    Gruß
    Andi

  • Habe bis zur letzten Minute auf Antworten/Tipps gewartet und es dann aus Sorge um das Restvolk dann doch "konventionell" gemacht
    (allerdings habe ich sie diesmal einlaufen lassen und nicht reingeschüttet - ein großartiges Schauspiel!!!):


    Singerschwarm in neue Kiste spazieren lassen.



    Das Restvolk werde ich in einer Stunde mal durchschauen.



    Ja, komisch und schade dass keiner antworten konnte oder wollte.
    Angesehen haben sich den Fred einige.
    Weiß auch nicht was ich davon halten soll.


    Doofe Frage, falsche Zeit, Smörebröd???


    Jedenfalls fliegen die wie wild.
    Ich habe ihnen keine Bannwabe rein, von daher hoffe ich mal sie bleiben drin, angeblich
    ziehen sie aus einer Wohnung, in die sie selbst eingelaufen sind, nicht mehr aus.


    War ganz schon was los letzte Woche...


    Gruß
    Andi


  • Ich möchte den Schwarm (knapp 2 Kilo) heute in eine neue Beute einlaufen lassen, und zwar an seinem alten Stand (Schwarmflugling) um ihn
    a) zu verstärken und
    b) ein erneutes Abschwämmen des Restvolkes zu verhindern.


    Gruß
    Andi


    Hallo Andi , mach alles so wie geplant .Funzt schon und die Jungkönigin wird erst auf Begattungsflug gehen wenn alle Brut der alten geschlüpft ist .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    danke für deine Antwort.
    Leider kommt sie etwas zu spät, ich wollte den Schwarm nicht noch länger inhaftiert lassen und habe ihn
    gestern am selben Stand in eine neue Kiste einlaufen lassen (ohne ihn noch zusätzlich zum Flugling zu machen).


    Ich hoffe es funkt auch so und mein Restvolk schwärmt nicht nochmals.
    Leider habe ich jetzt keine freien Kisten mehr (habe dieses Jahr mit 4 Völkern und noch drei freien Zusatzbeuten
    mit der Imkerei angefangen - jetzt sind alle 7 Magazine voll).


    Gruß
    Andi

  • Wahnsinn - das hätte ich gerne miterlebt, muß sehr erhebend gewesen sein!
    Bitte berichte weiter wie sich Dein Restvolk verhält. Es sind ja noch 2 SZ drinnen, oder? Also theoretisch noch 1x schwärmen...


    Mir gefällt Deine Abdeckung der Kisten. Ist das Wellblech-Kunststoff, der einfach auf Leisten aufgenagelt ist?
    Hast Du das irgendwie am Kasten befestigt damit es nicht weggeblasen wird?
    (Will mir auch sowas bauen, da mir die Stülpdeckel zu wenig erscheinen).


    Toi-toi-toi


    Alex

  • Habe gerade das Restvolk durchgesehen.
    Haben immer noch ein wenig verdeckelte Brut.
    Insgesamt scheinen 3 Königinnen geschlüpft zu sein. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt, mindestens eine
    ist ja schon in ihrem neuen Zuhause und weg, bleiben also noch 2......


    Ja, die Kunststoffwellen einfach mit Abstandhalter für die Wellen (Baumarkt) auf zwei alte Holzleisten gespaxt.
    Nichts wirklich professionelles, ging aber leidlich schnell und war nicht teuer.
    Ich lege die eigentlich nur bei Regengefahr drauf, immer über 2 Beuten, und beschwere sie dann. Normalerweise sind die Dinger nicht drauf.


    Ich denke so wird das Beutenholz besser geschont, bei Regen läuft sonst doch einiges die Wände runter und aufs Flugbrett.
    Bin aber auch da nicht so dogmatisch.


    Gruß
    Andi

  • Bin gespannt, wie die 2 das nun regeln werden.
    Wurde keine der zwei übrigen SZ ausgebissen sondern alle sind durch die Haustür raus?
    Ich drück die Daumen!
    :daumen:


    Ich muß heute auch reinschauen - aber dieser saublöde Ostwind bläst volle Kanne auf meine Beuten, das nervt mich und die Bienen sehr. Jede andere Windrichtung wird abgehalten, aber Ostwind bläst fast direkt ins Flugloch. Blöd. Schlechte Platzauswahl :(


    Hat es die Kunststoffwellen schon mal runtergeblasen? Darunter hast Du ja noch die Metalldeckel, oder?
    Ich möchte auch, daß meine Beuten nicht so angeregnet werden, daher habe ich genau das vor, was Du hast :-)


    Servus,


    Alex


  • Hat es die Kunststoffwellen schon mal runtergeblasen? Darunter hast Du ja noch die Metalldeckel, oder?
    Ich möchte auch, daß meine Beuten nicht so angeregnet werden, daher habe ich genau das vor, was Du hast :-)
    Servus,
    Alex


    Hallo Alex . Steine zum beschweren sind da angesagt .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Da würde ich in letzter Zeit nur noch "auf" meinen Bienen liegen - so stürmisch wie es hier ist :-)
    Nein, ich weiß was Steine zum beschweren sind. Trotzdem: so eine Wellplastik fängt ja viel Wind und man kann ja doch keine Hinkelsteine drauf legen.

  • Hi Alex,
    Ich lege immer einen starken, ca. 80 cm langen dicken Ast drauf. Dann ist das Gewicht etwas besser verteilt.
    Das Plastik drückt sich doch recht schnell ein.


    Gruß
    Andi