Königin des Volkes verwiesen

  • Gestern Abend ( es war halb 9) waren wir in unserem Garten, ein Bekannter zeigte eine neu erworbene Stabtaschenlampe und neugierig wie ich bin ging ich an meinen Bienenstand, um mal eines der Einfluglöcher zu beleuchten.
    Ich stellte bei 2 Völkern, welche durch Königinnenableger und Schwarm eine neue Königin haben * 12.5, dass ein dolles Gedränge am Flugloch war.


    Nach meiner Rechnung dürften die neuen Königinnen seit ca Mittwoch auf Hochzeitsflügen unterwegs sein.
    Bei einem der beiden Völker sah ich etwas genauer hin und beobachtete, dass die Bienen sich an einer Stelle knäulten und um eine Biene herum praktizierten.
    Es sah nicht so aus, als wollten sie sie töten, aber sie wurde stark bedrängelt.


    Beim noch genaueren Hinsehen entdeckte ich doch tatsächlich, dass es sich um eine Königin handelt!



    Mir gelangen ein paar akzeptable Handy- Fotos und zudem noch ein Video, auf dem deutlich zu erkennen ist, dass die Bienen die Königin hinaus schmissen. Auf diesem Foto lag sie auf dem Rücken.



    Es war absolut faszinierend und für mich totales Neuland. Was machen die da und warum? Ich hoffe doch, es war eine nachgeschlüpfte Königin ( obwohl ich mir 100% sicher bin, letzten Samstag alle Weiselnäpfchen/Zellen gebrochen zu haben, als ich die geschlüpfte Jungkönigin sah) - welche des Volkes verwiesen wurde, da - so könnte ich mir vorstellen - die Erstgeschlüpfte von letzter Woche glücklich begattet vom Hochzeitsflug wieder kam?
    Kurzum, Nachts um 2 saß die Königin noch außerhalb, eine einzige weitere Biene an ihrer Seite. heute morgen war sie weg.
    Was sagt Ihr dazu?


    Hier das Video:


    Liebe Grüße: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Anni,


    was für ein Zufall, dass du diesen Moment erwischt hast und auch noch ein Handy dabei hattest. Wäre der Anlass nicht so unschön, würde ich gratulieren.


    In der letzten Woche habe ich auch zwei junge Königinnen (tot und fast tot) vor den Beuten gefunden. Bei der Durchsicht diese Woche fand ich eine propere neue Königin mit Brutnest auf drei Waben. Vermutlich habe ich doch noch WZ übersehen und die neue Mama hat sich darum gekümmert und die Konkurrentinnen abgestochen.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo,


    irgendwie seltsam. Ich würde Traugott da fast zustimmen: Die riesigen Augen passen einfach nicht zur Königin, die sehen aus wie Drohnenaugen.
    Jedoch sieht der Hinterleib zumindest auf dem Foto königinnenartig aus und insgesamt hat diese Biene nicht den plumpen, kräftigen Bau einer Drohne.


    Eine typische Königin ist es aber irgendwie auch nicht....


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin zusammen!


    Habe mir das Video und die Bilder jetzt mehrfach und in Ruhe angeschaut, aber ich kann dieses "Wesen" keiner Kaste im Bien zuordnen. Vielleicht ist gerade das dem Tier zum Verhängnis geworden?! Das es nix Halbes und nix Ganzes ist bzgl. seines Geschlechts? Gibt es sowas bei Bienen?
    Und m.E. hat das Tier ein recht blankes Brustschidl, wenn ich mich nicht völlig verguckt habe. Also schon länger "gemobbt" worden und jetzt endgültig vor die Türe gesetzt? Oder tatsächlich eine sehr alte Königin, die jetzt beim "Umsturz" mit junger Königin entsorgt wird?


    Fragen über Fragen vom
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Das ist ja richtig spannend. Wie geht der Film zuende? Wird sie (Königin oder was) schließlich ermordet? Fliegt oder krabbelt sie weg? Oder hat er ein ganz anderes Ende?


