Ableger behandeln?

  • Hallo,


    habe am 4. Mai Brutableger gemacht mit 3 Brutwaben.Teils verdeckelt,teils frische Brut.
    Habe gelesen man solle die Ableger mit Milchsäure behandeln.
    Bin ich jetzt schon zu spät damit dran oder kann ich das machen wenn die Königin geschlüpft ist oder besser wenn alle Brut geschlüpft ist und Königin noch nicht?


    Danke im Voraus

  • MS-Behandlung erfordert Brutfreiheit, um richtig gut zu funktionieren.
    So wie auf meinem Anfängerlehrgang gelehrt wurde, ist der Augenblick wo die ersten Eier der neuen Königin gelegt wurden, der beste Behandlungzeitpunkt. Das wäre bei Dir so um den 25ten Mai.
    (Siehe auch hier, 3te Seite)

  • Für die Behandlung mit Ameisensäure ist es noch zu früh. Daher wie Josef schon schreibt Oxal- oder doch eher Milchsäure. Ich würde Milchsäure beforzugen. Sie wird ja auf jede Wabe gesprüht. Ich weiß nicht, was gefährlicher ist. Oxal- oder Milchsäure. Mein Verständnis sagt mir, Oxalsäure im Winter träufeln. Milchsäure im Sommer sprühen, aber nicht gegen den Wind. Ich denke, auch das Einathmen der Milchsäure ist nicht ohne.


    Gruß Kirstin

  • Oxalsäure kann man auch in 2,1%iger Lösung spühen.


    Ist dann überhaupt nicht zu vergleichen mit der Winterbehandlung.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Muss der Ableger denn Brutfrei sein? Habe am Samstag noch 5 Ableger gebildet und wollte diese am 25. Mai mit den anderen Ableger behandeln.Da ich die Königin zusetzten werde,würde das doch garnicht gehen mit der Brutfreiheit.


    Danke

  • Muss der Ableger denn Brutfrei sein? Habe am Samstag noch 5 Ableger gebildet und wollte diese am 25. Mai mit den anderen Ableger behandeln.Da ich die Königin zusetzten werde,würde das doch garnicht gehen mit der Brutfreiheit.


    Danke


    carlcox,behandeln bringt NICHTS weil Varoa in der Brut sitzt .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo zusammen,


    Omni du gibst genau wie dein Link 21 Tage als Behandlungsoptimum an. ( Brutfreiheit)
    Unser Imkermeister vom Imkerkurs sagte aber man soll 4 Wochen die Finger vom Ableger lassen.
    16 Tage Schlupf der Königin, 6 Tage bis zum Hochzeitsflug, ( so steht es in Wikipedia) 1 - 2 Tage Hochzeitflug,
    nach3 Tagen beginn der Eiablage.


    wo ist mein ( unser ) Denkfehler:confused:


    gruß Reinhold


  • Hallo Reinhold , zähle einfach noch 8 Tage offene Brut dazu . Zum behandeln dürfen die Zellen nicht verdeckelt sein .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo


    ich bin auch für eine Behandlung der Ableger nach 4 Wochen, das heißt die Königin sollte schon begattet und in Eilablage sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)