    Jedenfalls Glückwunsch zu dieser Beobachtung und zu den tollen Bildern. Da interessiert mich sehr, wie Du (ebenso wie viele andere) Deine Bilder so gut in einen Forumsbeitrag bekommst. Ich versuchte es zuletzt über ImageShack, aber die Bilder wurden nur klein und mickrig wiedergegeben. Köntest Du vielleicht mal genau beschreiben, auf welche Art Du die Bilder einfügst? Ich wäre Dir dankbar.


    Holbee

  • So ein Zwischenwesen ist mir auch schon begegnet. Da war es allerdings eine ganz kleine Königin, die pechschwarz war, und zwar komplett. Die Bienen knäuelten sie ein, wie beim Schwärmen eine richtige Königin. Dieses Wesen war neben der normalen Königin im Bienenstock, die ich zu der Zeit in der Hand hielt.


    Gibt wohl noch einiges zu entdecken!


    Bernhard

  • Derjenige der jemals versucht hat Arbeiterinnenlarven in Drohnenzellen umzularven
    und durch mühselige Leogoimkerei,
    dann den Schlupf solcher Wesen beobachtet hat,
    wird diese Wesen kennen:daumen:
    Auch erscheinen diese Wesen wenn in Weiselnäpfchen Drohnenmaden von einer Königin sind, bei buckelbrütigen Arbeiterinnen funzt das aber kaum.


    Der
    Drohn

  • *Lach* -. Eure Antworten machen mich ja fix und alle.
    Ich dachte auch erst, es sei eine Drohne, aber dieser Hinterleib....? Ich kann doch eine Drohne von einer Königin unterscheiden...? Aber ein "Zwischenwesen"?


    Aber nun komme ich langsam ins Zweifeln, denn wir haben am nächsten Tag das Volk durchschaut und sind auf etwas Merkwürdiges gestoßen.
    Ich muss dazu den Verlauf erklären:


    Am 27. April haben wir aus diesem Volk einen Königinnenableger gemacht. Bedeutet: das Volk war seit 27.April Weisellos.
    Am 12. Mai - also 16 Tage später, entdeckten wir einige Weiselzellen, eine Königin war bereits im Volk rumlaufend.
    Diese haben wir - wie in einem anderen Thread schon mal erwähnt - fälschlicher Weise gleich mit einem Opalplättchen versehen.Sie lief wieder ohne Probleme ins Volk ein.
    Alle weiteren Spiel/Weisel/Sonstwasnäpfchen haben wir gebrochen!
    Am 18. Mai beobachten wir diese "merkwürdige" König/Königin, welche aus dem Stock geschmissen wurde.
    Am 19. Mai haben wir das Volk durchgesehen und folgendes darin vorgefunden:


    NICHT die markierte Königin, keine - zumindest uns aufgefallen - neue Königin.
    Dafür: MEHRERE Weiselzellen, teilweise verdeckelt, teilweise geschlüpft.


    Das war nach unserer Rechnung jedoch eigentlich nicht möglich.
    Es heißt doch so schon 3,5,8 - so wird die Königin gemacht.


    Vom 27 April an Weisellos, bedeutet doch, dass, wenn aus dem jüngsten, zuletzt gelegtem Ei eine Weiselzelle gemacht wurde, diese 16 Tage später geschlüpft wäre( was ja auch der Fall war)
    DANACH KÖNNTE noch die ein oder andere von uns übersehene Weisel geschlüpft sein, aber doch nicht ganze 22 Tage nach Königinnenentnahme?


    Folglich orientiere ich mich an den Worten des "Drohn" und mache mir nun ganz schwere Gedanken, ob mein Volk gerade dabei ist Buckelbrütig zu werden?????
    Andererseit: EIER/Stifte sehe ich keine! ( und ich habe diesbezüglich sehr gute Augen)


    Was könnte ich da jetzt noch tun? Die alte Königin wieder mit dem Volk vereinen?
    Oder doch noch mal bis zur nächsten Schwarmkontrolle am kommenden Samstag abwarten, ob doch eine Königin im Volk ist?
    Herrjeh, ich bin echt fix und alle :-(
    Danke für Eure Ratschläge: Anni


    PS: Ich wurde gefragt, wie ich das mit dem Bilderupload hier gemacht habe. Ich habe die Bilder auf meinen Server geladen und einfach verlinkt.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.